°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire

°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuireVon dem Titel Beautiful Disaster hatte ich durch andere Blogs schon gehört. Einige hatten das Buch bereits auf Englisch gelesen und es mehr als gelobt. In den USA ist es auch auf der Bestseller-Liste vertreten. Durch eine E-Mail aus dem Piper Verlag bin ich dann nochmal auf das Buch aufmerksam geworden und nach der Leseprobe hatte ich beschlossen, dass ich es vollständig lesen möchte. So landete schon kurze Zeit später das Rezensionsexemplar bei mir Zuhause. Und hier könnt ihr nun die Rezension lesen.
°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire
°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire
Verlag: PiperErscheinungsdatum: 16.04.2013Bindung: TaschenbuchSeitenzahl: 464ISBN: 978-3-492-30334-7Preis: 9,99 EuroReihe: s.u. – Weitere Infos
°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire
Als sie Travis zum ersten Mal in die Augen blickt, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Doch dann lässt Abby sich auf eine verhängnisvolle Wette mit ihm ein und gerät in ein gefährliches Spiel voller Hingabe und Leidenschaft, das sie bis an ihre Grenzen treibt…
°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire
Anfangs, beim Lesen des Kurzinhalts, dachte ich, dass es sich hier auch um einen Roman im Stile von Shades of Grey handeln würde. Nach der Leseprobe hatte ich aber dann doch den Eindruck, dass ich mich irre. Und so viel sei gesagt: Ich irrte tatsächlich!
Im Vordergrund der Geschichte steht die erst rein freundschaftliche und später immer intensiver werdende Beziehung der Protagonisten Abby Abbernathy und Travis Maddox. Die beiden treffen das erste Mal bei einem von Travis Kämpfen aufeinander und schon zu Beginn ist klar, dass sich hier eine spannende, wenn nicht spannungsgeladene Verbindung entwickeln wird.
Abby und Travis studieren an der selben Universität und könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Abby aus einem schwierigen Elternhaus kommt und ständig auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit ist, ist Travis der Draufgänger, der sich die ihm nachlaufenden Frauen vom Hals halten muss und bekannt ist wie ein bunter Hund. So scheint es auf den ersten Blick gar keine Basis zu geben.
Am Anfang des Buches macht es noch den Eindruck, als ob Travis Abby nur als eine weitere Trophäe in seiner Sammlung betrachten möchte, jedoch stellt sich schnell heraus, dass das Objekt seiner Begierde wenig Interesse zeigt und ganz und gar nicht auf engeren Kontakt abzielt. Gerade das scheint Travis zu reizen und so startet das gefährliche Spiel zwischen den beiden...
Durch die Geschichte wird Abby von ihrer besten Freundin America und Travis von seinem Cousin Shepley. Dieses beiden Figuren wiederum bilden ein Liebespaar und durchleben, nicht zuletzte wegen der späteren Schwierigkeiten zwischen Abby und Travis, turbulente Zeiten und geraten nicht selten auch an das Ende ihrer Kräfte.
America ist für Abby fast wie eine Schwester und erscheint an vielen Stellen im Buch fast mütterlich und tritt als Beschützerin auf. Aber auch Shepley übernimmt die Funktion eines Aufpassers und versucht Travis in präkären Situationen zur Ruhe und Zurückhaltung zu bewegen.
Das "Spiel" zwischen Abby und Travis beginnt mit einer harmlosen Wette, die aber schlussendlich den Startschuss für die mehr als komplizierte und auch intensive Beziehung der beiden bildet. Schnell entwickelt sich eine rasante, aber trotzdem gefühlvolle und telweise auch traurige Geschichte, die ich auf jeder Seite stark mitempfunden habe.
Abbys Vergangenheit steht ihr und Travis augenscheinlich im Weg, denn sie ist auf der Flucht vor etwas, was einst ihr Leben bestimmte.
Ich habe lange auf die Aufklärung hinter Abbys Geheimnis gewartet und erst im 2/3 des Buches erfährt der Leser, was Abbys Leben mit Beginn des Teenie-Alters widerfahren ist bzw. was früher ihren Alltag bestimmt hat. Jedoch wird meiner Meinung nach die dunkle Vergangenheit zu sehr aufgebauscht und wirkt sehr konstruiert. Weiterhin fand ich merkwürdig, dass Abby zwar mit den Geschehnissen der Jugend (wobei sie im Roman auch erst 19 Jahre alt ist) nichts mehr zu tun haben will, dann aber doch "rückfällig" wird, um einem Familienmitglied aus der Patsche zu helfen, mit dem sie eigentlich gebrochen hat.
Zu schnell sagt sie zu und zu leicht nimmt sie die "Reise in die Vergangenheit". Meiner Meinung nach hätte man die Schrecken der Vergangenheit noch besser herausarbeiten müssen.
Während Abby hin- und hergerissen ist, ob sie sich ganz und gar auf Travis einlässt oder vielleicht doch die Flucht ergreift, ist Travis sich absolut sicher, was er will und steht dafür ein. Ich habe also zwei starke Charaktere kennengelernt, die abwechselnd die Oberhand gewinnen, lieben, leiden und sich mit den Schwierigkeiten dern Gegenwart und Vergangenheit auseinandersetzen müssen. Trotz der Schwankungen zwischen den Figuren erscheint die Handlung aber glaubwürdig und nachvollziehbar.
Zur Covergestaltung sei noch gesagt, dass ich die Auswahl des Bildes sehr treffend finde und auch das zurückhaltende Blau einen anspricht. Vom Original unterscheidet sich das Cover nur wenig, was ich persönlich sehr angenehm finde, da Bild und Geschichte sehr gut harmonieren.
Jamie McGuires Stil überzeugt durch klare Bilder, Schnörkellosigkeit und sie versteht es, den Leser mit ihren Zeilen in das Geschehen zu ziehen. Man spürt förmlich die Spannung zwischen den Figuren und selbst schlägt einem das Herz bis zum Hals, wenn Abby und Travis an ihre Grenzen stoßen.
°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire
In keinster Weise handelt es sich bei Beautiful Disaster um einen schnöden und einfallslosen Liebeskitsch, viel mehr um einen spannenden, energiegeladenen Roman, der Suchtpotential hat und die Herzen derer, die komplizierte Beziehungen kennen oder verstehen, höher schlagen lässt.
Abby, Travis und ihre Welt haben mich gut unterhalten und or allen Dingen: mitfühlen und -erleben lassen. Dafür gibt es von mir 4 von 5 Lesezeichen.
°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire °°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire °°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire °°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire
°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire

°°° REZENSION °°° Beautiful Disaster – Jamie McGuire

Jamie McGuire


Neben Beautiful Disaster ist Anfang März 2013 der Titel Walking Disaster im Original von Jamie McGuire erschienen. Hier wird die Geschichte aus der Sicht von Travis noch einmal erzählt.Auch arbeitet die Autorin gerade an weiteren Beautiful-Romanen mit dem Titel The Maddox Brothers, in denen sie die Figuren Trent und Thomas thematisiert.
Homepage von Jamie McGuire
 Leseprobe zum Buch
Herzlichen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar und die Druckfahnen vorab!!!

wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
(Fahrrad-)Ansichten USA & Kanada
wallpaper-1019588
Lütticher Waffeln
wallpaper-1019588
Erfolgreich starten – 4 Tipps für Ihren ersten Arbeitstag
wallpaper-1019588
Auf den Roller, fertig, los
wallpaper-1019588
Tom Clancy's: The Division 2 - Playthrough-Serie #04
wallpaper-1019588
DC kündigt die animierte Umsetzung von Mark Millars Superman Red Son an
wallpaper-1019588
Das neue Picross-Spiel basiert auf der Anime-Serie Overlord