[Rezension] Addicted to you (Atemlos) von M. Leighton/ Band #1

[Rezension] Addicted to you (Atemlos) von M. Leighton/ Band #1Informationen zum Buch
Verlag:HEYNE
Erstausgabe (D): 2014Seitenzahl: 336Ausgabe: TaschenbuchOriginaltitel: Down to youOriginalausgabe: 2013ISBN-10: 3453418328ISBN-13: 978-3453418325
Autor: M. LeightinÜbersetzer: Kerstin WinterKaufen: | Amazon | Thalia | HEYNE |

Erster Satz: Mir ist ein wenig schwummerig vom Alkohol, aber auf eine angenehme Art. 

KlappentextAuf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ... 

Ein Roman von Frauen für Frauen.Das zeigt nicht allein das Cover sondern auch der Klappentext,  der vollkommen zum Vergnügen der Frau ausgelegt ist. Ich selbst war ganz und gar fasziniert von der Optik und dem kurzen inhaltlichen Einblick. Aber sind wir mal ehrlich: Wenn man ein Buch liest, von dem man weiß, dass es einzig und allein auf die Frauenwelt ausgelegt ist, kann man sich schnell den inhaltlichen Schwerpunkt vorstellen. Ich will mich nicht beklagen: ich mag dieses Genre und tauche unheimlich gerne in die sinnliche und verführerische Welt der starken, kriegerischen und besonders bösen Männerwelt ab. Ganz getreu dem Motto: „Boys in books are just better“. Ganz besonders ist mir eine Szene, in der ein Spiegel eine sehr große Rolle spielt, in meinen Gedanken geblieben.  Wenn ich so darüber nachdenke, wird mir schon ein wenig  heiss und mein Kopfkino schaltet sich augenblicklich ein. Umso schlimmer finde ich es, wenn diese wundervollen Gedanken mit kleinen Dingen gestört werden. Ich bitte euch: Cash und Nash?? Diese fantasievollen Namen tragen nämlich beide Hauptprotagonisten. Ich musste mich regelmäßig zusammenreißen, um nicht loszulachen oder leicht angesäuert die Augen zu verdrehen. Cash ist der ultimative Draufgänger, während Nash natürlich der Traum aller Schwiegermütter zu sein scheint. Willkommen Klischee!

"Irgendwie war es mir gelungen, mir einzureden, dass er längst nicht so attraktiv ist wie Nash, weil er als Bad Boy vielleicht unsympathischer rüberkommt, aber -mein Gott, was habe ich mich getäuscht."
Wenn man sich erst einmal mit den Charakteren auseinandergesetzt hat, wäre es eine Lüge, wenn ich behaupten würde, mein Lesefluss ist auch nur ansatzweise durch andere Einflüsse beeinträchtigt worden. Im Gegenteil: ich habe diesen Roman in zwei Tagen gelesen und war gefesselt von der sexuellen Spannung der Charaktere. Obwohl man den Plot mit der Zeit leicht vorhersehen konnte, war der Verlauf stimmig. Einzig der Cliffhanger am Ende des Buches, der eigentlich nicht wirklich einer war, da jedem Leser bis dato bekannt gewesen sein müsste, was passieren wird, war wirklich bitter enttäuschend. Fazit:Angenehme Unterhaltung mit lustvollen Momenten für zwischendurch. Ein Buch das man nicht an öffentlichen Orten lesen sollte, da durch gewisse erotische Szenen die Gefahr des Errötens besteht. Jedoch schockierend? Nein. Dennoch werde ich den zweiten Teil lesen, nicht weil mich der Verlauf der Geschichte zwingend interessiert, sondern aufgrund der sinnlichen und reizvollen Momente zwischen den Protagonisten.

wallpaper-1019588
[Manga] Real Account [7]
wallpaper-1019588
Mushoku Tensei: Neuer Trailer zur zweiten Hälfte veröffentlicht
wallpaper-1019588
Tipps für den Einstieg in New World
wallpaper-1019588
Strike Witches: Erster Synchro-Clip veröffentlicht