[Rezension] 365 Wege um das Glück anzuziehen von Richard Webster

x Autor: Richard Webster
x Übersetzerin: Astrid Ogbeiwi
x Titel: 365 Wege um das Glück anzuziehen: Einfache Schritte, um nichts dem Zufall zu überlassen und inneren und äußeren Reichtum zu erlangen
x Originaltitel: 365 Ways to attract Good Luck
x Genre: Ratgeber
x Erscheinungsdatum: 24. August 2015
x im Aquamarin Verlag
x 256 Seiten
x ISBN: 3894276940
x Erste Sätze: Was ist Glück und was kannst du dafür tun? Das Glück, das einem zufällt, wurde definiert als eine Kombination zufälliger Umstände, die einem Menschen Gutes bescheren. Wenn diese Definition zutrifft, dann ist Glück vorhersehbar.

Richard Webster ist einer der erfolgreichsten Lebenshilfe-Autoren weltweit. In seinen Büchern geht es ihm ausschließlich um praktische Hilfen zur Meisterung des Alltags. So bietet auch dieser humorvolle Wegbegleiter auf der Suche nach dem Lebensglück eine Fülle an Ratschlägen, um dem Glück auf die Sprünge zu helfen. In vielen Fällen liegt der wahre Grund für das weitverbreitete Unglücklichsein im Inneren des Menschen. Richard Webster zeigt viele verschiedene Wege auf, um die innere Einstellung zu verändern. Manchmal genügt ein Gebet an die Engel, ein kleiner Edelstein in der Tasche oder eine kurze Übung, um trübe Gedanken zu vertreiben. Ein wundervolles How-to-do-Buch, das jeden Tag des Jahres einen hilfreichen Tipp bereithält, um das große Glück auf dem kleinen Weg zu finden!

Auf der Suche nach Büchern zu positivem Denken stieß ich auf Richard Websters „365 Wege um das Glück anzuziehen: Einfache Schritte, um nichts dem Zufall zu überlassen und inneren und äußeren Reichtum zu erlangen". Das Cover selbst wirkte auf mich zwar etwas, als würde es sich um einen humorvollen Frauenroman handeln, aber auf die besagten 365 Wege war ich dennoch neugierig.

Neben der Tatsache, dass Richard Websters Worte sehr einfach zu lesen sind, hat das Buch noch einen weiteren großen Pluspunkt: ein sehr ausführliches Inhaltsverzeichnis. Tatsächlich sind genau 365 Glückstipps enthalten, und jeder einzelne ist dort aufgelistet. So lädt das Buch auch nach dem ersten Mal Durchlesen dazu ein, erneut etwas nachzuschlagen.

Bevor Webster aber beginnt, seine Geheimnisse zu offenbaren, gibt es erstmal eine knackige Einführung, die aber die wichtigsten Punkte zum Thema anspricht - nämlich: Was ist überhaupt Glück? Und Unglück? Wie ist mein eigener Standpunkt zu diesem Thema? Außerdem gibt Webster noch einen Ratschlag, wie man das Buch am besten liest.

Gegliedert ist „365 Wege um das Glück anzuziehen" in 4 Teile, unter denen die 365 Tipps aufgeteilt wurden. Zudem findet man wiederum unter jedem der Teile noch eine zusätzliche Einführung. Teil 1 beschäftigt sich damit, selbst aktiv zu werden. Hier gibt es die ersten 59 Ratschläge, die sich mit der eigenen Person beschäftigen und aufzeigen, wie man allein durch sein Verhalten bereits angenehmere Umstände anzieht - z. B. Hilfsbereitschaft, Charisma, Selbstakzeptanz ...

Teil 2 behandelt die ‚Werkzeuge zum Glück', verschiedene Kulturen und ihren Umgang mit den Werkzeugen, Glücks- und Edelsteine und die verschiedensten Glücksbringer, von Pflanzen über Tiere bis hin zu Symbolen und Gegenständen. Teil 3 behandelt das Glück nach Kategorien wie Liebe, Häusliches und Jahreszeiten, Tage, Monate, Jahre.

Teil 4 sagte mir am meisten zu. Neben Nahrungsmitteln, Glückstieren und einem eigenen Abschnitt über Südostasien (sehr interessant) nimmt der Abschnitt über Volksglauben den größten Teil ein. Einiges kannte ich bereits aus meiner Familie, aber vieles war mir noch unbekannt - und egal ob man daran glaubt oder nicht, ich finde es immer toll, wenn alte Bräuche in Erinnerung gehalten werden.

Empfehlen würde ich Richard Websters Werk somit eigentlich jedem, der auch nur ein bisschen offen ist für die kleinen glücksbringenden Rituale des Alltags - ich bin mir sicher, dass jeder erkennen wird, dass er das ein oder andere bereits instinktiv tut, um seinem eigenen Glück auf die Sprünge zu helfen - und sei es nur durch Daumendrücken.

Ein umfassendes und äußerst sympathisches Werk über alles zum Thema „dem Glück auf die Sprünge helfen" - macht richtig Spaß.

[Rezension] 365 Wege um das Glück anzuziehen von Richard WebsterÜber den Autor (lt. Klappentext):

Richard Webster ist in Neuseeland geboren und aufgewachsen. Für die Welt des Übersinnlichen interessierte er sich bereits seit dem Alter von neun Jahren. Als Teenager beschäftigte er sich mit Hypnose und wurde später professioneller Bühnen-Hypnotiseur. Nach seinem Schulabschluss war er im Verlagswesen tätig und erwarb eine Buchhandlung. Das Konzept der Reinkarnation hat wesentlich zu seiner Entscheidung beigetragen, Rückführungsspezialist zu werden. Außerdem leitete Richard Webster Seminare zur Entwicklung medialer Fähigkeiten, die auf vielen seiner Bücher aufbauen. [...]