Review zu My Honey Boy Band 1 – Liebe mal anders!

Review zu My Honey Boy Band 1 – Liebe mal anders! Werfen wir ein Blick auf die etwas andere Romanze My Honey Boy von Junko Ike. Vielen Dank an KAZÉ Manga für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Handlung

Eine Geschichte von der Liebe der etwas anderen Art. So beginnt die Geschichte zwischen Mei und Shiro, die wohl kaum verschiedener sein könnten. Das taffe Mädchen und der schrille Junge mit dem handwerklichen Geschick treffen aufeinander.

Der Beginn einer lustigen und amüsanten Liebesgeschichte. Die Geschichte nimmt ihren Lauf und stellt die beiden vor die verrücktesten Geschehnisse. Werden die zwei es zusammen durchstehen? Wie wird sich die Beziehung zwischen Mei und Shiro entwickeln?

Für eine fesselnde und gute Handlung, mit etwas anderen Charakteren, gibt es eine Wertung von 10,0 Punkten.

Zeichenstil

Die Zeichnungen kommen aus der Feder von Junko Ike. Die Zeichnungen sind sehr detailreich gehalten, vor allem bei den Charakteren. Das reicht von der Darstellung der Charaktere bis hin zu den Details wie Falten in den Kleidungsstücken.

Auch mit viel Licht und Schatten wird gearbeitet. Die Zeichnungen bringen die Handlung bestens herüber und reichen völlig zum Verstehen des Manga aus.

Da auch diese Kategorie perfekt umgesetzt ist, gibt es eine Wertung von 10,0 Punkten.

Perspektive

Die Perspektive wechselt immer mal wieder zwischen Mei und Shiro. Jedoch ist sie hauptsächlich bei Mei, da sich alles um sie dreht und wie Shiro und die anderen sich ihr gegenüber verhalten.

Die Perspektive ist jedoch gut gewählt und auch Perspektivenwechsel erkennt man bestens. Denn aus Meis Perspektive sieht man bestens, wie sich ihre Einstellung verändert und vor allem wie sie sich verändert.

Auch die Perspektive wurde grandios gewählt und verdient daher eine Wertung von 10,0 Punkten.

Fazit

Definitiv mal ein Romance-Manga der etwas anderen Art, bei dem man nicht nur Liebesgefühle hat, sondern auch jede Menge zum Lachen. Gespannt blickt man Band 2 entgegen und fragt sich, wie die Geschichte ihren Lauf nehmen werde. Der Preis von 6,50€ ist für rund 180 Seiten Lesespaß definitiv nicht übertrieben. Eine Empfehlung für alle, denen mal eine lustige Romanze in das heimische Regal flattern darf!

Kaufen könnt ihr euch den Manga hier: Review Honey Band Liebe anders!Review Honey Band Liebe anders!Review Honey Band Liebe anders!Review Honey Band Liebe anders!Review Honey Band Liebe anders!Review Honey Band Liebe anders!

Review zu My Honey Boy Band 1 – Liebe mal anders!

Stellvertretender Chefredakteur bei Japaniac. Zuständig für Gewinnspiele oder andere Specials. In meiner Freizeit habe ich nichts gegen eine entspannte Runde an der Konsole. Leidenschaftlicher Anime-Fan und nerdiger Otaku seit mehreren Jahren.


wallpaper-1019588
5 ausgezeichnete Gründe warum Du einen Fitness Tracker brauchst
wallpaper-1019588
#Mangamonat Verlage: Altraverse
wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
Zusammen ist alles besser
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 80
wallpaper-1019588
Heute bin ich im Halloween Spezial von Ma-Go am Start und berichte über meine Erfahrung mit Hexenfilmen
wallpaper-1019588
Verpackungslos einkaufen im Lose Dresden
wallpaper-1019588
Saekano: How to Raise a Boring Girlfriend – Neue Informationen zum Film bekannt