Review zu Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt – Light Novel Band 1

Er schleimt wieder! Rimuru Tempest ist zurück mit einem neuen Ableger des beliebten Franchise und noch schleimiger als bereits zuvor. Der Verlag altraverse entschied auch die Originalvorlage zum Anime und Manga nun auf Deutsch zu publizieren.

Handlung

Der 37-jährige Satoru Mikami führte bisher ein eher unspektakuläres Leben. Nach seinem Universitätsabschluss fing er in einer Baufirma an, in welcher er bis heute arbeitet. Bei einem abendlichen Treffen mit einem Freund und dessen Verlobten, kommt es jedoch zu einem tragischen Zwischenfall: Mikami wird ermordet.

Doch er bleibt nicht tot und erwacht stattdessen in einer Parallelwelt, in welcher Magie allgegenwärtig ist. Für so manchen Mensch mag dies wie ein herrlicher Traum klingen, doch Mikami wird nicht in seinem gewohnten Körper wiedergeboren.

Stattdessen befindet sich der Mann nun im Körper eines blinden und tauben Schleims - also ein Wesen, welches in klassischen RPG-Games als schwächste Art der Monster gilt. Mit dieser Problematik muss sich Mikami nun zurechtfinden.

Während er nun als Schleim umherwandert, trifft Mikami auf den Sturmdrachen Veldora. Dieser wurde bereits vor 300 Jahren von einer mächtigen Heldin versiegelt. Die beiden dämonischen Erscheinungen schließen sich zusammen und beginnen somit ihr Abenteuer in einer anderen Welt. Dabei treffen sie auf die verschiedensten Bewohner dieser Welt wie Goblins, Zwerge und Elfen.

Über die Light Novel

Auf etwa 300 Seiten erstreckt sich der erste Band der Schleim-Novel. Diese sind dabei in sechs Kapitel unterteilt und bilden zusammen einen ersten kleinen Arc, der bislang 15 Bände umfassenden Geschichte. Wesentlich wird dabei zunächst der durch Anime und Manga prominente Maincast des Franchise eingeführt.

Im Schreibstil erweist sich die Light Novel bislang allerdings noch unter dem gewohnten Niveau der Serie. Die Comedy-Elemente zünden nur bedingt und scheinen teils die Action und Dynamik des Werks zu tilgen. Der Lesefluss allgemein hat sich als eher schleppend erwiesen.

Dennoch bietet die Veröffentlichung insbesondere Einsteigern in das Medium Light Novel einen Einblick in eben jene - besonders in dem typischen Stil für Isekai („andere Welt") -Stories. Eine tiefgründige Handlung darf nicht erwartet, maximal erhofft werden.

Nichtsdestotrotz wird den Fans des Schleims und seinen Kameraden sicherlich ein Mehrwert geboten. So erhält der Leser beispielsweise genauere Einblicke in die Figur der Shizue, die von Ifrit besessene Japanerin.

Für Einblicke wie diese erweist sich die Romanvorlage zum TV-Anime also durchaus als interessant und eine gute Ergänzung für die eigene (Isekai-)Sammlung. Im Gegensatz zum erhältlichen Manga, setzt die Originalquelle auf eine gesetztere Erzählgeschwindigkeit.

Über Fuse und Mitz Vah

Nach eigenen Angaben fing Autor Fuse das Schreiben auf der Arbeit mangels ausreichender Beschäftigung an. Mittlerweile machte er das Schreiben zum Beruf und ist an zahlreichen Produktionen um das Schleim-Franchise beteiligt. Als Easteregg tritt zudem ein gleichnamiger Charakter in der vorliegenden Light Novel sowie deren Adaptionen auf.

Mitz Vah erlangte ebenso als Artwork-Designer des Franchise größere Popularität. Alleine auf Twitter folgen dem Illustrator mehr als 30.000 Nutzer. Anlässlich seines Geburtstags dieses Jahr, trat der Künstler zudem in die Öffentlichkeit - in Form eines Mirror-Selfies.

Fazit

Fans von Isekai-Werken, des Schleims im Allgemeinen oder auch all jene, welche der Manga mit seinem Pacing nicht zufriedenstellt, dem sei zur vorliegenden Light Novel definitiv zu raten. Zwar unterbreitet sich dem Leser keinesfalls ein neuartiges Konzept, doch erweist sich dieses zumindest als eine stets bemühte Fantasy-Geschichte. Der Protagonist Rimuru erscheint dabei jedoch stellenweise sehr unsympathisch - nicht zuletzt durch dessen Abgehobenheit und diverser Eigenlobe.

Dennoch, wie eingangs bereits erwähnt, sind wir überzeugt, dass auch die Light Novel bei den Fans Anklang finden wird. Wir vergeben darüber hinaus eine Bewertung von 6,5 Punkten für das Gesamtpaket.

Abschließend möchten wir uns bei altraverse für die Bereitstellung eines Lese-Exemplares bedanken. Eine digitale Leseprobe ist auf der Website des Verlags leider nicht bereitgestellt.

Review Meine Wiedergeburt Schleim einer anderen Welt Light Novel BandReview Meine Wiedergeburt Schleim einer anderen Welt Light Novel BandReview Meine Wiedergeburt Schleim einer anderen Welt Light Novel Band

wallpaper-1019588
Der Selbstoptimierer: Mit Self-Tracking zur Selbsterkenntnis
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Gewinne 1x Yona-Komplettbox als DVD/Blu-ray!
wallpaper-1019588
Grapic Novel-Lizenz zu „Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend“ gesichert
wallpaper-1019588
Ein jüdischer Don Quijote
wallpaper-1019588
NEWS: Nada Surf kündigen neues Album “Never Not Together” an
wallpaper-1019588
Die Mallorca Fashion Week geht in die zweite Runde