Review zu Love you TILL YOU DIE, Band 01

Girls Love muss nicht immer ausschließlich aus einer schlichten Romanze bestehen. Interessant wird es erst recht, sobald weitere Genre und eine tiefgründigere Handlung hinzukommen. Ob dies bei Love you TILL YOU DIE der Fall ist, erfahrt ihr in folgender Rezension.

Seit Anfang Juni ist der erste Band bei TOKYOPOP auf Deutsch erhältlich. Dieser verspricht ein spannender Vertreter eines Mixes aus mehreren Genre zu sein, unter anderem Girls Love. Es sei anzumerken, dass zahlreiche Bände der Auflage aufgrund der Corona-Pandemie von äußerlichen Schönheitsfehlern betroffen sind.

Handlung

Das unscheinbare und zurückhaltende Mädchen Shiina wünscht sich nichts sehnlicher als den Frieden. Dabei scheint sie im Mädchen-Waisenhaus, das auch als Magieschule dient, gänzlich fehl am Platz zu sein. Denn diese Magieschule bildet die Kinder zu magischen Soldaten aus, welche für ihr Land in den Krieg ziehen sollen.

Das Gerücht einer Geheimwaffe namens „Mimi" macht die Runden in der Schule. Sie soll ein absolutes Ass im Töten sein. Eines nachts sitzt Shiina gedankenverloren auf der Treppe und begegnet einem blutüberstömten Mädchen, welches sich als Mimi entpuppt. Diese findet Gefallen an Shiinas Geruch und wird schon am nächsten Tag in Shiinas Klasse eingegliedert.

Zu allem Überfluss wird Mimi auch noch Shiinas neue Zimmergenossin, da ihre Vorherige ums Leben kam. Doch Mimi ist nicht an ein normales Menschenleben gewöhnt, so entwickelt sich eine rasante Achterbahnfahrt, die sich Shiina nicht hätte erträumen können und wollen. Die Begegnung der beiden Mädchen scheint als Ausgangspunkt beide Leben nachhaltig zu verändern.

Love you TILL YOU DIE ist auf der Verlagsseite als Girls Love deklariert. Aufgrund der Handlung sind die Elemente des GLs bisher nur sehr bedingt als solches zu bezeichnen. Es werden zwar Küsse zwischen verschiedenen Charakteren ausgetauscht, jedoch ist nicht unbedingt klar ersichtlich, welche Intention damit beabsichtigt ist. Der Kuss, wahrscheinlich unabhängig vom Geschlecht, erfüllt schließlich noch einen anderen Zweck.

Der erste Band nimmt sich fast ausschließlich der Hinführung und Erklärung an die Charaktere und der Welt an. So wird vor allem Shiina als Person und später auch die Beziehung zu Mimi thematisiert. Ein Auftakt der Spannung und Handlung ist gegen Ende des ersten Bandes deutlich zu vernehmen, da der Manga stark gen Richtung Fantasy und Action driftet.

Die Handlung vermag das Rad nicht neu erfunden zu haben, jedoch bringt das Genre des Girls Love einen frischen Wind mit und wertet die Gegebenheiten spürbar auf. Somit vergeben wir eine Wertung von 8,5 Punkten.

Zeichenstil

Mangaka Nachi Aono ist kein unbeschriebenes Blatt und in Japan gehen schon mehrere Manga auf ihr Konto. Mit dem Manga Love you TILL YOU DIE feiert sie ihr deutsches Debüt. Ihr Zeichenstil ist recht einfach gehalten, teils wirkt dieser skizzenhaft.

Große Panels sind nicht allzu häufig anzutreffen, der Fokus liegt weitgehend auf den Charakteren und deren Kennenlernen. Die Hintergründe werden des Öfteren nur schemenhaft angedeutet und sind zumeist wenig detailreich. Für den ersten Band wirkt es nicht allzu schlimm, wenn man jedoch an die Kampfeinsätze in den Folgebänden denkt, hofft man auf mehr Detailreichtum.

Der Manga verfügt über durchschnittlich wenig Text und ist daher schnell zu lesen. Gefühle werden hauptsächlich über Mimik und Gestik vermittelt, überaus löblich möchte man an dieser Stelle betonen. Dies wird vor allem durch die häufigen Nahaufnahmen von Gesichtern bestärkt. Einzig ein Problem gibt es, dass die Panels teils nicht stringent angefertigt wurden. So erscheint Mimi in einem Panel blutübertsömt, im Nächsten jedoch nicht mehr; so zieht sich das Geschehen über die komplette Szene hinweg.

Leider weist der Manga in puncto Zeichenstil Schwächen auf. Für die Folgebände hoffen wir daher auf mehr große Panels und die Einarbeitung von detailreicheren Hintergründen. Anzubringen ist noch, dass es am Anfang eine doppelt bedruckte Farbseite gibt. Auch am Ende des Manga gibt es zwei Seiten, die sich über eine Doppelseite erstrecken und hierbei das Cover und die Bandrückseite ein weiteres Mal in Farbe abbilden. Daher vergeben wir 7,0 Punkte.

Perspektive

Wie eingangs beschrieben, dreht sich der Manga anfangs kurz nur um Shiina. Dies wechselt schlagartig, als Mimi in ihr Leben tritt. Von diesem Moment an betrachtet man beide Personen in der Regel zusammen, meist weiterhin aus Shiinas Sicht.

Gegen Ende des Bandes wechselt die Perspektive, um mehr Spannung aufzubauen und Fragen um Mimis Person aufzuwerfen. Dies gelingt durchaus und gibt dem Leser mehr Informationen an die Hand, womit die Leserschaft Shiina einen Schritt voraus ist. Außerdem dient es damit als gelungener Abschluss, um den weiteren Verlauf im nächsten Band lesen zu wollen.

Die Charakterzüge beider Protagonistinnen könnten nicht unterschiedlicher sein und ergeben einen durchaus spannenden Mix. Da man gegen Ende des Manga einen kurzen Blick auf Mimis Perpektive erhaschen konnte, hofft man auf eine perspektivenwechselreiche Fortsetzung.

Aufgrunddessen vergeben wir für die Perpektive eine Wertung von 9,0 Punkten.

Fazit

Die Handlung mag für manche Geschmäcker etwas zögerlich voranschreiten; dies ist angesichts einer mehrbändigen Reihe allerdings völlig in Ordnung. Gerade zu Anfang sollte der Fokus vermehrt auf der Vorstellung und dem Kennenlernen der Charaktere liegen.

Positiv sticht vor allem hervor, dass es sich bei Love you TILL YOU DIE nicht um einen reinen Girls Love-Titel mit den typischen Elementen handelt, sondern er sich auch weiterer Genre bedient. Dadurch ist der Titel für ein breiteres Publikum geeignet und sollte unbedingt ausprobiert werden.

Damit du dir selbst ein besseres Bild vom Manga machen kannst, stellt TOKYOPOP eine kostenlose Leseprobe auf deren Verlagsseite zur Verfügung.

Abschließend bedanken wir uns zudem herzlich bei TOKYOPOP für das Review-Exemplar.

wallpaper-1019588
Review zu Blue, Clean
wallpaper-1019588
Dreharbeiten zur Live Action-Adaption „Cowboy Bebop“ werden fortgesetzt
wallpaper-1019588
Publisher KAZÉ sichert sich Movies zu „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“
wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar