Review: Weleda Wildrose- Glättende Feuchtigkeitspflege


Hey, ihr Lieben!

Ich habe mich mal wieder in den dm verirrt und da ich eine neue Gesichtscreme brauche, habe ich mich mal in der Naturkosmetik umgesehen, da die Inhaltsstoffe in den meisten Cremes leider nicht wirklich gut sind. 

Von den Weleda- Pflegeserien habe ich schon viel Gutes gehört, allerdings bin ich was Gesichtscremes angeht ziemlich empfindlich und neige eher ungerne zu Spontankäufen, da ich bei zu reichhaltigen Cremes besonders auf der Stirn zu Pickelchen neige bzw. bei weniger Feuchtigkeitsspendencremes zu Trockenheitsfältchen.

019ff699a03906d64c702df3a0c60f1081af5fc411

01dde985659451e940e7c8a8142f2a6ae1490bd759

Besonders ins Auge gefallen ist mir die Weleda Wildrosen-Serie, die laut Verpackung für Normale- und Mischhaut geeignet sein soll, erste Fältchen mildert und die Vitalität der Haut bewahrt. Das Problem, das ich bisher mit Cremes aus dem Naturkosmetikbereich hatte (wie zum Beispiel von Alnatura), bestand darin, dass sich immer ein leichter Film auf die Haut gelegt hat und die Pflege nicht richtig eingezogen ist.

Da ich also spontan nicht 15,95€ für 30 ml ausgeben wollte, ohne die Creme vorher getestet zu haben, habe ich Weleda angeschrieben und gefragt, ob sie mir nicht ein Pröbchen zum Testen zuschicken könnten. Ich bekam prompt eine nette Antwort und wenige Tage später ein Tübchen von 7ml der Wildrosen- Creme nach Hause.

 

flamingo_43825

 

Ich habe die Feuchtigkeitspflege zunächst nach der Reinigung aufgetragen, ein wenig einziehen lassen und anschließend meine Foundation drüber gegeben- so weit, so gut. Als ich dann jedoch mein Puderrouge darüber geben wollte, hat mich echt der Schlag getroffen, da es sich nur sehr fleckig auftragen ließ und auch nur schwer zu verblenden war. Das lag leider zum einen daran, dass die Creme für mich wohl etwas zu reichhaltig ist und auch wieder den besagten Film auf der Haut hinterlässt- ich weiß nicht, ob ihr das auch schon mal bei Naturkosmetikprodukten festgestellt habt.

Bei dem einen Versuch ist es tagsüber, wenn ich mich schminken wollte dann auch geblieben, da mein Rouge wirklich nicht mehr zu retten war. Ich habe sie allerdings jetzt schon circa alle drei Tage abends als kleine Kur aufgetragen, weil sie schön pflegt und auch ein sehr pralles Hautbild zaubert. Der Wildrosenduft ist meiner Meinung dafür auch ein Pluspunkt, da man ein richtiges Wellnessgefühl bekommt.

Mein Fazit lautet also: Für meine Haut ist die Creme tagsüber zu reichhaltig, da die Pflegestoffe nicht richtig aufgenommen werden können und somit ein Film auf der Haut zurückbleibt, der einen vernünftigen Puderauftrag unmöglich macht. Als nächtliche Kur ist die Creme (für mich!) aber sehr gut geeignet und zu empfehlen, da das Hautbild tatsächlich erfrischt und geglättet wird. Zusätzlicher Bonus ist der tolle, natürliche Duft!

Man darf natürlich nicht vergessen, dass jede Haut anders ist und andere Bedürfnisse hat- vielleicht hast du mit dieser Creme ja gute Erfahrungen gemacht?

 

Viele liebe Grüße,

Signatur Anne


wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]
wallpaper-1019588
Biomutant: 10 Tipps für den richtigen Einstieg
wallpaper-1019588
Die charismatischsten modernen Videospielcharaktere
wallpaper-1019588
The Big Con verbindet Puzzles und Storytelling