Review: Steins;Gate 0 Volume 3

Am 27. Februar 2020 veröffentlichte peppermint anime das dritte Volume zu „Steins;Gate 0" auf DVD und Blu-Ray. Wir haben erneut einen Blick in die düstere β-Weltlinie von „Steins;Gate 0" gewagt, um zu erfahren, ob es Okarin doch noch gelingt den dritten Weltkrieg zu verhindern oder ob die Welt - wie er sie kennt - dem Untergang geweiht ist. In der nun folgenden Review berichten wir euch von diesem Abenteuer und was wir davon halten.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

Mama, Mama

Volume 3 von „Steins;Gate 0" beginnt bei Folge 13. Wir befinden uns immer noch im Winter 2011. Kagari hat sich endlich daran erinnert, dass Mayuri in der Zukunft ihre Mutter ist. Sichtlich überfordert mit der Situation versucht Mayuri doch damit klar zu kommen und behandelt Kagari so gut es geht wie ihre Tochter. Doch nicht jeder ist froh über Kagaris Glück. Suzuha, die immer noch versucht Okabe davon zu überzeugen mit ihr den Tod Kurisus zu verhindern, brüllt Kagari aus Neid davor, dass diese sich nicht mehr an die schlimmen Dinge der Vergangenheit erinnern muss und ein halbwegs normales Leben führen kann, an. Das kränkt Kagari sehr. Während Mayuri eine Party plant, damit sich die beiden wieder versöhnen, verschwindet Kagari urplötzlich. Zur selben Zeit findet Okabe heraus, dass sie eventuell einer Gehirnwäsche unterzogen wurde

Vom Regen in die Traufe ins Licht

Daraufhin gibt es einen Time-Skip zur Regenzeit Japans, welche im Juni/Juli herrscht. Kagari ist immer noch verschwunden, aber das Leben muss für unsere Helden weitergehen. Suzuha und Daru versuchen Maho davon zu überzeugen, ihnen beim Bau einer Zeitsprungmaschine, für den Fall, dass etwas schief geht, zu helfen. Erst einmal lehnt sie ab. Als jedoch Kagari Suzuha auf einmal attackiert, um den Upa, den Mayuri ihr geschenkt hat, zurück zu bekommen, willigt sie ein.

Ein außergewöhnliches Date

Suzuha versucht weiterhin ihren Vater Daru mit ihrer Mutter Yuki zu verkuppeln. Da alle anderen Methoden bisher fehl schlugen, lügt Suzuha Daru an und behauptet, dass sie in einem ihrer alten Kinderbilder langsam verschwindet. Mithilfe von Faris, Mayuri und Maho versucht sie nun ihren Vater zu einem unwiderstehlichen und stattlichen jungen Mann zu verwandeln. Das daraufhin folgende Date mit Yuki scheint prima zu laufen. Jedoch lässt Yuki Daru kurz bevor dieser ihr seine Liebe gestehen kann einfach stehen. Was ist nur falsch gelaufen?

Review: Steins;Gate 0 Volume 3©️2018 MAGES./KADOKAWA/ STEINS;GATE 0 Partners Orihime und Hikeboshi

Als Okabe entdeckt, dass Daru und Maho an einer neuen Zeitsprungmaschine arbeiten, rastet dieser komplett aus. So sehr, dass sich der sonst friedliebende Daru sogar dazu gezwungen fühlt Okabe zu schlagen. Mayuri bekommt alles mit, auch den Fakt, dass Kurisu, die Okabe über alles liebt, ihr Leben für sie geopfert hat. Das nimmt sie sehr mit und sie versucht dies auch Okabe zu erklären. Bei ihm stößt sie jedoch auf Granit, weshalb sie sich dazu entschließt, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Wird es ihr gelingen?

Bild und Animation

Wie auch schon Volume 1 und 2 ist natürlich auch Volume 3 von „Steins;Gate 0" in 1080p und im 16:9 Format gemastert. Dies sorgt für ein klares und sehr scharfes Bild, was besonders in diesem Volume zur Geltung kommt.

Im dritten Volume schwingt der Ton der Geschichte von heiter und albern zu tief melancholisch und fast schon depressiv und wieder zurück. Diese Stimmungsschwankungen schafft es Studio White Fox hier meisterlich visuell darzustellen. Dunkle und düstere, wie auch helle und fröhliche Bilder ergänzen die Szenen, die sie begleiten, grandios und schaffen es so, die Stimmung einer Szene gut einzufangen.

Review: Steins;Gate 0 Volume 3©️2018 MAGES./KADOKAWA/ STEINS;GATE 0 Partners Ton und Synchronisation

Die technische Umsetzung hat sich auch im Bereich des Tons nicht verändert. Man hat weiterhin die Wahl zwischen japanischem und deutschem Ton, die beide in DTS-HD MA 2.0. angeboten werden. Der Ton ist weiterhin klar und in keinem Moment hat man den Soundtrack oder die Stimmen nicht wahrnehmen können.

In diesem Volume ist uns wieder einmal die Leistung der Synchronsprecher unheimlich positiv aufgefallen. Erneut möchten wir insbesondere Friedel Morgenstern als Mayuri, und Charlotte Uhlig als Suzuha loben. Beide hatten in diesem Volume unheimlich schwierig darzustellende Szenen, in denen die Charaktere geweint haben, was für beide in diesem Ausmaße und in dieser storytechnischen Wucht nicht üblich ist. Und doch ist es den beiden gelungen, diese Szenen zu meistern. Natürlich hat aber auch der Rest des Teams fantastische Arbeit geleistet.

Physische Umsetzung

Wie ihr es von uns schon kennt, hat die physische Umsetzung des Produkts keinen Einfluss auf die Gesamtwertung des Reviews. Dieser Abschnitt dient mehr dazu, euch ein Bild von dem zu vermitteln, was euch als Käufer erwartet. Dabei beziehen sich alle Beschreibungen auf die Blu-Ray-Fassung des dritten Volumes der Serie.

Das Volume kommt wie gewohnt in einem Digipack mit eigenem Pappschuber daher. Das FSK-Logo auf dem recht stabil wirkenden Schuber ist glücklicherweise nur aufgeklebt und lässt sich rückstandslos entfernen. Als Motiv für dieses Volume wurde Daru gewählt, welcher auf dem Digipack von der fröhlich dreinblickenden Faris ergänzt wird. Leider ist das FSK-Logo auf das Digipack selbst aufgedruckt.

Fazit

Volume 3 von „Steins;Gate 0" knüpft wunderbar dort an, wo Volume 2 aufgehört hat. In diesem Volume haben endlich einmal die Nebencharaktere die Möglichkeit sich ins Rampenlicht zu stellen, was für Abwechslung in der doch düsteren und depressiven Story sorgt. Die deutsche Synchro entfaltet in diesem Volume ihr volles Potenzial und schafft es eigentlich immer der japanischen Synchro ebenbürtig zu begegnen.

Wem „Steins;Gate", wie auch die ersten beiden Volumes von „Steins;Gate 0" bereits gefallen haben, dem können wir hiermit Volume 3 nur wärmstens empfehlen!

Allgemeine Daten
    Review: Steins;Gate 0 Volume 3

Veröffentlichung: 27. Februar 2020

Publisher: peppermint anime

Genre: Sci-Fi, Drama,

Laufzeit: ca. 150 Minuten

FSK: 12

Bild: 1080p

Ton/Sprache: DTS-HD MA 2.0 Deutsch und Japanisch

Untertitel: Deutsch

Bestellen bei Amazon.de:
Handlung

Das Rätsel um Kagari ist immer noch nicht gelöst. Obwohl sie sich wieder an einiges erinnern kann, bleiben noch viele Tatsachen ungeklärt. Als sie dann plötzlich verschwindet, überlegen Daru und Maho, ob es nicht doch noch möglich wäre, eine Zeitsprungmaschine zu entwickeln. Da Okabe immer wieder vor den Gefahren gewarnt hat, die dies mit sich bringen würde, versuchen sie dies aber vor ihm geheim zu halten.
Währenddessen sorgt sich Suzuha darum, dass sie vielleicht nie geboren wird, sollten ihre Eltern nicht bald zueinander finden. Auch Mayuri kämpft auf ihre stille Art mit einigen Gewissenskonflikten und trifft zuletzt eine tiefgreifende Entscheidung, die alles verändern könnte ...

Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Teitur: Gegen die Trübsal
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Watch Active 2 Test
wallpaper-1019588
Arbeitslose und Einwanderer sollen den Mangel in landwirtschaftlichen Betrieben decken
wallpaper-1019588
1st online Whisky Tasting - Samstag, 18. April 2020 17-18 Uhr