Review: My Hero Academia Staffel 1 Volume 3 [DVD]

Review: My Hero Academia Staffel 1 Volume 3 [DVD]

Mit einer Menge geballter Action reiht sich die dritte Volume in die Reihe der Serie ein. Bereits mit den ersten Folgen hat die Serie bewiesen, dass sie durchaus eine der besten Animes der letzten Jahre ist. Mit vielen gewonnenen Preisen und einem breiten Sortiment von Manga bis hin zum Anime hat sich das Franchise eine durchaus solide Fanbase aufgebaut. Die Erscheinungsdaten der Volumes lagen ungefähr 2 Monate auseinander, so dass die zweite Volume am 15. Juni erschienen war und die dritte Volume am 17. August.

In diesem Review nehmen wir die dritte Volume genauer unter die Lupe und bewerten, ob sie den Anforderungen der ersten beiden Volumes gerecht werden kann.

Das sind Schurken!

Der junge Izuku Midoriya hat nach hartem Training und Anstrengung die Spezialität des Nr. 1 Superhelds erhalten, One for All. Während Izuku versucht die Macht der Spezialität zu kontrollieren wird die Kraft in All Might immer schwächer, was der Anhaltspunkt der Volume ist. Nach einem gigantischen Ansturm an Reporter haben Schurken die Lehrpläne studiert, um zu wissen wann und wo All Might unterrichtet. Nachdem das Training für die Schüler der 1A in den verschiedenen Katastrophenzonen beginnt, passiert plötzlich das Unmögliche. Wie aus dem Nichts erscheinen vor der Klasse und den beiden Lehrern Aizawa und Nr. 13 eine Vielzahl von Schurken. Diese verfolgen das Ziel das Symbol des Friedens, All Might, zu töten. Der Kopf des Überraschungsangriffs ist hierbei Tomura Shigaraki, der mit bloßem Handkontakt den Gegner zertrümmern kann. Unterstützt wird dieser von Kurogiri, der mit Warp-Gates die Schurken einschleusen konnte und die Truppe äußerst mobil macht. Zusätzlich hat ein weiterer mit seiner Spezialität die Sicherheitssysteme lahmgelegt, so dass die Helden keine Chance haben die Außenwelt zu erreichen.

Nun versucht Herr Aizawa, oder auch als Held Eraserhead bekannt, die Gefahr für die Schüler zu minimieren. Mit seiner Spezialität „Löschung" blockiert er die Spezialität des Gegners, sofern er den Gegner sieht. So kann Eraserhead der Horde Schurken einiges entgegensetzen, nachdem er aber Kurogiri, einen der stärkeren Schurken, unbeobachtet ließ, schlich dieser sich zu Nr. 13 und der Klasse. Er stellte sich und die Schurken als Liga des Bösen vor und trennte die Klasse durch die Warp-Gates in kleine Gruppen auf die verschiedenen Gefahrenzonen auf. Trotz Angriff von Eijiro, Katsuki und Nr. 13 gelang ihm dies auch ohne weitere Anstrengung. Izuku gelang durch diesen Angriff in die Schiffbruchzone, in dem dieser von Tsuyu Asui vor einem schwimmenden Schurken gerettet wurde. Diese benutzte ihre Frosch-Spezialität um Izuku und Minoru auf das Schiff zu retten.

Nun überlegen sich die drei Nachwuchshelden einen Plan, um den Schurken, die in Überzahl sind, zu entkommen. Nach einiger Überlegung und Absprache war den Helden bewusst, dass die Schurken deren Spezialitäten nicht kennen und das sie einen Überraschungsangriff starten sollten. So sprang Izuku voller Mut den Feinden entgegen und benutzte einen Delaware-Smash, um einen Wasserstrudel entstehen zu lassen. Danach fing Tsuyu Izuku mit ihrer Froschzunge auf und sprang mit Minoru Richtung Rettung. Voller Wut machte Minoru Benutzung von seiner Spezialität, die Kugeln auf seinem Kopf sind sehr klebrig und haften nur an anderen Menschen, von ihm selber prallen sie ab. So gelang es, dass die Schurken durch die Kugeln, die er abgedreht hat, zusammenkleben. Durch dieses Manöver war ihnen die Flucht gelungen.

Während Izuku in der Schiffbruchzone zu kämpfen hatte, führten auch seine Klassenkameraden einen hitzigen Kampf. In der Erdrutschzone kämpfte Shoto alleine gegen eine Vielzahl von Schurken. Diese hat er durch seine Spezialität eingefroren und dingfest gemacht. In der Gebirgszone sind hierbei Denki, Kyoka und Momo in einem harten Kampf. Während Jiro und Momo im Nahkampf aktiv waren, wurde Denki mehr oder weniger, durch seine Spezialität, als Elektroschocker benutzt. Zusätzlich nutzte Kyoka ihre Spezialität, um ihren Herzschlag gigantisch laut auszusenden. Danach röstete Denki mit einer gewaltigen Ladung die restlichen Schurken der Zone. Momo schützte dabei Kyoka und sich selber durch ihre Spezialität „Erschaffung" durch eine große isolierte Decke.

Nach einem offenen Schlagabtausch zwischen Eraserhead und Tomura Shigaraki offenbarte dieser die Schwäche des Profihelden. Nachdem Shigaraki den Ellenbogen von Eraserhead zertrümmerte, griff nun auch der modifizierte Mensch, Noumo, Eraserhead an. Dieser wurde extra modifiziert, um All Might die Stirn zu bieten und umzubringen. Währenddessen tobte auch der Kampf zwischen Kurogiri und Nr. 13, in dem Nr. 13 dem Schurken unterlag und durch seinen eigenen Angriff schwer verletzt wurde. Nun versucht Tenya Kurogiri zu entkommen, um Verstärkung zu holen. Der Schurke versucht dieses Vorhaben zu vereiteln, kann aber immer wieder durch die Schüler zurückgehalten werden. Katsuki und Eijiro sind derweil in der Hauseinsturzzone und besiegen einen Schurken nach dem Anderen. Derzeit versuchen alle anderen Schüler die Stellung in den Zonen zu halten und Tenya die Flucht aus dem Trainingsort zu ermöglichen.

Nach der Flucht von Tenya sind die Schurken verunsichert und wollen vorerst den Rücktritt antreten. Bevor diese gehen, wollen sie aber noch möglichst viel Schaden anrichten, so versucht Shigaraki Tsuyu Schaden zuzufügen, wird aber vom demolierten Eraserhead gestoppt, so dass Izuku die Chance hat einen Smash einzusetzen. Durch das Warp-Gate traf der Smash aber auf den Noumo, der den Schlag mit Leichtigkeit absorbiert hat.

GAME OVER!

Als sich die Situation zuspitzt, wendete sich das Blatt. All Might ist eingetroffen und lächelt nicht, er ist sehr zornig über die Aktion der Superschurken. In einem Augenblick rettet er Eraserhead und die Schüler, die von Shigaraki angegriffen wurden. Nun beginnt der große Kampf von All Might gegen Noumo.

All Might hat sichtliche Probleme gegen den modifizierten Menschen, er versucht ihn mit vielen Schlägen zu schwächen, aber dieser absorbiert jeden Schlag von ihm. Nachdem All Might feststellen musste, dass seine Schläge nicht ausreichen, versucht er mit einem Backdrop seinen Gegner dingfest zu machen. Diesem gelingt es aber All Might an seiner vorverwundeten Stelle Schaden zuzufügen, so dass dieser Noumo nicht mehr festhalten kann und versucht den Griff des Noumos zu lösen. Nun schaltet sich Shoto ein und friert einen Teil von Noumos Körper ein, so dass All Might sich befreien kann. Die finale Kampfphase beginnt. In dieser benutzt All Might all seine Kraft und legt in jeden Schlag mehr als 100%. Zu guter letzt schleudert er Noumo mit einem Plus Ultra jenseits der Trainingsanlage. Shigaraki ist nun verzweifelt, da seine Mission zu scheitern droht. Zusätzlich kann All Might seine „Heldenform" nicht mehr all zu lange aufrecht halten und blufft mit weiterer Kampfeslust. Kurogiri merkt aber, dass dieser schon einige Schäden davongetragen hat und schlägt vor weiter anzugreifen. Kurz vor dem Angriff der Schurken schlägt die Tür auf und die Helden, die Tenya zusammengetrommelt hat, treten hervor. Der Rektor der U.A. konnte hierbei einige Profihelden, die abkömmlich waren, zu Hilfe rufen. Gute Arbeit leistete hierbei der Profiheld Snipe. Dieser befreite mit gezielten Pistolenschüssen Denki von dem Schurken, und konnte einige Male Shigaraki treffen, der danach durch Kurogiris Warp-Gate Schutz fand.

Schlussendlich zogen sich die Schurken zurück und der Angriff war abgewehrt. Bald wäre sogar All Mights Geheimnis aufgeflogen, doch Zementos konnte ihm davor bewahren. Nun sollten alle Lehrer und Schüler verarztet werden. Am Ende der Volume und auch der Staffel 1 kam die Polizei und nahm alle Schurken im Umkreis fest. Zudem fragten die Schüler nach Herr Aizawa, All Might und Izuku, diese haben schwere Schäden davongetragen, werden aber wieder gesund.

Die folgen der Volume sind eher actionlastig und lassen tief in die Profiwelt blicken. Stark beeindruckend ist auch der Mut der Schüler, die von Schurken unvorbereitet angegriffen wurden und sich so tapfer gewehrt haben.

Bild und Animation

Die Umsetzung gefällt mir ähnlich gut wie in den Volumes zuvor. Die Designs der Charakter sind einmalig, die Kämpfe sehr spannend und die Umgebungen detailliert. Die Welt rund um die Spezialitäten wird auch stetig ausgebaut, aber auch sehr gut in Szene gesetzt. Im Vergleich zu den ersten Folgen ist erwähnenswert, dass die Folgen eine Menge Kampfgeschehen zeigen und äußerst dynamisch gestaltet sind. Besonders das Auftreten und der Kampf von All Might sind für mich das Highlight der Volume.

Die Anime-Version wurde gut von den Mangas umgesetzt, dort hat die Regie von Kenji Nagasaki gute Arbeit geleistet. Auch als DVD ist das Bild scharf und für einen Anime-Fan ein wahrer Genuss. Verantwortlich für die comichaften Animationen war Key Animator Yutaka Nakamura, der dem ganzen Geschehen die besondere Würze gegeben hat.

Ton und Synchronisation

Nach wie vor überzeugt die Volume durch starke Soundtracks und passende musikalische Untermalung zum Setting. Ebenfalls sind die Synchronstimmen passend zu den Charakteren. Zusätzlich bringen diese Emotionen und Gefühle wunderbar zum Ausdruck. Besonders gut fande ich die Synchronisation von Eraserhead, da dieser äußerst authentisch wirkte und mit seiner Stimme den Profiheld sehr gut verkörpert hat. Mit den Karster G&G Studios ist die Sparte der Synchronsprecher sehr gut besetzt, diese haben zum Beispiel schon bei „Fullmetal Alchemist" mitgewirkt und ihre Stimmen geliehen. Ebenfalls haben die Stimmen der Schurken überzeugt. Mit Tobias Brecklinghaus als Kurogiri und Louis Friedemann Thiele als Shigaraki waren die Synchronstimmen über einer guten Bewertung.

Physische Umsetzung

Die Umsetzung der Volumes gefällt mir sehr gut, das FSK-Siegel ist nur auf der Folie aufgeklebt und bedeckt nicht die Hülle als solche. Die Hülle zeigt unseren Helden mit einem spotlackiertem Schriftzug. Zudem stechen die Volumes durch die Neonfarben aus dem Regal heraus. Das Material fühlt sich hochwertig an und ist robust. Besonders entzückt war ich von dem beiliegenden Extras, neben einer Character Card von Katsuki und einem Sticker lag auch noch ein Booklet bei, in diesem sind einige Skizzen der Hauptcharaktere zu sehen, sehr schön für Fans des Franchise. Man kann sich die Hülle ohne Hintergedanken ins Regal stellen, neben den bald folgenden weiteren Volumes.

Fazit

Das dritte Volume zeigt nun nach den Anfängen von Izuku die große Hauptstory. Die sogenannte Liga der Schurken versucht All Might, das Symbol des Friedens, zu töten um an Macht zu gewinnen. Mit der letzten Folgen wurde ein guter Cliffhanger geschaffen, der Lust macht sich die zweite Staffel ebenfalls anzuschaffen. In der Volume selbst wurde selber viel gekämpft, aber meiner Meinung nach dynamischer als in Serien wie Dragonball. Viele Charaktere wurden deutlicher gezeigt und die Kämpfe und Charakterentwicklungen waren sehr schön anzusehen. Überrascht war ich von den deutschen Stimmen der Schurken, diese hatten mir auf Anhieb sehr gut gefallen, was sonst nicht allzu häufig passiert, da ich sonst eher die japanische Sprachausgabe favorisiere. Schade finde ich an der Box, dass es zu dem Preis von 30-40€ nur vier Folgen gibt. Selbst fünf Folgen in Volume 1 waren relativ wenig, aber mit vier Folgen und einer Laufzeit von ca. 100 Minuten, hätte ich mir noch wenigstens eine kleine Folge mehr gewünscht. Wie schon in dem Review zu Volume 1 gesagt wurde, ist diese Volume definitiv ein Muss für alle Freunde des Franchise. Auch Neulingen würde ich diese Volume ans Herz legen, da die Kampfszenen gut zur Geltung kommen und Spaß machen zu sehen. Zusätzlich hebt sich die Volume gegenüber der ersten ab, da ich finde das diese deutlich anspruchsvoller und actiongeladener sind.

Allgemeine Daten

Release: 17. August 2018

Publisher: KAZÉ

Genre: Abenteuer, Action, Shonen

Laufzeit: ca. 100 min.

FSK: 12

Sprache: Japanisch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 2.0)

Extras: Character Card, Booklet, Sticker, Clean Opening, Clean Ending

Format: 16:9 (1920:1080p)

Handlung:

Schneller als gedacht bekommen es Izuku und seine Freunde von der Yuei-Akademie mit richtigen Schurken zu tun: Auf der Suche nach All Might greift der böse Tomura Shigaraki zusammen mit seiner Schurkenliga das Katastrophenrettungstraining der Klasse im abgelegenen USJ an. Während die Heldenlehrer Eraserhead und Nr. 13 mit aller Macht versuchen die unerfahrenen Schüler zu beschützen, werden die von Kurogiri, dem „Schwarzen Nebel", mithilfe seiner Spezialität auseinandergetrieben. Dennoch versuchen alle zusammenzustehen und ihre Fähigkeiten im Kampf unter Beweis zu stellen. Von All Might jedoch, dem eigentlichen Ziel des Angriffs, fehlt weiterhin jede Spur. Hat er etwa schon das Limit seiner Kräfte ausgeschöpft? Und werden er und Izuku verhindern können, dass die Schurken von seiner Schwäche erfahren?

Weiter und immer weiter: Mit Action, Humor und Coolness im Stil des gleichnamigen Mangas geht es den Schurken endgültig an den Kragen - animiert von Studio Bones (Eureka Seven, Ouran High School Host Club). Plus Ultra!

Quelle: Kazé, Amazon.de


wallpaper-1019588
Genetisch vergrößerter Vergnügunsparkbesuch in prähistorischem Umfeld
wallpaper-1019588
Viel Action mit den BRIO Smart Tech Neuheiten des Jahres + Verlosung!
wallpaper-1019588
Lyskamm-Traverse: Tanz über dem Abgrund
wallpaper-1019588
CityGuide: Kopenhagen kompakt
wallpaper-1019588
Kingdom Hearts III PS4 Pro Limited Edition Bundle angekündigt
wallpaper-1019588
Travis Strikes Again: No More Heroes: Downloadgröße und Chancen auf No More Heroes 3
wallpaper-1019588
NEWS: Michael Schulte veröffentlicht neuen Song “The Love You Left Behind”
wallpaper-1019588
Schlemmer Samstag: vegane Kartoffelknödel