[Review] I+M Madame Inge Body Mousse*...

oder: die Grande Dame der Körperpflege

Ja, ja...gerade hatten wir es noch von nervigen PR-Samples und dann kommt sie heute mit einem um die Ecke. ;) Als ich allerdings die Ankündigung zur Madame Inge-Linie erhielt und das Angebot etwas probieren zu können, konnte ich schlecht nein sagen, denn dass ich die Berliner Firma mag, ist ja kein Geheimnis. Ich finde es noch immer großartig, dass es schon so lange eine Naturkosmetik-Marke gibt, die reizfreie Pflege anbietet und so empfehle ich die Freistil-Serie auch immer wieder gern. Eine Review zur Reinigungsmilch findet Ihr z.B. *hier*.

Und die Unternehmenswerte "FAIR ORGANIC VEGAN" sprechen für sich.

Die 'neue' Serie - sie ist bereits seit Oktober letzten Jahres im Handel erhältlich - ist eine Hommage an der Unternehmensgründerin Inge Stamm und besteht aus einer Body Mousse und einem Dusch-Körperpeeling. Letzteres war für mich nicht so interessant, da ich normalerweise keine Peelings verwende, aber die als luxuriös angepriesene Body Mousse umso mehr.

[Review] I+M Madame Inge Body Mousse*...


Schon der große Glastiegel (Inhalt: 200ml) spricht mich an und integriert sich ganz wunderbar in das Gesamtbild unseres Badezimmers ;). Ich bin ja kein Freund von Veränderungen, aber inzwischen spricht mich das Design-Relaunch der Marke an, welches auch hier in klarer, minimalistischer Art fortgeführt wird. Für Reisen ist er gänzlich ungeeignet, aber in meinen Augen gilt gleiches für den Inhalt. Unterwegs habe ich es gern frisch und ein wenig "zackig". Madame Inge lädt tatsächlich eher zum inne halten und entspannen ein.

[Review] I+M Madame Inge Body Mousse*...


Bleiben wir also weiter beim Inhalt. Die Duftstoffe lassen es erahnen: ins Gesicht käme sie mir nicht, aber am Körper darf es bei mir duften. Und das tut die Body Mousse ganz außerordentlich. Ohne dabei zu intensiv oder aufdringlich zu sein. I+M beschreibt diesen folgendermaßen:

Der leicht-pudrige Duft nach Lilien, Maiglöckchen und Jasmin wird durch feine Akzente von Bergamotte und Iris veredelt


Als pudrig empfinde ich den Duft ebenfalls, dabei jedoch nur ganz leicht blumig und eher süßlich. Und für mich unterschwellig leicht schokoladig. Wobei mein Freund auch schon anmerkte, dass ich nach Gummibärchen riechen würde. Fest steht aber; jedes Mal nach dem Eincremen sagt er mir, dass ich besonders gut duften würde. Recht hat er!

Gestehen muss ich, dass ich bei einer Body Mousse auch eher etwas Moussigeres erwartet hätte, wie beispielsweise die Nachtcreme von Mysalifree oder die Sheamousse von Ponyhütchen. An eine mit Luft aufgeschlagene Creme erinnert die Konsistenz jedoch nicht. "Sahninge Körpercreme" trifft es deutlich besser.

[Review] I+M Madame Inge Body Mousse*...


Und die Pflegewirkung? Sehr reichhaltig und angenehm. Man benötigt nur eine kleine Menge - weshalb mein Tiegel wohl ewig reichen wird -, die sich gut verteilen lässt. Bei meiner eher trockenen Haut allerdings nicht ganz streifenfrei. Mich stört das jedoch nicht, da Madame Inge den Abschluss meines Wohlfühlprogramms darstellt: ein heißes Bad, Gesichtsmaske und dann hülle ich mich in den warmen-pudrigen Duft und schlüpfe direkt in meinen kuscheligen Schlafanzug. Und auch am nächsten Morgen ist meine Haut noch streichelzart gepflegt.

Madame Inge hat mir übrigens so gut gefallen, dass ich sie direkt auch noch mal selbst gekauft habe (preislich um die 18,90€ pro Tiegel) und zusammen mit dem Fair Edition Sambia Dusch- und Badeöl der Mama meines Freundes zu Weihnachten geschenkt habe. Letzteres habe ich selbst noch gar nicht ausprobiert, aber ich fand, dass die beiden perfekt zusammenpassen und die Idee hinter den Fair Editions (100% der Verkaufserlöse kommen einem Hilfsprojekt zu Gute) toll finde. Mein nächstes I+M Produkt wird dann wohl ein Duschöl ;)

Linklove

    Ida hat auf Herbs&Flowers ebenfalls eine begeisterte Review verfasst