Review: How Heavy Are the Dumbbells You Lift? – Volume 1 [Blu-ray]

Auch wenn Snacks unwiderstehlich lecker sein können, sollte man sie in Maßen genießen! Anfang Juni 2021 veröffentlichte KAZÉ das erste Volume der Serie „How Heavy Are the Dumbbells You Lift?" auf Disc. Dabei geht es um die Oberschülerin Hibiki Sakura, die aufgrund ihres Essverhaltens paar Kilos zugenommen hat. Diese möchte sie schnellstmöglich abtrainieren, weswegen sie sich für das Silverman Gym anmeldet. Hibiki weiß allerdings noch nicht, wie schwierig der Weg zu einem gesunden Lifestyle sein kann. Wie uns der erste Happen der Serie gefallen hat, erfahrt ihr in unserer Rezension.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

Das Probetraining

Als Hibikis beste Freundin Ayaka sie darauf aufmerksam macht, dass Hibiki mal wieder zu viel Ungesundes isst, nimmt Hibiki die Warnung zunächst nicht ernst. Nachdem sie zu Hause angekommen ist und sich wiegt, fasst sie doch den Entschluss, dass das ganze Snacken ein Ende haben muss. Hibiki nimmt sich vor, eine Diät zu machen und möchte zudem noch ein Fitnessstudio besuchen. Auf der Suche nach einem Studio in der Nähe, wird sie auf das Silverman Gym aufmerksam. Sie meldet sich für das Probetraining an und trifft auf ihre Mitschülerin Akemi Soryuin. Das perfekte und elegante Mädchen ist ebenso für das Probetraining angemeldet. Als die beiden das Studio betreten, wird Hibiki bewusst, dass ausschließlich professionelle Kampfsportler und Athleten hier trainieren. Während Akemi mit ihrem Muskelfetisch fasziniert ist, ist Hibiki völlig schockiert und möchte das Gym so schnell wie möglich verlassen und trifft dabei auf Naruzo Machio. Er ist ein attraktiver Trainer, in den sich Hibiki direkt verliebt. Er erklärt den beiden das Bankdrücken und einige wichtige Grundlagen. Hibiki ist völlig überfordert, aber Machios aufbauende Worte bringen sie dazu ein Mitglied des Silverman Gyms zu werden.

Gewichtszunahme

Hibiki hat erneut Gewicht zugenommen. Machio erklärt ihr allerdings, dass es mit dem Muskelaufbau zusammenhängt, weswegen sie sich keine Sorgen machen muss. Äußerlich können zwei Personen völlig verschieden aussehen, aber gleich viel wiegen. Dabei spielt auch die Ernährung eine große Rolle. Nachdem beide das Latziehen erklärt bekommen, trinken sie einen Proteinshake, damit die Muskeln sich wieder regenerieren können. Auf dem Weg nach Hause, besuchen Hibiki und Akemi noch ein Restaurant, wo Hibiki vollkommen mit ihren Portionen übertreibt. Akemi ist begeistert, wie viel Hibiki zu sich nehmen kann.

Am nächsten Tag entscheiden sich die beiden Mädchen ins Schwimmbad zu gehen und schauen sich unter anderem die Körper der anderen Personen an. Anhand des Körperbaus kann Akemi nämlich gut einschätzen, was für Sportarten diese Personen treiben. Als sie anfangen wollen zu schwimmen, dehnen sie sich zunächst dynamisch, was deutlich effektiver als das herkömmliche Dehnen ist. Das dynamische Dehnen sollte man allerdings in weiter Kleidung ausüben, da ansonsten enganliegende Kleidung, wie auch Hibikis Badeanzug, reißen kann.

Ein weiteres Mitglied

Satomi Tachibana ist die Geschichtslehrerin von Hibiki und möchte auch das Fitnessstudio besuchen. Neben ihrer Berufung cosplayed sie insgeheim leidenschaftlich, aber ihre Kostüme sitzen ihr mittlerweile zu eng. Bis zur nächsten Convention will sie wieder da rein passen. Als sie Hibiki und Akemi im Studio entdeckt, möchte sie das Silverman Gym wieder verlassen, aber auch sie verliebt sich in Machios attraktive Ausstrahlung. Am nächsten Tag essen Hibiki, Akemi und Ayaka in der Schule zu Mittag. Hibiki holt ihre riesige Bento-Box raus und bekommt von Akemi erklärt, wie eine richtige Bodybuilder-Diät aussieht.

Mittlerweile beginnen die Sommerferien und die Mädchen trainieren weiterhin fleißig. Das Silverman Gym hat geschlossen, weswegen sie sich entscheiden in Akemis Residenz mit einer Sport-Blu-ray ein Home-Workout zu machen. Dabei lernen sie eine neue Übung kennen und versuchen diese direkt aus. Wegen Hibikis Tollpatschigkeit, gehen aber zwei Stühle von Akemi kaputt. Für die nächsten Tage entscheiden sich die Mädchen im Meer schwimmen zu gehen, um auch im Urlaub trainieren zu können. Auf der Busfahrt treffen die drei Mädchen auf ihre Geschichtslehrerin Satomi, die den Plan hatte am Strand mit Männern zu flirten, aber jetzt auch mit zum Training geholt wird. Wie es bei der Ankunft am Strand weitergeht, wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Schaut euch dazu am besten selbst das erste Volume von "How Heavy Are the Dumbbells You Lift?" an!

Bild und Animationen

Der Anime ist im 16:9 Standardformat gehalten und hat eine Auflösung von 1080p. Das Bild ist dabei jederzeit scharf und es fielen keine negativen CG-Elemente ins Auge. Die Animationen entstanden im Studio Doga Kobo, die bereits für "Plastic Memories" und "Monthly Girls' Nozaki-kun" verantwortlich waren. Auch wenn es sich hierbei um einen Comedy-Anime handelt und man als Zuschauer keine hohen Ansprüche hat, sind die Animationen mehr als ausreichend. Gerade in den relevanten Szenen, wo die Trainingsübungen erklärt werden, sind die Bilder sehr sauber und detailreich animiert. Auch die riesigen Muskeln von den Bodybuildern und Machio sind gut gezeichnet. In einigen lustigen Szenen wird der Zeichenstil zudem leicht abgeändert, um so den Witz besser zu gestalten. Durch die vielen Farben im Anime wirken die Bilder nie monoton und es macht Spaß den Anime anzuschauen.

Ton und Synchronisation

Erst einmal die technischen Daten: Der Anime ist mit japanischem und deutschem Ton verfügbar, ersteres natürlich mit deutschen Untertiteln, beides im Format DTS-HD MA 2.0.

Die deutsche Umsetzung entstand unter der Dialogregie von Yannik Raiss bei der DMT - Digital Media Technologie GmbH in Hamburg. Für die Dialogbücher waren Timo R. Schouren sowie Toni Michael Sattler verantwortlich. Die Hauptrollen wurden besetzt mit Selina Böttcher (u.a. Kaname Arisugawa in TONIKAWA: Over the Moon for You) als Hibiki, Samina König (u.a. Shana in Shakugan no Shana) als Akemi, Leonie Landa (u.a. Tsukasa Yuzaki in TONIKAWA: Over the Moon for You) als Ayaka, Annika Tenter (u.a. Karen Banba in Welcome to the Ballroom) als Satomi und Brian Sommer (u.a. Kenichi Yoshii in Devils' Line) als Personaltrainer Machio.

Zuerst müssen wir ein Lob für das Dialogbuch aussprechen. Die Dialoge wirken natürlich und die Wortwahl der Charaktere passt zu den Charaktereigenschaften. Als Beispiel kann man eine Szene von Hibiki nennen, wo man mit "(...) ist ja richtig nice" den jugendlichen Sprachgebrauch beibehält, aber nie zu sehr damit übertreibt. Die Stimmen sind gut gewählt, wobei man zugeben muss, dass wir uns Hibikis Stimme etwas tiefer vorgestellt haben. Trotzdem hat es Böttcher geschafft, Hibiki fantastisch zu verkörpern und die Aufs und Abs der Emotionen passend zu synchronisieren. Unser persönlicher Favorit ist jedoch die Performance von Brain Sommer als Machio, bei der man die Stimme bei dem unschuldigen Lächeln und der zuvorkommenden Art des Charakters abkauft. Auch in den Szenen, wo Machio als breiter Bodybuilder posiert, ist die Stimme bei den ikonischen Running Gags "Side Chest" und "Most Muscular" sehr unterhaltsam. Außerdem ist die Erzählerstimme von Konstantin Graudus (u.a. Limeskin in WorldEnd), die ab und zu in den Episoden auftaucht, angenehm anzuhören.

Physische Umsetzung

Wie ihr es bereits kennt: Die physische Umsetzung des Produkts ist natürlich kein wertungsrelevanter Punkt unserer Kritik, soll euch aber ein Bild vom dem vermitteln, was ihr als Käufer erwarten könnt.

Als Verpackung hat sich KAZÉ für einen Digipack im Schuber mit Sammelbox entschieden. In dieser Sammelbox können dann die restlichen Volumes aufbewahrt werden. Das Design ist schlicht mit einem grün-weißen Hintergrund und vorne sind Hibiki, Akemi, Ayaka und Gina abgebildet. Auf dem blauen Schuber posieren Hibiki und Akemi mit Hanteln. Beim Digipack ist das FSK-Logo zwar aufgedruckt, was allerdings nicht stört, wenn man es im Schuber aufbewahrt. Auf der Disc findet man dasselbe Bild wie auf dem Schuber.

Als physisches Extra gibt es ein 48-seitiges Booklet und ein Stickerbogen. Die digitalen Extras bei dem Volume sind das Clean Opening, das Clean Ending sowie einige weitere Trailer zu anderen Veröffentlichungen von KAZÉ.

Fazit

"How Heavy Are the Dumbbells You Lift?" ist ein sportlicher Anime mit einer einfachen, aber lustigen Handlung. Eine Oberschülerin möchte Körpergewicht verlieren, was sich als schwierig herausstellt, weil sie Essen über alles liebt. Ihre Freundinnen sind ebenso sportlich aktiv, aber aus verschiedenen Beweggründen im Silverman Gym angemeldet. So bilden sich schnell unterhaltsame Dialoge und als Zuschauer lernt man zudem richtige Fitnesstipps dazu. Als Fanservice hat der Anime keine klassischen Unterwäsche Szenen zu bieten, sondern paar freizügige Stellen, um mit einem Hauch Humor bei den Fitnessübungen die entsprechenden Muskeln zu zeigen. Die deutsche Vertonung ist wirklich gelungen, sodass auch die Running Gags nicht verloren gehen und genauso amüsant sind wie in der japanischen Version. Sportsfreunde, die selbst gerne ins Fitnessstudio gehen oder noch gehen möchten, werden sich vielleicht mit dem ein oder anderen Charakter und seinen Problemen sogar identifizieren können. Aber auch wenn man nichts mit Sport am Hut hat, so kann man gut über die Geschehnisse der Charaktere mitlachen.

Allgemeine Daten

Erscheinungstermin: 03. Juni 2021

Publisher: KAZÉ

Genre: Comedy, Ecchi, Slice of Life, Sport

Laufzeit: ca. 100 Minuten

FSK: 12

Bild: 1080p

Ton/Sprache: DTS-HD MA 2.0

Untertitel: Deutsch

Bei den Anbietern bestellen:
Handlung:

Oberschülerin Hibikis liebste Beschäftigung ist Snacken: Zu jeder möglichen Gelegenheit schiebt sie sich was Schmackhaftes zwischen die Beißer. Dass sie davon zugenommen hat, muss sie schmerzhaft feststellen, als ihre Freundin sie darauf anspricht. Jetzt heißt es abnehmen! Deshalb meldet sich die Hobbyschlemmerin im „Silverman Gym" an, einem neu eröffneten Elite-Fitnessstudio, in dem es vor muskelbepackten und schwitzenden Bodybuildern nur so wimmelt. Dort trifft sie auch auf die reiche Musterschülerin Akemi aus der Parallelklasse, die nicht nur einen Traumkörper und unnormal viel Kraft hat, sondern auch einen üblen Muskelfetisch. Mit so einer Trainingspartnerin - und dem schnuckligen Trainer Machio - scheint alles möglich! Doch kann Hibiki ihren inneren Schweinehund so leicht besiegen?

Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Review: How Heavy Are the Dumbbells You Lift? – Volume 1 [Blu-ray]

Ich bin Eray und seit 2020 Redakteur bei AnimeNachrichten. Hauptsächlich berichte ich im Anime-Themenbereich über Neuigkeiten sowohl im japanischen, als auch im deutschen Raum.


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?