Review: Golden Kamuy Vol. 2 | Blu-ray

Asirpa und der unsterbliche Sugimoto haben sich im Wettlauf um den Goldschatz der Ainu tatkräftige Unterstützung geholt. Nun ist der „Ausbrecherkönig" an ihrer Seite, der selbst ein Teil der Schatzkarte an seinem Körper trägt. Verfolgt ihre blutigen Fortschritte im zweiten Volume von Golden Kamuy. Bevor wir mit der Review beginnen, hier noch ein paar kurze Infos zu deren Aufbau: Die Themen „Handlung" und „Unterhaltungsfaktor" fließen nicht in die Bewertung am Ende mit ein, da es sich hier um subjektiv zu betrachtende Punkte handelt. Da jeder Mensch ein anderes Genre bevorzugt, kann hier einfach keine allgemeine Bewertung erfolgen. Die restlichen vier Kategorien bekommen je eine Punktzahl zwischen 0-10, sodass am Ende ein Durchschnitt von satten 10 möglich ist. Also, fangen wir an!

Daten

Veröffentlichungsdatum: 7. Mai 2020
Medium: DVD/BD
Folgen: 7-12
Länge: ca. 150 Minuten
Extras: Tattoo Art Card, 2 Art Cards, 6 Mini-Episoden
Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 | 1080p
Tonformat -
Deutsch: DTS HD-MA 2.0
Japanisch: DTS HD-MA 2.0
FSK: 16
Preis: 49,95 €

Handlung

Es muss Anfängerglück sein, aber der Kriegsveteran des Russisch-Japanischen Kriegs Sugimoto und das Ainu-Mädchen Asirpa haben bereits zwei Häute gefunden. In der Zwischenzeit haben sie die Schwierigkeiten und Gefahren bei ihrer Suche nach dem Gold der Ainu zu spüren bekommen. Weil sich der „Unsterbliche Sugimoto" Sorgen um Asirpas Wohl macht, entschließt er sich ohne sie die Suche fortzusetzen. Doch wird er von Oberleutnant Tsurumi und seiner Siebten Division entführt. Asirpa und der „Ausbrecherkönig" Yoshitake Shiraishi helfen Sugimoto, der drohenden Gefahr zu entkommen. Daraufhin wird Shiraishi Teil der kleinen Gemeinschaft und sie setzen ihre Suche fort. Aber einer der Gefangenen, der legendäre Bärenjäger Nihei und Tanigaki kreuzen ihren Weg ... (© KAZÉ)

Das zweite Volume mit den Folgen 7-12 schließt die erste Staffel von Golden Kamuy ab. Das folgende 3. und 4. Volume beinhalten bereits die zweite Season. Inhaltlich orientiert sich die Anime-Adaption an der gleichnamigen Manga-Reihe von Satoru Noda, die hierzulande bei Manga Cult im Großformat erscheint.

Unterhaltungsfaktor

Neue Verbündete stoßen zu Asirpa und Sugimoto. Mit dem „Ausbrecherkönig" Yoshitake wächst ihr kleines Team um ein wertvolles Mitglied, das einzigartige Skills und Fingertricks auf Lager hat. Außerdem begegnen sie einem weiteren Kämpfer, der sich der kleinen Truppe anschließen möchte. Er kennt den legendären Nopperabou, der als einziger weiß, wo der Goldschatz versteckt ist. Dessen Idee war es auch Stückchen der Schatzkarte auf die Körper von zahlreichen Gefängnisinsassen zu tätowieren.

Asirpas und Sugimotos Wissen rund um den Schatz und dessen Vergangenheit wächst somit stetig. Neben Einblicke in frühere Zeiten muss sich das Team auch zahlreichen Kämpfen stellen. Sie sind auf der Jagd nach den Häftlingen, die einen Teil der Karte unter ihrer Haut tragen und sich natürlich nicht kampflos ergeben.

Ferner versuchen sie der Siebten Division aus dem Weg zu gehen, die auch nach dem Goldschatz sucht und dabei über Leichen geht. Zusätzlich formiert sich rund um den alten Shinsengumi-Kämpfer Hijikata eine weitere Elitetruppe, die auch hinter dem Schatz her ist. In die Runde gesellt sich zudem noch ein berühmter Bärenjäger. Er macht Jagd auf Asirpas besten Tierfreund: den letzten, weißen Hokkaido-Wolf. An potenziellen Feinden mangelt es Asirpa, Sugimoto, Yoshitake & Co. also definitiv nicht.

Golden Kamuy bleibt weiterhin ein spannendes Abenteuer. Geschmückt mit etwas Theatralik und Humor ist auch das zweite Volume durchgängig unterhaltsam.

Aufmachung & Extras

Das zweite Volume kommt in einem Digipak daher, dessen Cover das Kampfurgestein Hijikata ziert. Die Figur und das Logo sind übrigens laminiert und glänzen bei genauem Hinsehen. Auf der Außenhülle des Digipaks ist kein FSK-Sticker angebracht. Dieser findet sich aufgedruckt im innen liegenden aufklappbaren Set selbst.

Als Extras liegen der Verpackung zwei postkartengroße Art Cards und ein Teil der tätowierten Schatzkarte bei. Digital darf man sich auch dieses Mal über Boni freuen. Es sind sechs Mini-Episoden auf der Disk zu finden, die jeweils einen Gag aus der Anime-Serie aufgreifen. Beispielsweise wird in einer Folge Asirpas Vorliebe für die Delikatesse Eichhörnchengehirn auf die Schippe genommen.

Generell passt die Aufmachung der Verpackung und des Menüs gut zueinander. Zudem ist das Diskmenü einfach und effizient zu bedienen.

Das zweite Volume ist für einen Preis von 49,95 € (UVP) erhältlich. Ein durchaus stolzer Preis für 6 Episoden, ein paar Extras und eine schöne Aufmachung. Daher vergeben wir an dieser Stelle eine Wertung von 8 Punkten.

Qualität (Ton & Bild)

Die Bildhintergründe sind malerisch schön inszeniert und mit herausstechenden Akzenten gehalten. Diese transportieren die Atmosphäre wunderbar und fügen sich einwandfrei ins Gesamtbild ein. Prinzipiell ist das HD-Bild im Format 16:9 klar und mängellos.

Ebenso hochwertig ist der Ton im Format DTS-HD MA 2.0 in deutscher und japanischer Sprache. In beiden Varianten sind die Hintergrundmusik, Soundeffekte und gesprochenes Wort überzeugend miteinander abgemischt.

In puncto Qualität (Ton & Bild) vergeben wir somit folglich eine Wertung von 10 Punkten.

Synchronisation (Dub & Sub)

Die Synchronsprecher*innen beider Sprachvarianten machen einen sehr guten Job und hauchen den Figuren überzeugend Leben ein. Dies gilt sowohl bei gefährlichen Kampf- als auch bei humorvollen und ruhigen Szenen. Insbesondere Asirpa ist mit ihrer bedächtig-nachdenklichen Art gut getroffen.

Zu der deutschen und japanischen Version lassen sich deutsche Untertitel einblenden. In weißer Schrift mit schwarzer Outline erscheinen die Subs passend getimt am unteren Bildrand. Ihr Satzbau ist einfach gehalten. Jedoch könnten sie etwas größer sein, damit man sie schneller lesen kann.

Insgesamt holt sich Golden Kamuy Vol. 2 in puncto Dub & Sub eine Wertung von 9 Punkten.

Fazit

Spannend, humorvoll und abenteuerreich geht Golden Kamuy weiter! Neue Charaktere und Häftlinge treten auf den Plan, die die Dynamik und Action im Anime noch zusätzlich befeuern. Neben dem Inhalt ist auch die deutsche Umsetzung durchgängig gelungen. Die Qualität (Dub & Sub) und Aufmachung machen einen sehr guten Eindruck. Abschließend ist auch Golden Kamuy Vol. 2 eine klare Empfehlung für alle Abenteuer- und Action-Fans!

An dieser Stelle bedanken wir uns bei KAZÉ für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte