[REVIEW] Cassandra Clare: Lady Midnight (Die Dunklen Mächte, #1)

[REVIEW] Cassandra Clare: Lady Midnight (Die Dunklen Mächte, #1)Titel: Lady MidnightAutorin: Cassandra ClareHerausgeber: Goldmann VerlagErscheinungsjahr: 2016Sprache: deutsch Originaltitel: Lady MidnightPreis: 19,99€Seiten: 832Notes: Teil 1 der Die Dunklen Mächte-Trilogie.
Kurzbeschreibung:
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt … 
Zusammenfassung:
Seit ihre Eltern vor fünf Jahren während des Dunklen Krieges ermordet wurden, glaubt die heute 17-jährige Emma Carstairs fest daran, dass sie von jemand Anderem als Sebastian Morgenstern getötet wurden. Seit Jahren sucht sie nach einer Spur des Täters - und hat sie wohl endlich gefunden, als sie auf dem verbotenen Schattenmarkt von einer Mordserie erfährt, bei der die Leichen ebenso zugerichtet werden wie damals ihre Eltern. Eine Jagd nach dem Täter beginnt, bei der sie nicht nur ihr Parabatai Julian Blackthorn, sondern auch sein Geschwister unterstützen - und sich dabei alsbald in Lebensgefahr bringen. Denn der Täter ist näher als je vermutet ...
Fazit:
Selten ist mir in letzter Zeit eine Zusammenfassung so schwer gefallen. Einfach weil wir hier von ACHTHUNDERT SEITEN Buch reden, wenn ihr versteht, was ich meine. Die Geschichte ist einfach ungemein komplex und so, ihr wisst schon. Doch auch wenn ich schon im Sommer damit angefangen habe, dieses Buch zu lesen, bin ich doch bei circa vierzig Seiten hängen geblieben und habe das Buch erst Monate später wieder zur Hand genommen - ein gewaltiger Fehler, wie ich bald festgestellt habe. Denn dieses Buch ist ein Traum. Ein feuchter. Eines jeden Buchjunkies. 
Liebe, Intrigen, Mystery, noch mehr Intrigen, Fight-Sequenzen, noch mehr Liebe und noch mehr Intrigen. Alles, wonach ich mich nach dem Ende der Mortal Instruments so sehr gesehnt habe, was ich so vermisst habe - dieses Buch bietet es. Sogar mit Emma, die ich in CoHF überhaupt nicht leiden konnte, bin ich warm geworden. Und die deutsche Version von A Long Conversation am Ende. Hach. Und mein Baby Mark, ach ... lassen wir das. Ich halte jetzt meine spoilerige Klappe und schließe diese Rezension mit einer Bestbewertung.
[REVIEW] Cassandra Clare: Lady Midnight (Die Dunklen Mächte, #1)

wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Kundenorientierung sieht anders aus: Wie Twint seine Kunden vergrault und bevormundet
wallpaper-1019588
Der kleine Prinz ist im zweiten Bezirk gelandet
wallpaper-1019588
Saurer Apfel im Bart
wallpaper-1019588
GET HER BACK: A Journey To The Creature Island, Just 6 Weeks und 21 weitere App-Deals (Ersparnis: 46,06 EUR)
wallpaper-1019588
Revive the memories | fotofabrik.de
wallpaper-1019588
♥ Kleiner Müller Haul ♥
wallpaper-1019588
Die Welt ist ein unfairer, wunderschöner Ort