Retina MacBook Pro 2013: dünneres Gehäuse, Full HD Kamera + Teilenummern aufgetaucht

Nur noch 6 Tage dauert es bis zur WWDC 2013, auf der Apple wie angekündigt über die Zukunft von Mac OS X und iOS sprechen will. Erwartet werden OS X 10.9 und iOS 7. Doch auch mit neuen MacBooks ist nach derzeitigem Stand der Gerüchte zu rechnen, wie der treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities nochmal hervorhebt. Zusätzlich sind 9to5Mac Teilenummern zugespielt worden.

Fast genau ein Jahr ist es her, seit Apple die 2012er MacBook Air- und MacBook Pro-Modelle vorgestellt hat, dazu gesellten sich das 13-Zoll und 15-Zoll Retina MacBook Pro. Nun will Intel in der nächsten Woche neue “Haswell”-Prozessoren vorstellen, die in den neuen Retina-Modellen enthalten sein sollen. Ming-Chi Kuo glaubt zusätzlich an ein dünneres Gehäusedesign und eine Full HD-Kamera im neuen 13-Zoll Retina MacBook Pro. Schon im Januar hatte Kuo in seiner Apple-Roadmap für 2013 Ähnliches vermerkt. Das neue Design soll dabei nur ein Jahr nach der kompletten Überarbeitung des Gehäuses erscheinen.

Das MacBook Pro ohne Retina-Display soll jedoch kein Update erhalten, sondern weiter mit Intel Ivy Bridge Chipsatz verkauft werden, denn Apple plane laut Kuo diese Modellreihe auslaufen zu lassen. Zunächst hat Kuo berichtet, dass das MacBook Pro ohne Retina-Display schon auf der diesjährigen WWDC auslaufen wird, doch aufgrund starker Verkaufszahlen soll Apple der Produktlinie erst einmal treu bleiben.

Zum MacBook Air nennt Kuo schließlich auch noch eine kleine Überarbeitung, das neue Modell soll insgesamt zwei Mikrofone enthalten, wie das Retina MacBook Pro auch. Zu einem MacBook Air mit Retina-Display machte Kuo hingegen keine Angaben. (via)

Teilenummern

9to5Mac wurden Teilenummern von Produkten zugespielt, die auf der WWDC 2013 vorgestellt werden sollen:

MD711LL/A — Better — USA

MD712LL/A — Best – USA

MD760LL/A — Better – USA

MD761LL/A — Best – USA

Es lässt sich zwar nicht direkt herauslesen, um welche Produkte es sich hier genau handeln soll, doch man erkennt jeweils zwei Modelle in höherer (“Better”) und bester (“Best”) Ausstattung. Es könnte sich also um das MacBook Air oder Retina MacBook Pro handeln, da beide Modelle in zwei verschiedenen Displaygrößen angeboten werden. Das MacBook Pro schließen wir aus, da es in der 15-Zoll Variante seitens Apple nur in einer Konfiguration verkauft wird.

Weitere Nummern:

ME177LL/A — Better — USA

ME182LL/A — Best — USA

ME918LL/A — Good — USA

Zu diesen Nummern lassen sich keine Vermutungen anstellen, wir müssen uns wohl überraschen lassen. Allerdings weist 9to5Mac darauf hin, dass die Lagerbestände beim Mac Pro und Mac mini ebenso angespannt seien wie bei den MacBooks, doch nicht so stark, sodass diese Modellreihen wohl im späteren Verlauf des Jahres überarbeitet werden.


Wollt ihr immer über aktuelle Apple-News auf dem neuesten Stand gehalten werden?
Dann drückt einfach den "Gefällt mir"-Button auf unserer Facebook Fanpage.
Außerdem könnt ihr uns auf Twitter oder unserer Google+ Fanpage folgen.

wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Feng E covert “Bad Guy” von Billie Eilish auf einer Ukulele
wallpaper-1019588
Fasanenbrust im Speckmantel – ein weihnachtlicher Genuss
wallpaper-1019588
Männer Horden die prügeln und morden
wallpaper-1019588
Warmes Licht und ein wunderbarer Duft begleitet mich durch den Winter #CandleBrothers #CandleLite #FrBT19