Resteverwertung: Löffelbiskuit

Kennt Ihr das? Man bereitet Tiramisu zu und gerade, wenn man das nicht für Massen macht, bleibt ein Rest Löffelbiskuits. Ich kaufe gerne die Löffelbiskuits beim Italiener, das sind aber immer riesige Packungen. So kam es auch dazu, dass noch ein ordentlicher Rest im Vorratsschrank rumdümpelte...
Schatzsuche im Vorratsschrank – DauereventSusanne spornt mich ja mit Ihrem Dauerevent an den Vorratsschrank zu leeren und so machte ich mich online auf die Suche nach einer Verwertungsmöglichkeit. Ziemlich schnell wurde ich fündig bei den Küchengötter. Amaretto ist ebenfalls immer im Vorrat, Schokolade & Frischkäse sowieso! Ja, Frischkäse! Auf die Frage, welche 5 Dinge immer in unserem Kühlschrank sind - Frischkäse auf alle Fälle. Ich kann mir ein Leben ohne Frischkäse garnicht vorstellen. Er ist so vielfältig einsetzbar - vom Cheesecake über Frostings bis hin zur schnellen Sauce für Pasta oder einfach nur auf einem Stück Brot, Tomaten drauf und Meersalz dazu - was braucht man mehr?
Aber ich schweife ab. Die Löffelbiskuits sollten aufgebraucht werden. Im Originalrezept der Küchengötter wird Amaretto verwendet, Ihr könnt aber auch zu Milch greifen. Durch die Amaretti in der Masse ist der Geschmack schon sehr intensiv, so dass man Amaretto nicht unbedingt benötigt.
Wie so oft, die Amaretti-Kugeln habe ich mit auf die Arbeit genommen und sie waren relativ schnell aufgenascht. Ein Kollege war total wild darauf und entschuldigte sich noch dafür, dass er fast zehn in einer Stunde alleine gegessen hat. Jetzt zur Weihnachtszeit lassen sie sich auch wunderbar verschenken.
Amaretti-Kugeln


Amaretti-Kugeln


Zutaten:
200 gr Amaretti
150 gr Löffelbiskuit
100 gr Frischkäse
200 gr Zartbitterschokolade
evtl. 1 Schnapsglas Amaretto oder ersatzweise Milch/Rum
Zubereitung:
Die Löffelbiskuit zusammen mit 150 gr Amaretti im Zerkleinerer fein mahlen. Die Brösel mit Frischkäse und evtl. Amaretto bzw. Milch vermengen/verkneten. Aus der Masse nun Kugeln formen und für mindestens 1 Std. in den Kühlschrank geben.
In der Zwischenzeit die restlichen Amaretti mit dem Zerkleinerer fein mahlen, auf einen Teller geben und die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Amaretti-Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen, in die Schokolade eintauchen, kurz anziehen lassen und dann in den Amaretti-Bröseln wenden, bis sie gleichmässig überzogen sind.
Amaretti-Kugeln
Lasst es Euch schmecken!

Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!


.

wallpaper-1019588
WordPress absichern
wallpaper-1019588
Neues Design
wallpaper-1019588
Grundlegende Analysen sind eine gute Basis
wallpaper-1019588
Max Laier gewinnt die Gut Bissenmoor Classic
wallpaper-1019588
Forza Horizon 4 Fortune Island im Test – Nordisch by Nature
wallpaper-1019588
Gemischter Haul
wallpaper-1019588
Dieser Publisher bringt Shin Chan nach Deutschland
wallpaper-1019588
Ich weiß nicht was ich will.