Restaurant ELLA im Lenbachhaus am Königsplatz - + + + UNTITLED DINNER ++ Italienisches Küche aus 20 Regionen ++ kostenloses Dinner für Kinder + + +

Ella im Lenbachhaus

[Anzeige]

ELLA im Lenbachhaus Koenigsplatz 10

Das Lenbachhaus mit dem Restaurant ELLA

Restaurant ELLA im Lenbachhaus am Königsplatz | hochwertige italienische Küche mit modernem Touch, neu interpretiert – Wer ein ganz klein bisschen Ahnung von „besonderer“ italienischer Küche, Kunst und Lebensfreude hat, der dürfte das ELLA kennen. Das ELLA ist das Restaurant, welches direkt am Königsplatz liegt und sich im Lenbachhauses – auch als das „goldene Haus Münchens“ bekannt – befindet. Das Lenbachhaus steht für Kunst und Kultur, aber dank des Restaurants ELLA mindestes im gleichen Maße für Kulinarik und Genuss. Im Rahmen eines vergangenen Events (hier nachlesen) war ich nun erneut für Speis und Trank vor Ort, habe ausgezeichnet gespeist und den ganz eigenen Charme, welchen das ELLA versprüht, genossen. Inzwischen habe ich das Konzept, die Besonderheiten und natürlich auch den Geschmack des Maxvorstädter Restaurant so oft er- und gelebt, dass ich euch darüber berichten möchte.

ELLA im Lenbachhaus Koenigsplatz 13

Die Terrasse des ELLA

Das ELLA im Lenbachhaus – Küche, Konzept, Geschichte und Ursprung

Vor knapp fünf Jahren wurde das Lenbachhaus, als fortwährender Star der Münchner Museen, von Stararchitekt Sir Norman Foster neu gestaltet und in diesem Zuge um das Restaurant ELLA erweitert. Seit der Eröffnung erfreut es nicht nur die Museumsbesucher, sondern dient auch als Hotspot für gesetzte Dinner mit Menü, à la carte-Abende, Treffpunkt für den Feierabend-Absacker oder auch gemeinsame Sonnenstunden auf der Terrasse mit Freunden und Familie. Als „Allrounder“ (Frühstück, Kaffee und hausgemachte Kuchen, Business-Lunch, Dinner) versorgt es die Münchner, die Museumsbesucher und jeden, der das Münchner Stadtleben – gepaart mit einem Quäntchen La Dolce Vita-Feeling – genießen möchte. Was macht das ELLA im Lenbachhaus aus? – Es vereint gekonnt die uns Bayern bekannte Sehnsucht nach Italien, zugleich die künstlerische Tradition, als auch das kosmopolitische Flair Münchens an einem Platz bzw. aufgeteilt auf Restaurant- und Loungebereich sowie Terrasse. Schon von außen zeigt sowohl das Lenbachhaus, als auch das integrierte ELLA bei einem Blick durch die verglaste Fassade viel Style und Charme. So besteht das Interieur ausschließlich aus Designer Möbeln (Zeitraum GmbH/ Wolfratshausen) und egal wohin man blickt und sich umsieht, jedes Detail ist durchdacht.  

ELLA im Lenbachhaus Koenigsplatz 13

Frische und besondere Küche im ELLA

Ganz klar, ein gutes Feeling während dem eigenen Aufenthalt in einem Restaurant ist wichtig, noch wichtiger oder zumindest genauso entscheidend, ist das, was auf der Speisekarte steht, in den Töpfen und folglich den Tellern landet. Auch hier hat sich das ELLA am Lenbachplatz unter der Führung von Inhaber Florian August, einige einfallen lassen. So verbindet das Restaurant kulinarisch ganz Italien in Form von innovativer sowie authentischer Küche aus 20 verschiedenen Regionen Italiens. Italien ist in kulinarischer Hinsicht so vielseitig und unterschiedlich, wie das Land und seine Leute. Umgesetzt wird das im ELLA mit detailverliebten Speisen – alle samt aus hochwertigen und erstklassigen Zutaten – auch aus dem bayerischen Umland – kreiert. Die ELLA-Küche zeichnet sich also durch italienischen Genuss, bayerische Qualität und kombinierte Raffinesse und Vielseitigkeit auf der Karte aus.



Mit einher geht dabei natürlich das „italienische Lebensgefühl“, wie es der Münchner gerne sucht, sobald er eine Gastronomie mit dem Fokus „Bella Italia“ auf der Fahne stehen hat. Im ELLA, so geht es zumindest mir, kommt man rein, hört klapperndes Geschirr, Bestellungen aufnehmende Keller, sieht essende Gäste und fängt ein paar der Sonnenstrahlen auf der Terrasse ein – ein Gefühl, das man festhalten und erleben möchte. Es steht weder „nur“ die Kulinarik im Vordergrund, noch wird der Gast nicht so behandelt, wie man sich das eben wünscht. Im Gegenteil: Herzlicher und zügiger Service, stets gewillt die Wünsche von uns als Gast zu erfüllen.

ELLA im Lenbachhaus Koenigsplatz 8

Ansprechendes Ambiente erwartet euch als Gast

Speiseangebot und Auswahl

Beginnt ihr den Tag genauso gerne wie ich mit einem Frühstück, hättet ihr auch schon die erste Gelegenheit, diesen im ELLA zu starten. So steht das ELLA auch als gelungene Anlaufstelle für ein abwechslungsreiches Frühstück, angefangen bei der original italienischen Frittata, bis hin zum hausgemachten Knuspermüsli. Für jeden Frühstückstyp wird das entsprechende Signatur-Frühstück angeboten, wahlweise stehen diverse Extras zur Auswahl – werft am besten hier einen Blick auf die umfangreiche Karte. – Was würdet ihr nehmen? Ich den „Strammen Massimo“ (Abwandlung vom Strammen Max) mit Spiegeleiern, Focaccia, Rosmarinschinken und Rucola (für 7,50 Euro) und dazu ein wenig San Daniele Schinken mit Cantaloupe Melone, Balsamicocreme und Musikbrot (für 10,50 Euro). Auch fein: Pancakes mit Zimtzucker, Croissants, Chiasamen-Pudding oder griechischer Joghurt mit frischen Früchten und Honig. Lecker!

Kommt dann die Mittagszeit, in welcher hungrige Berufstätige, Touristen oder einfach auch nur sonnenhungrige Münchner nach köstlichem Mittagessen suchen, so lockt das ELLA mit einem täglich wechselnder Business-Lunch. Auch dazu gehört eine wechselnde Tagespasta oder Tagessalat. Am Nachmittag, ganz klar, kommen die unterschiedlichsten hausgemachten Kuchen in die Theke und die „Süßen“ unter euch, können sich das Stückchen aussuchen, welches gerade am lautesten ruft. Sinkt dann die Sonne langsam am Königsplatz und die meist gut besetzte Terrasse füllt sich mit wiederum dem Dinner entgegenfiebernden Gästen, zeigt sich das ELLA nochmals von seiner anderen „kulinarischen Seite“: Raffinierte Menüs, ausgefallene à la carte-Gerichte, dazu ein oder zwei Gläschen guten italienischen (oder auch deutschen, französischen oder österreichischen) Wein und man ist im „bayerischen Italien“ angekommen.

ELLA im Lenbachhaus Koenigsplatz 8

Ein freier Blick auf den angrenzenden Königsplatz ist inklusive.

Bei einem Blick auf die Tageskarte zeigt sich eine Untergliederung in „Antipasti“ (ab 6,90 Euro), „Primi (hausgemachte Pasta)“ (ab 13,90 Euro), „Secondi“ (ab 17,90 Euro) und „Dolci“ (ab 4,50 Euro). Schön: Neben jedem Gericht steht die Region Italiens, aus welcher das jeweilige Gericht kommt. Mal aus Puglia, Marche, Sardegna, Veneto oder auch Campania, Emilia Romana, Sicilia oder Calabria. Neben „Baby Burrata mit Bio Tomaten Cocktail, Kapuzinerkresse Pesto, Ciabatta und Vulkansalz“ (für 12,90 Euro), gibt es als Starter auch „Jakobsmuscheln mit Garnele, Pulpo, Thuna und Calamari“ (für 16,90 Euro) oder „hausgeräuchertes Rindercarpaccio mit Herzkirschen, Rucola, Safran Olivenöl und Parmesan Grissini“ (für 12,90 Euro). Hausgemachte Pasta gibt es vier verschiedene (Campanelle, Linguine Vongole, Gnocchi Norma oder auch Pfifferling Risotto) sowie sechs unterschiedliche Hauptgerichte (Pommersches Rinderfilet, Spanferkel Porchetta, Taubenbrust, Doraden Filet, Kanadischer Hummer oder auch Focaccia mit Ricotta). Dazu gibt es täglich wechselnde Tagesmenüs, die die freundlichen Kellner gerne am Tisch erklären.

Für mich schon immer das „Schmuckstück“ und Highlight des ELLA: die großzügige Sonnenterrasse, mit ihren schwarzen und roten Stühlen, den nicht zu eng platzierten und teilweise mit schattenspendenden Schirmen ausgestatteten Tischen und dem freien Blick auf den Königsplatz – herrlich. Ganz gleich ob eingemümmelt in der Winterjacke, im Sommer mit dem Hugo, den Flip Flops und einem Stückchen Kuchen oder zur schönen Herbstzeit, wenn die Bäume vom Grün ins Rot übergehen und man bei einem feinen à la carte-Gericht den Tag genießt – hier ist es einfach immer toll. Kein Wunder also, dass sich das ELLA im Lenbachhaus auch gerne mit seinem Panoramablick auf die Propyläen und den Königsplatz, als die perfekte Event- und Feierlocation entpuppt. So könnt ihr euch an das ELLA-Team (vor Ort oder über die Kontaktinfos unten) wenden, wenn ihr noch nach der passenden Location sucht.  

ELLA im Lenbachhaus Koenigsplatz 12

Eine der schönsten Terrassen Münchens – auch im Winter.

Das kulturell-kulinarische „UNTITLED DINNER“ im ELLA

Das ELLA krempelt in Sachen „Events“ auch selbst in regelmäßigen Abständen die Ärmel hoch – so zum Beispiel in Form des jeden 1. und 3. Dienstag im Monat „UNTITLED DINNER“. Vorab: Die ideale Gelegenheit um das ELLA in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen. Also: Was steckt dahinter? Im Rahmen des UNTITLED DINNER, bietet das ELLA Führungen durch das beeindruckende Lenbachhaus an – schön knackig, kurz und informativ – und kombiniert dies, mit anschließend servierten saisonalen Menüs, welche die köstliche Küche des ELLA widerspiegeln. Bei der Führung gehts entlang diverser Kunstwerke von Weltrang und selbst wenn die Leidenschaft für Kulinarik mehr brennt, als die für Kunst, ist das Lenbachhaus – mindestens einmal im Jahr – etwas, das man erlebt haben muss. Belohnt wird so dann das kulturelle Interesse mit einem tollen Drei-Gang-Dinner. Wer die Gemälde von Franz Marc, Wassily Kandinski, August Macke, Alexej Jawlensky und Gabriele Münter (Kosename „Ella“ und Pate für das Restaurant) gegebenenfalls schon kennt, der kann an dem Menü des UNTITLED DINNER auch ohne vorherige „Kunst-Tour“ erleben (in beiden Fällen vorab reservieren). Die Teilnahme am UNTITLED DINNER liegt bei 49 Euro pro Person inkl. Eintrittskarte und geführter Tour, bzw. 35 Euro, wenn ihr „nur“ das Menü genießen wollt. Los geht’s um 18:30 Uhr im Loungebereich – nicht zu übersehen – vom ELLA, von sieben bis acht ist die spannende Führung und ab 20:00 Uhr dann wird genossen und geschlemmt. Damit ihr euch einen guten Eindruck machen könnt, hier ein vergangenes UNTITLED DINNER-Menü: 1.) Zitrusfrucht Coscous / BBQ Pulpo / Wildkräuter, 2.) Maishähnchenbrust / Rosmarinkartoffeln / Gemüsevariation / Gremolata (Veggi-Alternative: Aubergine gefüllt / Rosinen / Granatapfel / Minzjogurt), 3.) Ricotta Tarte / Clementinen / Nougateis.

ELLA im Lenbachhaus Koenigsplatz 12

Ideal auch für Feiern, Events und Veranstaltungen.

Kostenloses Kids-Menü am Samstagabend

Ja, ihr habt richtig gelesen. Am Samstagabend essen Kinder bis 12 Jahre kostenlos im ELLA zu Abend. Ins Leben gerufen hat diese Initiative ebenfalls Inhaber Florian August, da er es Familien mit Kindern leichter machen möchte, sich auch mal das Ausgehen leisten zu können. Essen gehen kostet natürlich und natürlich will man die eigenen Kiddies dabei haben – kostet also noch mehr. Damit auch Familien hochwertig, gesund und eben mit allen Familienmitgliedern essen gehen können, bietet das ELLA im Lenbachhaus diese Aktion an. Abgesehen davon, gibt es im ELLA auch eine separate Kinderkarte, welche sowohl Hauptgerichte, als auch Desserts und Frühstücke enthält. Das „Bambino Menu ELLA“ für 9,90 Euro besteht aus einem Kinder-Hauptgericht inkl. Dessert und kleiner Limonade. Kommen samstags essende Erwachsene ins ELLA, bekommen Kinder bis 12 ein Gericht gratis von der Kinderkarte – sehr fair. Dazu gibt es auch noch viele weitere preiswerte Angebote, welche in Zusammenarbeit mit dem Lenbachhaus ins Leben gerufen wurden.

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit dem ELLA. Danke! +++


Kontakt für Anfragen

ELLA im Lenbachhaus | Luisenstraße 33, 80333 München

Website

Öffnungszeiten: Restaurant: Dienstag bis Samstag von 9:00 bis 1:00 Uhr
Sonn- und Feiertage von 9:00 bis 21:00 Uhr; Montag Ruhetag
Exklusiv-Veranstaltungen ab 18:00 Uhr und Montag ganztägig möglich

Facebook-Fan werden und nichts verpassen!

Reservierung unter: 089 700 88 177



Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Weitere Artikel:

  • • Tagestipp • ELLA• Tagestipp • ELLA
  • Vorankündigung: „WEINMAHLEINS“ am 29.06.18 im ELLAVorankündigung: „WEINMAHLEINS“ am…
  • „WEINMAHLEINS“: So war’s im ELLA & das kommt im Juli„WEINMAHLEINS“: So war’s im ELLA…
  • Tambosi: Nachfolger steht fest – es bleibt italienischTambosi: Nachfolger steht fest – es bleibt italienisch
  • RESTAURANT MICHAELIGARTEN – Eventlocation, Spitzenküche und Biergarten am SeeRESTAURANT MICHAELIGARTEN – Eventlocation,…
  • POP UP – GALERIE RESTAURANT „AL CONVENTO“ bei EatalyPOP UP – GALERIE RESTAURANT „AL…

wallpaper-1019588
BAG: Kopftuchverbot in Privatwirtschaft zulässig?
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Heilig Abend ohne Weihnachtsbaum
wallpaper-1019588
Termintipp: Herbstkonzert des MV-Aschbach 2019
wallpaper-1019588
"Extinction Rebellion" Berlin trägt Nike
wallpaper-1019588
Ich ass im Gehen
wallpaper-1019588
Achtsamkeit: Auf der Welle des Lebens surfen und auf dem Bord stehen bleiben