Restaurant Da Ya Li in Beijing

Unser Urlaub in China neigte sich langsam dem Ende zu. Nachdem wir die 798 Art Zone besucht hatten, kämpften wir uns durch den Feierabendverkehr in der U-Bahn und hatten im Norden das Restaurant Da Ya Li als Ziel. Der Name des Restaurants bedeutet “Große Birne” (in China werden teilweise recht merkwürdige Namen für ein Restaurant gewählt). Das Restaurant gibt es öfters in Beijing und man kann dort auch Beijing Ente Essen. Das wollten wir uns auf jeden Fall nochmals gönnen.

Nach dem Bestellen der verschiedenen Gerichte bekommen wir eine Sanduhr auf den Tisch gestellt. Welchen Zweck hat diese Sanduhr? Das Restaurant verspricht, dass das erste Gericht vor dem Ablauf der Sanduhr auf dem Tisch steht.

Sanduhr - Vor dem Ende muss das Essen auf dem Tisch sein

Sanduhr – Vor dem Ende muss das Essen auf dem Tisch sein

Das erste Gericht kam auch vor dem Ablaufen der Sanduhr. In der Regel kommen die verschiedenen Gerichte schnell hintereinander.

Da es recht warm war, hatten wir einen Kressesalat mit Walnuss gewählt.

Kressesalat mit Waluss

Kressesalat mit Waluss

Ähnlich gut für heiße Tag ist eines meiner Lieblingsgerichte Pàocài. Das sauer, scharf eingelegte Gemüse.

Pàocài

Pàocài

Je nachdem, wo man Pàocài isst, ist es mal schärfer oder mehr oder weniger sauer. Ich esse es immer wieder sehr gerne.

Eine sehr interessante Beilage ist “Hutpfannkuchen”. Der Pfannkuchen hat seinen Namen durch das Aussehen. Man reist einfach ein Stückchen ab und isst es (statt Reis zum Beispiel).

Hutpfannkuchen

Hutpfannkuchen

Als ein Hauptgericht hatten wir Fisch bestellt, der in einer heissen Pfanne serviert wurde.

Fisch mit Pfannkuchenstreifen

Fisch mit Pfannkuchenstreifen

Der Fisch hatte auch Pfannkuchenstreifen als Zutat.

Und auf das zweites Hauptgericht hatte ich nochmals richtigen Heisshunger: Beijing Ente. Im vorderen Teil des Restaurants wird die Ente in dünne Scheiben geschnitten.

Zubereitung der Beijing Ente

Zubereitung der Beijing Ente

Danach wird sie mit den Zutaten serviert.  Zutaten sind die Sauce, Gurke, Zwiebellauch und die haudünnen Teigtaschen in die man die Entenstücke mit den Zutaten zusammenrollt und anschließend isst.

Beijing Ente mit Zutaten

Beijing Ente mit Zutaten

Zusammen mit einem kühlen Bier hat alles vorzüglich geschmeckt. Ein gelungener Abend.


wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Gezähmter Schulmädchenreport auf Basis von Frühstücksclubs
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Schlimmer Badeunfall vor Es Trenc
wallpaper-1019588
Cherry-Chipotle BBQ-WSauce
wallpaper-1019588
Nachhaltigkeit in Franken: Die Haselnuß
wallpaper-1019588
Zum Johannistag ein Kuchen ohne Backen – No-Bake Zwieback-Pudding Torte mit Gutedel aus dem Markgräflerland
wallpaper-1019588
Taxi City 1988 V1, Clipboard Editor Pro und 15 weitere App-Deals (Ersparnis: 27,93 EUR)