Religion vor Wissenschaft – Baustopp für ein Teleskop

MountKeaHawaii-CC BY2.0_PrayitnoAls ob wir nicht schon genug Ärger auf der Welt durch religiöse Fanatiker hätten, protestieren jetzt Gegner des 30-Meter-Teleskops (TMT) auf dem gut 4.000 Meter hohen Mouna Kea in Hawaii und haben inzwischen einen Baustopp erreicht.

Die lächerliche Begründung der Teleskopgegner: Das Observatorium zerstört ihren “heiligen Berg”. Auf dem Berg stehen zwar schon viele Observatorien, aber das neue soll angeblich wegen seiner Größe nicht akzeptabel sein.

Unterstützung bekamen die verwirrten Religiösen von Umweltschützern, die sich um seltene Spezies sorgen, die auf dem Mauna Kea leben. Seit am 2. April insgesamt 31 Protestierende festgenommen wurden, die auf der Baustelle demonstrierten, sind Teleskop-Gegner auf dem Berg, um sicherzustellen, dass die gestoppten Bauarbeiten nicht wieder aufgenommen werden.

Gouverneur David Ige erklärte dazu, dass die Verantwortlichen für das Thirty Meter Telescope das Recht hätten, ihr Projekt umzusetzen. Sie hätten es sieben Jahre lang geplant und alle nötigen Genehmigungen auch eingeholt. Die Einweihung des TNT soll 2024 stattfinden – so Gott will.

Foto: Mount Kea, Hawaii – CC BY 2.0 – Prayitno

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?