Reisetipps für Chile von Reisexpertin Ximena

Werbung

Ximena ist Reiseexpertin bei Evaneos und lebt in Puerto Varas im kleinen Süden von Chile. Im Interview erfährst du, was Ximena in Chile macht, ihre persönlichen Tipps und warum auch du das Land unbedingt bereisen solltest.

Hallo Ximena! Stell dich doch mal vor. Wer bist du?

Mein Name ist Ximena Madaune. Ich bin in Deutschland geboren und in Santiago de Chile aufgewachsen. Nach meiner Ausbildung ging es zurück nach Deutschland. Ich habe 15 Jahre in Nordrhein Westfalen gewohnt. Mein Vater ist gebürtiger Chilene, meine Mutter gebürtige Deutsche und ich habe hier in Chile eine grosse Familie. Nachdem wir Kinder alle ausgezogen waren, hatten meine Eltern den Entschluss gefaßt, in den Süden Chiles zu ziehen. Sie leben seit mehreren Jahren in Ensenada. Diese kleine Ortschaft befindet sich ca. 40 Km von Puerto Varas, am Llanquihue See. Dies ist einer der Gründe warum ich nach meiner Rückkehr nach Chile 2010 in Puerto Varas gelandet bin.

Was genau machst du in Chile?

In Chile arbeite ich bei einer lokalen Reiseagentur in Puerto Varas, auch die Stadt der Rosen genannt. Die hiesige Kulisse ist einzigartig: Der Llanquihue See liegt direkt vor meiner Haustür und bei schönem Wetter sind auch die Vulkane Osorno und Calbuco zu sehen. Hier vereinen sich idealerweise Stadt und Natur.

Was macht Chile für dich so besonders?

Die Vielfältigkeit der Landschaft ist in diesem unglaublichen Land so gross und umfangreich, dass es einfach nur einmalig ist und uns stolz macht, hier leben zu dürfen. Von den Andendörfern des Nordens über die Atacama-Wüste, die trockenste Wüste der Welt bis in die südliche Seenregion und weiter bis ganz runter nach Patagonien, einer wilden und rauen Gegend.

Wer kann schon wie ich, jeden Tag den Sonnenaufgang im Wasser des Llanquihue Sees spiegeln sehen und dazu im Hintergrund auf die Vulkane wie den beeindruckenden Osorno blicken?  Dann noch einen Tipp für Reisende, die vor haben, nach Chile zu kommen: hier in Chile gibt es keine giftigen Tiere und das Land ist sicher und einfach zu bereisen.

Reisetipps für Chile von Reisexpertin Ximena

Llanquihue See mit dem Vulkan Osorno

Du lebst ja schon einige Zeit in Chile. Welche Eigenschaften / Charakter haben die Chilenen?

Die Chilenen sind ein ruhiges Volk, sehr höflich und immer hilfsbereit. Auch wenn sie kein englisch oder deutsch sprechen, sie werden den Touristen auf irgendeiner Weise versuchen zu helfen.

Du arbeitest als Reiseexpertin für Evaneos und hast sicher auch ein paar spezielle Chile Tipps für meine Leser zu Chile parat?

Mein Geheimtipp ist die Region Araucania. Dieser Teil Chiles, auch bekannt als Seengebiet, wird von schneebedeckten Bergen, aktiven Vulkanen, einer pulsierenden Abenteuertourismus-Szene und der faszinierenden indigenen Kultur der Mapuche dominiert.

Die Mapuche sind eine der letzten verbliebenen indigenen Gruppen in Chile, und während ihr normales Leben mit der modernen Welt verbunden ist, halten die Ureinwohner gerne an ihrer Kultur fest, indem sie ihre traditionelle Kleidung zu besonderen Anlässen tragen, ihr eigenes Kunsthandwerk kreieren und ihre Häuser für Touristen und Einheimische öffnen, um ihre Gerichte zu genießen.

Der Startpunkt für eine Reise in diese Region ist die Stadt Temuco. Von dort aus geht es in Richtung Norden nach Malalcahuello. Am Fuße der Anden und inmitten der dichten Araukarien-Wälder hat man wundervolle Optionen zum Wandern und kann die Natur in vollen Zügen genießen. Hier empfehle ich das Reservat Nalcas, das Reservat Malalcahuello und natürlich den Nationalpark Conguillio. Dieser befindet sich südlich von Malalcahuello.

Pucón ist als Abenteuerhauptstadt Chiles bekannt, hier kommen Naturfreunde und aktive Reisende voll auf ihre Kosten. Die Wanderung auf den Vulkan Villarrica ist eine der beliebtesten Aktivitäten, ebenso wie das Wildwasser-Rafting auf dem Trancura-Fluss. Außerdem ist die Region bekannt für ihre vielen herrlichen Thermen, wo man wunderbar von den Wanderungen entspannen kann.

Reisetipps für Chile von Reisexpertin Ximena 1

Nationalpark Conguillo

Als Reisexpertin für Evaneos planst du ja viele Reisen nach Chile. Wieviel Zeit sollte man für eine Reise nach Chile einplanen und welche Jahreszeit eignet sich zum Reisen besonders gut?

Für eine Reise nach Chile würde ich mindestens 3 Wochen empfehlen. Es gibt so viel zu erleben und entdecken, dass sogar 3 Wochen eigentlich zu wenig sind. Aber wenn man nach Chile reisen möchte, dann sollte man sich diese Zeit auf jeden Fall einplanen. Die beste Reisezeit ist zwischen Oktober und März (Frühjahr bis Spätsommer). Dieses trifft vor allem für eine Reise in den Süden des Landes zu. Von Santiago bis in den Norden ist das Klima wärmer und trockener. Die Temperaturen während des Tages sind um einiges höher als im Süden, wo es auch mal regnen kann.

Chile ist ja besonders für seine beeindruckende Natur bekannt. Bist du auch gerne draußen unterwegs und wenn ja, wo?

Ich liebe es einfach, die Natur zu genießen. Besonders hier im Süden beeindruckt mich immer wieder das satte Grün. Das findet man in der Form nicht überall. Besonders auf der anderen Seite der Anden, in Argentinien, findet man auf der gleichen Höhe nur die etwas karge patagonische Steppenlandschaft. Aber hier, in unserer Seenregion, ist einfach alles unheimlich grün, voller Wälder und saftige Wiesen. Ich mag es, gemütlich zu wandern und in die Natur einzutauchen. So kann ich am besten abschalten.

Reisetipps für Chile von Reisexpertin Ximena 2

Was war bisher deine spannendste Reiseerfahrung in Chile?

Meine spannendste Reise ging durch Patagonien. Mit dem Mietwagen ging es ab Punta Arenas los, weiter zum Nationalpark Torres del Paine mit seinen beeindruckenden Granitgipfeln. Dann habe ich die Grenze nach Argentinien überquert und fuhr nach El Chalten, El Calafate und weiter nach Cabo Virgenes an der atlantischen Küste. Dann ging die Reise auf die Insel Feuerland bis nach Ushuaia, dem südlichsten Punkt Argentiniens. Nicht verpassen sollte man die Kolonie der Königspinguine in der Bahía Inútil. Von dort ging es zurück nach Chile über den Pass Rio Bellavista zum Blanco See. Dann ging die Reise weiter nach Porvenir und zurück mit der Fähre nach Punta Arenas.

Reisetipps für Chile von Reisexpertin Ximena 3

Evaneos* steht ja für individuelle Reiseerlebnisse. Was können Menschen erwarten, die bei dir eine Reise nach Chile planen?

Hier möchte gerne eine chilenische Legende zitieren:

Seit Anbeginn der Zeit hat Gott die Wunder der
Welt geschaffen. Als er fertig war, sah er, dass
er viele Abschnitte übrig hatte. Es verblieben
Teile von Flüssen und Tälern, von Ozeanen und
Seen, von Gletschern und Wüsten, von Bergen
und Wäldern, sowie von Wiesen und Hügeln.
Anstatt diese Schönheiten zu verschwenden,
hat sie Gott zusammengesetzt und daraus den
abgelegensten Winkel der Erde gemacht. Dies
ist, wie das Land Chile entstand.

Hast du Lust auf ein Abenteuer, auf ein Land der Kontraste. Dann werden deine Erwartungen in Chile übertroffen werden.


wallpaper-1019588
Mindestlohn steigt auf € 9.94 brutto zum 1.1.2019
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
Tag des Fleischsalats – der National Ham Salad Day in den USA
wallpaper-1019588
Crowdworking – Arbeiten wann, wie, was und von wo Frau oder Mann will
wallpaper-1019588
'Die heilige Gretl...'
wallpaper-1019588
Rennrad: Pässe und Schluchten in Graubünden
wallpaper-1019588
Dragon Ball Z: Kakarot – Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
One Piece Pirate Warriors 4: Neuer Trailer veröffentlicht