Reiseplanung Südostasien Reise – Was muss ich planen?

Südostasien Reise –  Was muss ich planen? Was muss ich wissen?

Du willst einen Trip durch Südostasien machen? Backpacken oder individuell mehrere asiatische Länder besuchen und kennen lernen? Was musst du planen, was musst du wissen?

Zusammenfassung über die Dinge, die du dir im Vorhinein überlegen solltest.

Vorhinweg: Eine Reise durch Asien ist eigentlich sehr einfach. Südostasien bietet eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur (Busse, Boote, Züge, Flüge…), welche das Reisen zwischen den Ländern sehr einfach und günstig machen, das ist wahrscheinlich auch der Grund warum so viele Menschen in den letzten Jahren Südostasien besuchen. Du brauchst nicht wirklich alles vorher planen, sehr oft kommt es sowieso anders (ich spreche da aus Erfahrung :-) ),  jedoch nützt es sehr, wenn man sich schon vorher ein paar Gedanken über seine Reise und vor allem über die Route macht.

Der riesige Vorteil von Südostasien ist, dass du hier quasi alles haben kannst was dein Herz begehrt: es gibt wunderschöne Strände zum Herumhängen und Chillen in Thailand, Kambodscha, Vietnam und Burma. Berge und dichter Dschungel im Norden von Thailand, Laos und Vietnam. Historische Sehenswürdigkeiten wie Angkor Wat in Kambodscha oder Ayutthaya in Thailand (und noch unzählige Sehenswürdigkeiten mehr).

Du hast die Wahl, dir alles anzusehen, oder es auch bleiben zu lassen. Du alleine entscheidest, was du machen willst oder nicht machen willst. Dies hängt aber alles ganz von deiner Route und Planung ab.

Ich habe in den letzten Jahren zwei große Gruppen von Reisenden kennen gelernt: es gibt die einen, die alles schon im Vorhinein von A bis Z geplant haben und diesen Plan strikt durchziehen und es gibt jene, die keinen Plan haben und sich einfach mitziehen und treiben lassen.

Ich persönlich bin eine Mischung aus beiden. Ich hab zwar immer einen ungefähren Plan, mich stört es aber auch nicht, wenn ich gewisse Dinge am Ende dann nicht sehe oder meinen Plan abändere. Es ist auch immer eine Frage der Zeit, wo wir schon beim ersten Thema sind.

Wie viel Zeit brauche ich, um Südostasien zu sehen?

Hmmm, eigentlich eine sehr schwierige Frage, denn es kommt immer auf den Mensch selber und seinem Reisestil an. Ich kenne Leute, die ganz Südostasien in einem Monat bereist haben. Ja, die hatten dann ziemlich viel Stress, sie hatten auch die gesamte Tour von Anbeginn gut geplant und durchdacht. Mit vielen Inlandsflügen und genauer Reiseplanung (und sicher wieder mit viel Stress), ist das sicher möglich. Aber ist das der Sinn vom Reisen?

Ich persönlich denke, es bringt viel mehr, wenn man langsamer und bedachter reist. Wer sich stresst und von einer Insel zu anderen hetzt und von einem Tempel zum nächsten hat bis zum Schluss nicht wirklich viel von seinem Trip gehabt.

Reisen ist auch Erfahrungen sammeln und genießen und sich dem ganz eigenen Rhythmus des bereisten Landes anzupassen. Die Kultur und die Mentalität der Menschen lernt man erst dann etwas besser kennen, wenn man Eindrücke wirken lässt. Wenn man durch die Gegend hetzt, bekommt man die eigentlich wesentlichen Dinge gar nicht mit. Ich würde insofern für einen Südostasien-Trip mindestens zwei bis drei Monate einplanen. Oder eben step by step, nicht alle Länder auf einmal bereisen. Mensch kann ja wieder kommen…

Man kann sich seine Reise auch aufteilen, wenn man nur begrenzt Zeit hat, z.b. zwei Wochen Thailand und dann eine Woche in Laos und eine Woche in Kambodscha.

Heute wollen leider die meisten Menschen in kurzer Zeit so viel wie möglich sehen und erleben. Sie kommen dann meist so gestresst vom Urlaub zurück, dass sie noch einmal Urlaub vom Urlaub brauchen, was ja nicht unbedingt der Sinn der Sache ist. Weniger ist oft mehr, man kann viel mehr genießen und sich wieder auf seinen nächsten Trip freuen :-)

Ich war jetzt insgesamt rund 20 Mal in Südostasien und habe bei weitem noch nicht alles gesehen, Gott sei Dank!

Mein Tipp: Sucht euch vorher schon einige Informationen im Internet oder noch besser: kauft euch einen guten Reiseführer (z. B. Stefan Loose) und schaut was euch interessieren würde. Macht euch ein paar Gedanken, was ihr unbedingt sehen wollt und bereitet euch im Kopf eine kleine Reiseroute vor, der Rest erledigt sich dann schon von alleine. Noch besser ist sich etwas treiben zu lassen.

Visa und Einreisebestimmungen in Südostasien:

Jedes Land in Südostasien hat andere Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen. Darum sollte man sich schon vorher informieren, welche Bestimmungen im jeweiligen Land gelten.
Wie lange man im Land bleiben darf und wie teuer ein Visum ist und ob es Sinn macht sich schon vorher (an einer Botschaft) ein Visum zu besorgen. Die nötigen Informationen findet man ganz einfach auf den Webseiten der jeweiligen Botschaften oder bei unseren Kollegen von Faszinatione Südostasien

visum-thailand-6-monate

visum-thailand-6-monate

Einige Länder verlangen ein Visum bereits bei Einreise, weil sie kein “Visa on Arrival” ausstellen, so etwa in Vietnam und China. Diese Dinge sind wichtig, denn sonst muss man sich das Visum irgendwo bei einer Botschaft besorgen und die gibt es generell nur in den Großstädten.

Welche Stadt / Land sollte man in Südostasien als erstes anfliegen?

Das kommt natürlich drauf an in welchem Land du starten willst, ich fliege fast immer Bangkok an. Die thailändische Hauptstadt ist eine der günstigsten Zielflughäfen in Südostasien plus ist es von Bangkok sehr einfach weiter zu reisen oder auch weiter zu fliegen. Bangkok ist ein Drehkreuz des internationalen Flugverkehrs geworden, darum  sind auch Flüge dahin recht günstig (wie du günstige Flüge findest, erfährst du hier).

bangkok airbnb

Wenn du einen Trip durch Südostasien planst, dann musst du auch nicht zwangsläufig vom selben Flughafen wieder zurück nach Europa fliegen. Du kannst auch von Vietnam (wenn das das Ende deiner Reise ist) zurück fliegen. Diese Methode nennt sich “Gabelflüge” und solche Gabelflüge sind in der Regel recht günstig (was Gabelflüge sind, erklären wir hier). Für Gabelflüge empfehlen wir die Flugsuchmaschine “Momondo“.

Andere günstige Alternativen zu Bangkok sind Kuala Lumpur (Malaysien), Hongkong oder Singapur. Flüge innerhalb Asiens sind in die letzten Jahren sehr günstig geworden, eine gute und vor allem günstige Fluglinie ist AirAsia. So kann man auch von Europa z.b. nach Bangkok fliegen und dann ganz einfach nach Kambodscha mit AirAsia weiterfliegen. Die Flüge bucht man sich am besten selber im Internet oder vor Ort in Reisebüros.

Beste Reisezeit in Südostasien?

In Südostasien gibt es zwei Jahreszeiten: Die sogenannte “Highseason” von Oktober bis Mai, wobei es sehr sehr selten regnet. Die Flüge und Unterkünfte sind teurer und es sind auch mehr Leute auf dem Weg, da es in anderen Regionen der Welt in diesen Monaten generell kalt ist. Dann gibt es die Regenzeit bzw. “Greenseason” von Mai bis Anfang Oktober, wo es je nach Gebiet mehr oder weniger oft regnet. Die Flüge und Unterkünfte sind dann um einiges billiger.

Wir haben vor kurzem einen eigenen Artikel zum Thema geschrieben, wo wir alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Jahreszeiten aufgezählt haben. Den passenden Artikel findest du hier.
Jeder muss für sich selber entscheiden, welche die beste Jahreszeit für ihn zum Reisen ist.

Ich persönlich kann den September sehr empfehlen, der Regen lässt so langsam nach, aber die Preise sind immer noch günstig.

Vang vieng laos

Sicherheit und Gesundheit

Südostasien ist eigentlich eine recht sichere Gegend, die man ziemlich bedenkenlos bereisen kann. Jedoch sollte man sich vor Reiseantritt immer informieren, ob es z. B. eine Reisewarnung vom Auswärtigen Amt gegeben hat. (Die jeweiligen Empfehlungen sind indes mit Vorsicht zu genießen, ich persönlich finde sie oft maßlos übertrieben, doch werden dies wohl deren ganz individuelle Absicherungsmaßnahmen sein). Am besten ist es, man stöbert ein bisschen im Internet und liest was andere Leute, die gerade unterwegs sind zu den verschiedenen Ländern zu sagen haben

Gesundheit:

Über nötige Impfungen usw. informiert man sich am besten im Internet oder beim Hausarzt. Ich bin aber in den letzten 15 Jahren zu der Meinung gekommen, dass man es nicht übertreiben sollte. Ärzte neigen generell dazu, Leute mit allen möglichen Impfungen voll zu pumpen, was nicht immer Sinn macht.

Darum ist es wichtig, dass jeder selber seinen Hausverstand einsetzt und sich auch selbst informiert, wo was gerade gefährlich ist und wo es kompletter Unsinn ist, seinen Organismus mit überflüssigen Impfungen zu belasten. Ich hab z.B noch nie etwas gegen Malaria genommen (was ja immer empfohlen wird), Malaria ist in Südostasien nicht überall verbreitet und die Medikamente sind nicht nur sehr teuer,  sondern haben auch sehr starke Nebenwirkungen. Zudem sind die Mücken, die Malaria übertragen, auch großteils immun gegen verschiedene Prophylaxe und Vorsorge Medikamente.

Jeder sollte sich aber eine Auslands- bzw. Rückholversicherung machen, Mensch weiß ja nie. Wenn irgendwas passiert, hat man immer eine Versicherung und kann in ein gutes Krankenhaus (von denen es in Südostasien einige gibt) geliefert werden und sich dort versorgen lassen. Solche Auslandsversicherungen sind meistens recht günstig und in der Regel kann man diese auch nur für ein paar Monate abschließen.

Geld

Wie viel Geld braucht man bei einer Südostasienreise?

Eine sehr schwierige Frage, die nicht leicht zu beantworten ist. Jeder reist anders und will auch andere Standards haben. In der Regel ist das Reisen in Südostasien sehr günstig, doch auch hier kann man sehr viel Geld ausgeben wenn man auf gewisse Sachen nicht verzichten will.

Wer ein gutes Hotel am Strand haben will, kann auch hier mit europäischen Preisen rechnen, wer aber in Hostels oder in billigen Resorts/Guesthouses (die nicht immer schlechter sein müssen) schläft, kann sehr einfach Geld sparen.

Auch beim Essen ist der Preisunterschied sehr groß. Wer die einheimische Küche liebt und Essen von den unzähligen Garküchen in Anspruch nimmt, lebt sehr günstig. Wer indes europäisches Essen bevorzugt, der muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen.

Thailand, Singapur und Hongkong sind als die teuersten Länder in Südostasien bekannt, aber auch da findet man mit ein bisschen Glück noch recht günstige Unterkünfte.

Auch die Gebühren für Visa`s sind nicht zu unterschätzen:  In Laos schlagen sie mit ca 50€ zu Buche, in Kambodscha mit ca 40€ usw. Wer klug reist, kann hier locker mit etwa 30€  am Tag auskommen (alles dabei: Schlafen, Essen, Bier am Abend usw).

Ich habe meistens für einen Monat in Südostasien ca 1500€ (Flüge usw alles dabei) benötigt. Und ich gestehe, dass ich nicht immer extrem spare, ich lasse es mir auch oft sehr gut gehen. Die günstigsten Länder in Südostasien sind sicher Laos und Kambodscha. Vietnam, Malaysien und Burma liegen im Mittelmaß.

Achtung: Bevor man nach Südostasien fährt, sollte man sich bei seiner Bank versichern, ob die eigene Bankomatkarte für sogenannte Drittländer freigeschaltet ist. Zur Sicherheit sollte man auch eine Kreditkarte mitführen.

Unterkünfte in Südostasien:

Vorher buchen oder spontan entscheiden? Es kommt immer auf die Jahreszeit und auf den Ort an.

In der Hochsaison kann es vorkommen, dass auf einer Insel alles ausgebucht ist. Am besten einfach vorher im Internet auf gewissen Buchungsseiten nachschauen wie ca. der Durchschnittspreis der Unterkünfte am jeweiligen Ort ist. Eine gute Möglichkeit ist es auch, die erste Nacht zu buchen, denn dann gibt es immer noch die Möglichkeit, weiter Nächte zu buchen.

Auch gibt es sehr oft die Möglichkeit Einheimische kennen zu lernen, die Zimmer anzubieten haben. Am besten ist es in diesem Falle die Zimmer zu besichtigen, und dann zu entscheiden.
Fast überall in Südostasien gibt es sehr luxuriöse Hotels, aber auch ganz günstige und saubere Hostels oder Resorts. Einfach im Internet oder vor Ort abchecken.

Zum Zimmer reservieren empfehlen wir Booking.com, da kannst du auch kurzfristig gratis stornieren.

Packliste für Südostasien? Was soll ich einpacken?

Rucksack? Koffer? Kleidung?
Über dieses Thema haben wir einen eigenen Artikel geschrieben. Es ist nicht immer einfach, vorher genau zu sagen, was man alles braucht und was gar nicht. Es hängt auch stark davon ab, was man alles machen will (Strandurlaub, Trekking usw). Den Artikel mit den wichtigsten Sachen, die du unbedingt mitnehmen solltest, findest du hier.

Fazit:

Eigentlich brauch es nicht viel Reiseplanung für Südostasien, aber dennoch ist es nicht schlecht, sich schon vorher ein paar Gedanken zu machen. Ich kann euch mit Sicherheit versprechen, dass alles recht locker verläuft, wenn ihr vor Ort seid. Sofern man bereit ist, sich auf einige Dinge und insbesondere auf das jeweilige Land einzulassen.

Macht dir ein- zwei Gedanken zu deiner Route bzw. was ihr alles erleben wollt und wie viel Geld ihr dafür ausgeben wollt. Und dann genießt  einfach euren Urlaub bzw. euren Trip. Und am besten ist es, ihr erzählt uns dann davon.


laslo
laslo

wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
Schneeschererball in Mitterbach 2020 – Fotos
wallpaper-1019588
Review: Re:ZERO -Starting Life in Another World- Vol. 1 [Blu-Ray]
wallpaper-1019588
Come to Daddy (2019)
wallpaper-1019588
Oberklasse-Tablet Huawei Matepad Pro erscheint in Deutschland