Reisen: Travel with Delsey

Mittwoch, 29. Juli 2015

Reisen: Travel with Delsey

Bonjour!

Mit meinen mageren Französisch-Kenntnissen war ich in Marrakesch ja etwas aufgeschmissen. Ich kann zwar auf französisch prima sagen, dass ich kein französisch spreche - aber das war's dann fast. Na gut - ich kann mich vorstellen, jemanden begrüßen oder verabschieden. Oder nach der Toilette fragen (und weiß, dass Arthur ein Papagei ist). Meine damalige Lehrerin hat uns nämlich direkt eingebleut, dass der wichtigste Satz immer der, nach dem nächstbesten Klo ist. So komme ich um missliche Lagen zumindest herum. 

Reisen: Travel with Delsey

Viel mehr kann ich nun wirklich nicht - das bisschen Französisch aus meiner Schulzeit liegt nun knapp zehn Jahre zurück. Und als mir das bewusst wurde, fühlte ich mich alt. Ehrlich Leute - ich habe schon vor sechs Jahren mein Abitur gemacht und habe irgendwie immer noch das Gefühl, dass es erst zwei oder drei Jahre her ist. Wenn man sich mal wirklich Zeit nimmt, nachzurechnen, bekommt man doch 'nen Schrecken. Viel Zeit hatte ich im Urlaub wirklich. Zehn Tage lang war ich mit zwei Freundinnen im Urlaub in Afrika. Wir machten Marrakesch unsicher - oder besser gesagt die Stadt uns. Wenn drei Mädels dort alleine durch die Straßen schlendern, wird gehupt, gebrüllt, mit Kamelen geboten und geknipst. 

Wir sagten uns direkt, dass wir in ein Hotel mit Pool ziehen - eine weise Entscheidung. Denn in der zweiten Woche stieg das Thermometer doch wirklich auf 48 Grad!!! Unfassbar heiß. Kaum biste raus aus dem Pool, schwitzt du an sämtlichen Körperstellen. Ich dachte immer, voll viele Fliegen würden es sich auf meinem Körper bequem machen und mich leicht kitzeln. Aber ich musste feststellen, dass es einfach Schweißtropfen waren, die unkontrolliert an mir herunter flossen. Yummi! 

Reisen: Travel with Delsey

Gedanken zum schwitzigen Wetter mussten wir uns also täglich machen. (Was ziehe ich an - was lasse ich aus - wieso habe ich meinen Fächer vergessen - reichen sechs Liter Wasser für heute?). Worum ich mir keine Gedanken machen musste, war der Koffer. Denn vor dem Urlaub durfte ich mir von DELSEY ein schniekes Modell aussuchen und habe mich für dieses silberne Hartschalen-Modell entschieden. Es liegt eine Größe über Handgepäck und ist ein echtes Stauraum-Wunder. 15 Kilo durfte ich mit Ryanair mitnehmen (also aufgegebenes Gepäck, dazu kamen noch 10 Kilo Handgepäck). Und diese 15 Kilo passten wunderbar in meinen neuen Begleiter. Wohlbemerkt dank der Tricks, die Ilka euch bereits im letzten Koffer-Artikel vorgestellt hat.

Reisen: Travel with Delsey
Der Koffer hat zwei Fächer - man kann ihn nach dem Öffnen also links und rechts vollpacken. Ein extra Reißverschluss mit Stoff lässt dann noch den Mittelteil vergrößern, so dass man sich nicht filmreif und gequält zu dritt auf das Ding setzen muss, um es zuzubekommen. Ich bin echt froh mit meiner Wahl, denn durch die vier Rollen ließ er sich easy handhaben. Nur leider haben die Kofferband-Schmeißer ihn bei der Ankunft in Marrakesch galant am Kofferband vorbei geschmissen - und er landete direkt unsanft auf dem Boden. Passiert ist zum Glück nichts - nur ein paar Schrammen an der Seite, die ich größtenteils abbekommen habe. 

Ich werde den Koffer auch auf meinen nächsten Reisen mitnehmen, damit er ein bisschen mehr von der Welt sieht. Nur für das Handgepäck ist er halt nicht geeignet - aber dafür gibt's ja andere Stauraum-Wunder :) 

Reisen: Travel with Delsey

PS: Bald gibt's natürlich weitere Post rund um Marrakesch, das Essen, die Souks, die Menschen und ein paar schwitzige Outfits. Und nun habt noch einen schönen Abend.

PPS: Falls ihr euch fragt, wieso ich einen Cardigan trage: Die Bilder haben wir am Abreisetag vor dem Heimflug geknipst. Und im Flieger wird es ja gerne mal eisig küüüühl. 

Reisen: Travel with Delsey
*Der Koffer wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür.
Facebook // Twitter // Ask.fm // Bloglovin

Eingestellt von Eileen um 19:06

wallpaper-1019588
[Manga] Blue Flag [4]
wallpaper-1019588
Tee gegen Haarausfall: 17 Sorten die helfen
wallpaper-1019588
Update zu Kino-Events von „KonoSuba!“ und „Goblin Slayer“
wallpaper-1019588
Bergsteigen: Gesunde Gelenke ein Leben lang