Reisen, Rekorde und ein Riesenspaß: Mein Jahresrückblick 2014

2014 war ein wirklich spannendes, aufregendes und sehr turbulentes Jahr, in dem ich viel gelacht habe, viel Sport gemacht und tiefgreifende Entscheidungen getroffen habe. Bei all dem ward ihr dabei und habt mich unterstützt – dafür danke ich euch unendlich, denn ihr seid es, die mich jeden Tag aufs Neue motivieren mir neue Workouts für den Blog zu überlegen, Rezepte und Artikel zu recherchieren, meine Kolumne zu schreiben und meine gesamte Freizeit in Being Fit Is Fun zu stecken. Mein kleiner, süßer Blog ist zu einem riesigen Projekt geworden, das voller Herzblut steckt.

In 2014 habe ich fünf verschiedene Länder für meinen Blog besucht – verrückt, wenn man bedenkt, dass ich in den letzten zwei Jahren überhaupt nicht aus Deutschland heraus gekommen bin. Ich war in England, wo ich bei der Nike Free Experience mit Weltrekord-Marathoni Paula Radcliffe durch die Londoner City laufen durfte, in Österreich, wo ich beim Trailrunning im Pitztal verzaubernde Berglandschaften bestaunte, Italien, wo ich nicht nur das Technogym Headquarter besichtigte, sondern auch einen verrückten Halbmarathon mitten in der Nacht am stockfinsteren Strand entlang lief. Ich flog in die Türkei, wo ich alleine oder mit Sebastian Deyle Workouts am Meer absolvierte und nach Marokko, wo ich erst vor drei Wochen mit den Surfprofis Janni und Sonni Hönscheid auf dem Surfboard stand. Quasi „nebenbei“ ist Berlin so etwas wie meine zweite Heimat geworden, denn ich bin gefühlt ständig dort und habe deshalb auch mein Herz an diese pulsierende Stadt verloren.

IMG_5433 IMG_5434

In 2014 bin ich meinen ersten Marathon gelaufen, bin zum ersten Mal auf die O2 Arena in London geklettert und habe mich an der Ostsee am Stand Up Paddling versucht. Ich habe laufend und leuchtend den Flughafen Tempelhof gestürmt, bin mit Friederike von Freiseindesign und unseren Handykameras auf der Jagd nach dem perfekten “boost”-Instagram-Foto durch Berlin gelaufen und durfte mit internationalen Laufschuhdesignern über den perfekten Schuh diskturieren.

IMG_5435 IMG_5436

Auch hauptberuflich habe ich mich an Neues gewagt: Ich habe meinen Job gekündigt und bin zu einem Start-Up gewechselt, wo ich nun tagtäglich mit Bloggern zu tun habe und mir meine eigene „Blog-Zeit“ viel besser einteilen kann.

Ich habe wunderbare, ebenso blog-verrückte Menschen kennengelernt, wie etwa meine liebste Freedi und Kristin, Stef, Sarah, Linda und noch so viele andere Blogger, mit denen jedes Event gleich doppelt so viel Spaß macht.

All diese Dinge wären mir ohne meinen Blog verwehrt geblieben und genau deshalb bin ich unglaublich dankbar; auch dafür, dass mir das Bloggen auch nach zwei fast Jahren mit Being Fit Is Fun noch so viel Spaß macht und niemals langweilig wird.

Was waren eure Highlights in 2014?

Ich wünsche euch und euren Familien einen tollen Jahreswechsel und ein spannendes, fantastisches Jahr 2015!   


wallpaper-1019588
Unterwasserforschung am lebenden Objekt
wallpaper-1019588
In 15 Minuten zum eigenen C++ Programm auf dem Raspberry Pi Zero W – Teil 1
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Schlafstörungen – die besten Tipps
wallpaper-1019588
HAL
wallpaper-1019588
Fußball Amerikaner
wallpaper-1019588
Kasseler-Nacken in Rotweinsauce
wallpaper-1019588
Wie wird eine MySQL für einen eigenen User in Spring Boot konfiguriert?