Reingehört: Kasabian – “Velociraptor!”

Reingehört: Kasabian – “Velociraptor!”Kasbian – “Velociraptor!”
VÖ: 16.September 2011 – Smi Col (Sony Music)

Das vierte Studioalbum von Kasabian fängt so an wie eigentlich jedes gute Album beginnen sollte: mit einem ordentlichen Paukenschlag beim Opener.
Es folgt eine Prise psychedelisches, später gar orientalisches Gedudel und etwas, das so stark an die Beatles erinnert, dass man sich stellenweise verdutzt vergewissert nicht die CD verwechselt zu haben, taucht in „La Fee Verve“ doch dann sogar noch die gute „Lucy In The Sky“ auf.

Den Irrtum merkt man aber spätestens beim sehr spaßigen „Velociraptor!“, der Kasabian as it’s best zeigt: zackig, melodisch, mit angezogenem Tempo und einer guten Dosis Humor („He’s Gonna Find Ya… He’s Gonna Eat Ya!“).

Wenn man dann noch meint Kraftwerk („I Hear Voices“) oder Oasis (permanent) rauszuhören, kann man sich nur noch staunend fragen, was da eigentlich im Gehirn von Songwriter Sergio Pizzorno abgeht.

Kasabian auf MySpace.
Kasabian Online.

(Erschienen auch im unclesally*s, Heft 170, September 2011)

Reingehört: Kasabian – “Velociraptor!”Gefällt mir. Gefällt mir nicht mehr …

wallpaper-1019588
Deutschmusik Song Contest 2018: Zwischenstand im Fan-Voting
wallpaper-1019588
#19.5.2018
wallpaper-1019588
#Mangamonat Animereview: Yuri!!! On Ice
wallpaper-1019588
"Avengers: Infinity War" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Warum ich nie James Bond werde und was der Liquid Director Club damit zu tun hat #Box #FSK18 #FrBT18
wallpaper-1019588
Review: Ein Supertrio – Cat’s Eye – Gesamtausgabe Box 1 | Blu-ray
wallpaper-1019588
FÜR DIE BEWUSSTEN KEKSERL LIEBHABER! Haselnuss-Dattel-Cookies mit Kakaopulver – glutenfrei & lactosefrei
wallpaper-1019588
Weihnachtsideen