Regierung zahlt jährlich 7 Millionen Euro für Löschungen, damit soziale Medien nur die Lügen der Staatsmedien verbreiten

Regierung zahlt jährlich 7 Millionen Euro für Löschungen, damit soziale Medien nur die Lügen der Staatsmedien verbreiten

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Geld regiert die Welt und das gilt auch für die Bundeskanzlerin, wenn sie bei Facebook, Twitter und Co Fakten und Tatsachen löschen lassen will, die ihr verlogenes Gesülze als Volksverblödung entlarven.

In 2019 haben das Bundeskanzleramt und die Bundesministerien in den ersten 3 Quartalen 5,2 Millionen Euro an die sozialen Netzwerke überwiesen und im 4. Quartal wird es wahrscheinlich noch mehr sein, präzise ausgedrückt gibt die deutsche Regierung jährlich mindestens 7 Millionen Euro für die Löschung von Beiträgen ihrer Steuerzahler aus, wenn deren Inhalt systemwidrig ist, offiziell wird für die Bewerbung der deutschen Politik gezahlt, in Wahrheit kassieren die sozialen Netzwerke die Millionen jedoch für die Löschung von Statements, die sich gegen die Politik des Großkunden Bundesrepublik Deutschland richten.

Die unliebsame Kritik an der Migrationspolitik der „GroKo“ wird als „Volksverhetzung“, oder als „Hass- und Hetzparolen“ bezeichnet und wegen ihrer Strafbarkeit gelöscht, wobei in Deutschland mittlerweile alles strafbar ist, was sich außerhalb des staatlich betreuten Denkens bewegt. Eigentlich ist es völlig „schnuppe“, ob sie sich von den Fernsehprogrammen der Staatsmedien, oder von „Facebook“ und „Twitter“ berieseln lassen, sobald Sie ihren Fernseher, oder Ihren PC einschalten, landen Sie immer bei einer staatlichen Gehirnwaschmaschine und die kleinen Querulanten wie „Politikversagen“ etc. haben keinerlei Einfluss auf die Meinungsbildung der Bevölkerung, die patriotischen Medienzwerge bestätigen der patriotisch gesinnten Minderheit lediglich, dass sie nicht völlig einsam und alleine dastehen.

Wenn „Klima-Greta“ ruft, tanzen Millionen gehirngewaschene Idioten auf den Straßen herum und wenn „Lutz Bachmann“ bei Regenwetter in Dresden zu einer „PEGIDA“ Demo aufruft, haben die Teilnehmer unter einem einzigen Regenschirm Platz, Deutschland ist zu einem Niemandsland geworden, dass von überwiegend muslimischen Einwanderern dominiert und terrorisiert wird und so lange die deutschen Gelddruckmaschinen noch funktionieren, wird sich daran auch nichts ändern.

Inzwischen freut sich die deutsche Bevölkerung auf geräuschlose Silvesterfeiern, weil man dabei die Hilfeschreie von vergewaltigten Frauen erheblich besser hören kann als es Silvester 2015 der Fall war und die Mitarbeiter der staatlichen Medien freuen sich, weil sie darüber nicht mehr berichten müssen, denn Mord und Totschlag, sowie Raubüberfälle und Vergewaltigungen gehören inzwischen zur deutschen Gesellschaftskultur.


wallpaper-1019588
[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [4]
wallpaper-1019588
Wunderbar! – die aktuelle Ausgabe von Wanderbar!
wallpaper-1019588
[Comic] Ich bin Batman [1]
wallpaper-1019588
Netflix Thai Cave Rescue – Ich war dabei