Regalsysteme im Überblick

Hallo meine Lieben,

ich bin ja ein riesen Fan von Regalen! Sie sind praktisch, sehen toll aus und man spart sehr sehr viel Platz in den eigenen vier Wänden. Wusstet ihr auch das es verschiedene Regalsysteme gibt? Ich nicht! Erst vor kurzem habe ich mich das erste Mal mit den verschiedenen Regalsysteme beschäftigt und es ist eigentlich wirklich interessant, was es eigentlich alles gibt. Zum Beispiel bei Regelraum gibt es Regale, die man individuell nach seinem System zusammenbauen kann. Aber jetzt stelle ich euch erst mal die Regalsysteme genauer vor! :)

Regalsysteme im Überblick

Regalsysteme im Überblick

P-SLOT

Das „P-SLOT“ System eignet sich vor allem für die Aufbewahrung und von schaffen für Ordnung super – perfekt also für die Garage, für die Abstellkammer und für das Büro. Die Anbringen ist auch wie bei den anderen System sehr simple. Es wird eine Wandschiene an die Wand befestigt, wo dann die Träger in die gewünschter Position eingehängt werden können. Auf die Träger werden dann die verschiedenen Böden angebracht. Es gibt Holzböden, Stahlböden und Drahtböden zur Auswahl, sowie auch Kleiderstangen und Drahtkörbe. Das Regal kann auch ohne viel Auffwand individuell erweitert und verändert werden und das ist bei fast allen System hier der Fall! :)

Regalsysteme im Überblick

ON-WALL

Das „ON-WALL“ System lässt sich er sehr leicht erklären, denn das Prinzip steckt schon im Namen. Bei diesem System sind sogenannte Wandschienen an der Wand angebracht und an die Wandschienen lassen sich dann nach Belieben  Lightboards und Sideboards anbringen. Lightboards sind einfach nur offene Regalböden und Sideboards vollausziehbare Schubladen.  Da hier nur die Wandschinen die Basis bilden, kann man die Lightboards und Sideboards je nach Lust und Laune anbringen, sogar die Höhe und Lage der Regale kann individuell gewählt werden. Dieses Regalsystem ist besonders gut für Wohnzimmer und Büros geeignet.  Mir persönlich gefällt dieses System am Besten! 

Regalsysteme im ÜberblickWALK-IN

Das „WALK-IN“ System möchte wohl jede Frau in ihrem Zimmer finden, denn mit diesem System lässt sich auch ein offener bzw. begehbarer Kleiderschrank bauen!  Und es ist auch noch kinderleicht aufzubauen, denn man kommt fast ohne Bohren und Schrauben aus. Die Basis bildet hier eine waagrechte Wandleiste, wo sich dann die Hängeschienen und verschiedenen Bauelemente/Regale einhängen lassen. Zur Auswahl stehen wieder Light- und Sideboards, sowie auch Drahtböden, Kleiderstangen und Hosenhalter. Die einzelnen Bauteile können dann individuell eingebaut und positioniert werden. Dieses System lässt sich übrigens auch super mit dem P-SLOT und ON-WALL System kombinieren. 

Regalsysteme im ÜberblickCLOSE-IT

Dann bleiben wir doch direkt mal beim Thema begehbarer Kleiderschrank – ich glaube über dieses Thema reden wir Frauen doch am liebsten. :) Aber natürlich kann man mit diesem System auch noch viel mehr machen, wie z.B. einen Raum aufteilen – auch perfekt für Garderoben und für das Büro geeignet! Im Gegensatz zum „WALK-IN“ System ist dieses nicht unbedingt auf eine Wand angewiesen, denn man kann dieses Regal auch an der Decke befestigen. Hier bilden Wandsäulen oder Deckensäulen die Basis, wo sich dann die Profilsäulen befestigen lassen. Auch  hier gibt es wieder veschiedene Bauelemente, die man inviduell anbringen kann. In diesem Fall Regalböden, Schuhhalter und auch Schubläden.

Regalsysteme im ÜberblickBOON

Das sogenannte „BOON“ System findet man ebenfalls bei vielen Zuhause. Vielleicht auch bei euch? Hier handelt es sich um die offenen Regale, die entweder quadratisch oder rechteckig über- und nebeneinander „gestapelt“ sind. Diese Regale gibt es auch als Eck- und Stufenregale. In die Regale selbst lassen sich auch noch Einsätze einbauen, wi e z.B. Türen und Rückwände. Außerdem lässt sich das Regal mittels Einsätze auch spontan in ein Eckregal umfunktionieren.  Dieses System lässt sich auch vielseitig einsetzen, egal ob im Büro, Wohnzimmer oder Weinkeller. Zu diesen Regalen passen auch die sogenannten Aufbewahrungboxen, die man einfach reinschieben kann, super!

Regalsysteme im ÜberblickYOMO

Dieses System gefällt mir unglaublich gut! Die Rede ist von dem „YOMO“ System.  Es ähnelt sehr „BOON“ System, aber es gibt einen entscheidenen Unterschied. Zum einem ist das Design anders – die Wände sind schmaler und die Böden dicker, was das Regal sehr schlicht wirken lässt. In diesem System kann man sein Regal nach dem Baukastenprinzip komplett individuell zusammenbauen und auch erweitern, was ich richtig cool finde! Pro Fachhöhe muss auch eine Rückwand eingebaut werden und diese gibt es auch in verschiedenen Farben. Es ist ein endloses System, was immer und immer nach Bedarf erweitert werden kann. Auch hier können übrigens Einsätze verwendet werden.

Welches Regalsytem gefällt euch am Besten?

in freundlicher Zusammenarbeit mit Regalraum


wallpaper-1019588
Chicken-Wing-Tag – National Chicken Wing Day in den USA
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (25.12. - 31.12.2017)
wallpaper-1019588
Tipp: Skiwochenende im Ötztal
wallpaper-1019588
4 Woche frugane Ernährung: The Good, the Bad and the Ugly
wallpaper-1019588
Idles: Der Reim zur Zeit
wallpaper-1019588
61/100 – Unboxing (again) und Instagram Boyfriends
wallpaper-1019588
Spider-Man: Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Schlachthofbronx: Isarwummern