Red Bull Music Academy [Keine Werbung]

Red Bull Music Academy [Keine Werbung]

Red Bull ist bekannt für sein Sponsoring in Extremsportarten und schafft es damit immer wieder in Berichte der *** Nachrichten (Sendername von der Redaktion verschwiegen) wenn Menschen wie Vögel an irgendwelchen Steilwänden in den Alpen nur Zentimeter und einer unglaublichen Geschwindigkeit vorbeigleiten.
Das der Brausehersteller auch anders kann ist erfreulich, denn seit 1998 gibt es die Red Bull Music Academy wo interessierte Teilnehmer von etablierten Künstlern und deren Erfahrungen in Workshops Lernen und Profitieren können.
Im July ist es wieder so weit und Red Bull ruft nach Madrid. Eigentlich kein großes aufsehen da es keinen Status eines Festivals hat und eigentlich nur einem “Fachpublikum” zugänglich ist. Schön ist, dass ein großer Konzern sich nicht nur im Rampenlicht sonnt und sich der Muse hingibt. Muse, dass ist das was kein Geld einbringt.
Auf der redbullmusicacademy.com Webseite gibt es viele interessante News rund um die Academy, aber das schönste sind die Online gestellten Videos der Diskussionsrunden. Hier sind zb Bugge Wesseltoft & Henrik Schwarz, Dany Krivit, Dixon und viele andere zu sehen. Anhand der Namen sieht man, dass sich die Red Bull Academy auch auf Musik versteht und sich nicht dem Mainstream hingibt was für den Konzern sicherlich erträglicher wäre.

So, nun habe ich den Brausebrauer oft genug genannt (Nein, dafür bekommen wir nix. Also Null.) und anbei mal ein Video von Kerri Chandler, den Rest findet ihr hier.