Rätsel um das Auftauchen von Shahram Amiri

Angeblicher Wissenschaftler Amiri

Angeblicher Wissenschaftler Amiri (im iranischen TV, Archivaufnahme): Angeblich entführt, angeblich geflohen

Als vor einem Jahr ein iranischer Atomexperte in der Wüste und auf einer Pilgerreise verschwand, schrieb INRA davon, dass dieser von westlichen Geheimdiensten entführt worden sei; westliche Medien hingegen sprachen vom “Verschwindenlassen” durch das iranische Regime und wiesen jegliche Anschuldigungen von sich. Dieser Mann heißt Shahram Amiri.

Heute berichten einige Medien darüber, dass dieser Shahram Amiri “Zuflucht in der pakistanischen Botschaft in Washington gesucht [hat], und zwar im Bereich der Vertretung der Islamischen Republik [Iran].” (Quelle: der Standart.at)

Ich weiß nicht,  wie viele Fragezeichen das aufwirft. Und nicht nur ich wundere mich. Im bereits zitierten Artikel heißt es weiter:

In den vergangenen Wochen wurden in dem Fall völlig widersprüchliche Filmaufnahmen von Amiri veröffentlicht. In einem Video sagte ein Mann, der als Amiri identifiziert wurde, er sei in die USA gebracht und gefoltert worden. In einem weiteren Internetvideo behauptete ein anderer Mann, er sei der Wissenschaftler und studiere in den USA. Ein drittes Video zeigte einen dritten Mann, der sich ebenfalls als Amiri ausgab und erklärte, er sei vor US-Agenten auf der Flucht.

Anders die Darstellung in US-Medien: Im März hatte der Sender ABC berichtet, Amiri habe sich in die USA abgesetzt und unterstütze den Geheimdienst CIA.

Was daran stimmt, lässt sich zur Zeit nicht mit Sicherheit sagen. Was aber irgendwie ins Bild passt: auch hier gibt es ein unglaubliches Hin und Her; ein Versteckspiel, wie es das iranische Regime in Sachen Atomstreit seit Jahren spielt. Insofern passen auch diese sehr widersprüchlichen Meldungen in das Bild. Aber nur insofern. Denn niemandem scheint klar zu sein, ob es sich bei dem Aufgetauchten tatsächlich um Amiri handelt. Und wenn nicht, wer da versucht, die Öffentlichkeit zu täuschen. Die CIA, um den echten Shahram Amiri zu schützen? Der Iran, um die USA “vorzuführen” und einen Triumph zu feiern, der keiner ist.

Der Wissenschaftler habe darum gebeten, unverzüglich in sein Heimatland gebracht zu werden, meldete das staatliche iranische Fernsehen am Dienstag.

Irans Außenminister Manutschehr Mottaki forderte am Rande eines Spanienbesuchs die USA auf, die Ausreise Amiris in seine Heimat nicht zu behindern. (Quelle: Spiegel Online)

Für mich klingt das alles… ein wenig wirr.
Und so geht es offensichtlich nicht nur mir. Bei Facebook wird gerätselt, was es mit dieser angeblichen Flucht/Entführung und Flucht/Rückverschickung auf sich hat. Ich bin gespannt, ob wir darüber in den kommenden Tagen mehr erfahren werden.

Nic


wallpaper-1019588
Nachhaltige Babybodies von Tom&Jenny
wallpaper-1019588
BAG: Geringerer Mindestlohn für Zeitungszusteller verfassungsgemäß!
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: DOTE – Centre Court [EP]
wallpaper-1019588
Edlseer Jubiläum in Mariazell – 3 phantastische Tage – Fotos und Videos
wallpaper-1019588
NEWS: The Japanese House kündigt Debüt-Album für 2019 an
wallpaper-1019588
NICOLAS JAAR – Best Off Mix
wallpaper-1019588
Super Mario Party für die Nintendo Switch
wallpaper-1019588
Dokumentation: "Sie werden mich lieben, wenn ich tot bin" / "They'll Love Me When I'm Dead" [USA 2018]