Raphael kommt live zurück nach Sevilla

Oh Raphael. Zwei Mal Oh. Dich wie alle anderen auch hat deine Mutter, als du zwischen sechs und acht Jahre alt warst, mit den Platten von Raphael gelangweilt. Doch Rafael ist so charakteristisch für die spanische und lateinamerikanische Kultur, dass man ihn nicht aus ihr herausstreichen kann. Stücke wie „Maravilloso Corazón“, „Yo soy aquel“, „Como yo te amo“ und „Mi gran noche“ sind schon seit Jahrzehnten Teil des spanischsprachigen kollektiven Unterbewussten. Der Erfolg dieses Stars, welcher uns erst einmal sehr kitschig vorkommt, wurzelt genau genommen nicht in seiner Affektiertheit oder seiner Pietätlosigkeit. Klar, die sind auch präsent, aber es ist vielmehr seine großartige Stimme und sein einzigartiges Charisma, welche ihm in den Herzen vieler einen Platz zu erhalten wussten, gleichgültig aller Moden und Stile.

raphael seville

Surf ein bisschen durch YouTube während du diesen Artikel ließt. Such nach Auftritten von Raphael um die 60’er Jahre rum. Und gut, es gibt den bitteren Beigeschmack, dass dieser Star den Anwesen der Franco-Diktatur entsprungen ist: wenn er auch nie in Verbindung stand mit Politikern irgendeiner Art, ist sein Stil in der neuen Welle der Epoche verortet, sehr à la Spanien, klar: die Stimme des Sängers, die Kleidung komplett schwarz, eines seiner „Trademarks“ und ein fast Beatles-mäßiger verträumter Gesichtsausdruck. Pop à la Spanien ohne Aufruhr zu verursachen, indem er die Romanze besingt erreicht er verliebte Teenager. Später verkaufen sie die langen Mähnen, die Sprünge von oben nach unten auf der Bühne, die Theatralik, das Sich fast auf dem Boden herumwälzen. Dies ist vielleicht seine beste Epoche: Nicht nur bildschön, sondern außerdem ein Showman großen Kalibers, verdammt groß. In einigen Clips vollführt er Bewegungen, so dass er für Momente zu einem waschechten Tänzer wird der mit einer Version von Jim Morrison mit weniger eng anliegender Kleidung fusioniert. Oh Bunbury, Wie viel hast du Raphael und Morrison zu verdanken. Aber Bunbury kommt an diese beiden Giganten nicht heran, das ist mehr als offensichtlich.

Nun gut, wie alle Musiker heute muss er touren um zu überleben. Es ist klar, die Musikindustrie hat’s hart erwischt mit den mp3, davon haben wir vorher schon mal gesprochen. Und die Musiker und Sänger, selbst die eingerosteten, müssen zurück in die Arena um ein paar Euros zu verdienen. Glücklicherweise ist Raphael noch in Form und seine Stimme hält auch weiter stand.

Wie du weißt kam die letzte Platte des „Divos“ im Oktober 2010 raus. Eine Dreifachplatte (im besten italienischen Progressive Rock Stil, ja!) mit dem Namen „Te llevo en el Corazón“, auf der Raphael Klassiker des Tango, Bolero und Ranchera interpretiert. Mit seiner Hommage an diese traditionellen Lateinamerikanischen Genres versucht sich der Göttliche von Linares mit seinen 68 Jahren auf dem Laufenden zu halten und er hört nicht auf, Enthusiasmus zu erzeugen. Bekanntlich ist es Lateinamerika, wo Raphael einen großen Nischenplatz hat und Anhänger, die ihm bis zum heutigen Datum folgen. 50 Karrierejahre später, 40 Lieder später. Wow… Für mehr Info zur Tour und allem Weiteren, besuch die Website dieses Großen: http://www.raphaelnet.com/


wallpaper-1019588
Alles kostenlos? 6 Gründe dafür, spendabel zu sein
wallpaper-1019588
Erfrischung³
wallpaper-1019588
"The Man Who Killed Don Quixote" [E, F, B, POR 2018]
wallpaper-1019588
Termintipp: Herbstkonzert des MV-Aschbach 2018
wallpaper-1019588
Sempio - Gochujang Hot Pepper Paste
wallpaper-1019588
Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai: Promo-Video zum Film veröffentlicht
wallpaper-1019588
Der Bollerwagen von SAMAX
wallpaper-1019588
Neue Stampin`Up! Produkte -kleine Vorschau