Ramen: japanisches Soul Food im Restaurant Shoyu

Die japanische Nudelsuppe – auch Ramen genannt – ist zurzeit voll im Trend. Nach Karma Ramen am Naschmarkt hat nun ein anderes Lokal mit dem Fokus auf Ramen seine Pforten eröffnet: Shoyu Ramen in der Wiener Innenstadt.

Ramen: japanisches Soul Food im Restaurant ShoyuJapanisches Traditionsgericht

Die Nudelsuppe aus Japan ist in Asien schon seit Jahren extrem populär. Nun kommt dieser Trend langsam aber stetig auch nach Wien. Die Geschäftsführerin Ou Dong erklärt, dass die Nudelsuppe ein Gericht für die Leib und Seele sei, das sehr vielseitig ist.

In ihrem Lokal werden nur authentische Ramen-Gerichte serviert. Dabei stellen sie die Nudeln selber her. Diese werden in unterschiedlichen, ebenfalls hausgemachten Suppen serviert und mit abwechslungsreichen Toppings garniert. Der Gast kann dann entscheiden, ob er lieber deftige oder leichte Toppings auf seine Nudelsuppe haben möchte. Am beliebtesten ist das Cha Siu Schweinefleisch als Garnierung. Aber auch Hackfleisch, hausgemachte Fischpasteten, Gemüse, Algen und Sprossen passen hervorragend zur Nudelsuppe.
Und für all jene, die von Ramen nicht genug bekommen: Wenn man 3,50€ mehr bezahlt, bekommt man eine XXL Portion serviert.

Neben den japanischen Nudelsuppen gibt es im Lokal auch andere authentische, japanische Speisen. Zur Auswahl stehen Vorspeisen wie Edamame, Tori Karaage und Gyoza, weitere japanische Hauptspeisen wie die Reisschale Katsu Don und Curry Udon mit Tonkatsu, wechselnde Desserts und eine vielfältige Auswahl an alkoholischen Getränken wie Bier, Wein und Sake.

Ramen: japanisches Soul Food im Restaurant ShoyuHerzlich und umweltfreundlich

Das neueröffnete Lokal befindet sich im ersten Bezirk in der Seilerstätte. „Für uns war es wichtig, eine helle, freundliche und entspannte Atmosphäre zu schaffen“, so die Gastronomin. Bei der Einrichtung des Restaurants war der Inhaberin wichtig, dass sowohl Singles als auch Familien sich wohl fühlen. Daher gibt es im Lokal insgesamt drei Räume, wo man Platz nehmen kann. „Bei uns ist jeder herzlich willkommen, egal, ob man nur schnell in der Mittagspause etwas essen oder am Abend bei einem ausgiebigen, gemütlichen Dinner entspannen will!“

Wer keine Zeit hat im Lokal zu essen, hat auch die Möglichkeit alle Gerichte in umweltfreundlichen Verpackungen mitzunehmen. So werden zum Beispiel die Suppen in Pfandglasflaschen und die Nudeln in biologisch abbaubaren Schalen eingefüllt.

Shoyu
Seilerstätte 10, 1010 Wien
Tel.: +43 1 941 50 18
Webseite: www.shoyu.at

Fotocredits: © Shoyu Restaurant

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!


wallpaper-1019588
Neue Leute kennenlernen: 44 Tipps Locals & Reisende zu treffen
wallpaper-1019588
Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen
wallpaper-1019588
Schmetterlingsfarm Steinhude – Ausflugstipp bei Regenwetter
wallpaper-1019588
Neuer Raspberry Pi ist da
wallpaper-1019588
Ein Wahlzürcher leitete den Orientexpress
wallpaper-1019588
Urlaub mit Kindern: Erfahrungen und Bewertungen von anderen Eltern
wallpaper-1019588
Tsugumomo Vol. 1 erscheint am 29. Juni, Schuber ebenfalls geplant
wallpaper-1019588
Mona Kasten - Save You