Ragna on tour: Heute: Der Lausitzring

Ragna on tour: Heute: Der Lausitzring Hallöchen ihr Lieben,
ich habe die Semesterferien u. a. dafür genutzt, mich ein bißchen am EuroSpeedway Lausitz (Lausitzring) umzusehen. Der Lausitzring gehört zur Gemeinde Klettwitz und hat eine Gesamtfläche von rund 434 ha.
120.000 Zuschauer finden auf den verschiedenen Tribünen Platz und mit gut 41.000 Parkplätzen braucht man sich auch keine Sorgen zu machen, das Auto nirgends abstellen zu können.
Auf der Internetpräsenz des EuroSpeedway Lausitz heißt es: „Wo einst Braunkohle gefördert wurde, wird heute Gas gegeben: Auf dem Gelände eines ehemaligen Niederlausitzer Tagebaus entsteht Ende der 1990er Jahre der EuroSpeedway Lausitz, der am 20. August 2000 als modernste Renn- und Teststrecke Europas eröffnet wird.“
Ragna on tour: Heute: Der LausitzringDie mittlerweile 14 Jahre alte Rennstrecke ist definitiv einen Besuch wert.
Ob ADAC GT Masters, die Internationale Bike Promotion Meisterschaft, der Porsche Sports Cup, Tough Mudder, Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) oder Superbike *IDM... auf dem Lausitzring ist immer was los.
Jeden Montag von Mai bis September besteht die Möglichkeit, ab 18 Uhr mit dem Privat Pkw ein paar Runden auf dem Lausitzring zu drehen. Wer lieber im Renntaxi mitfahren möchte, kann sich im Porsche GT3 oder im Ferrari, sowie auf dem Motorrad über den Ring fahren lassen.
Der Sound der Motoren lässt die Herzen der Rennsportfans höher schlagen.
Falls ihr mal in der Nähe seid, schaut auf jeden Fall vorbei. Es lohnt sich.
Liebst, Ragna