Rage – Der Entwickler Bethesda hat die Marke noch lange nicht aufgegeben

Im Moment wird gerade von dem Entwickler Bethesda überprüft welche Möglichkeiten es für die Zukunft gibt. Es wurde auch betont, dass man an der Marke Rage festhalten will.

Rage

Bereits vor dem Erscheinen von Rage im vergangenen Jahr hat Bethesda mehrfach deutlich gemacht, dass das Spiel Rage durchaus eine Zukunft haben wird. Auch wurde gesagt man will Rage zu einer großen Marke ausbauen. Doch dann wurde es auf einmal sehr still um das Spiel. Viele dachten, dass der Entwickler die Ideen wieder begraben hatte.

Gegenüber dem Magazin Eurogamer, sagte Peter Hines, Marketing Chef von Bethesda auf der E3 in Los Angeles, dass Rage definitiv noch nicht ad acta gelegt wurde.

„Wir überprüfen derzeit mehrere Möglichkeiten, die wir mit Rage haben. Doch ganz offensichtlich ist die erste Frage, die jemand stellt, wenn er an id Software denkt, nicht die, wie es um Rage steht. Sie stellen vielmehr die Frage, die sie seit fünf, sechs, sieben Jahren stellen. Die lautet: Wo bleibt Doom 4? Wie steht es um Doom 4?“

Wie man hört scheint alles noch in der Diskussion zu liegen, aber wichtig ist doch es wird eine Zukunft geben.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte