Radieschen-Suppe

rezept-frühling-radieschen-suppeDie Osterfeiertage stehen schon vor der Tür und sicher macht sich der eine oder die andere Gedanken und fragt sich: “Was soll ich kochen?” Wahrscheinlich wollen die wenigsten Stunden in der Küche zubringen, sondern lieber freudig Ostereier suchen, oder?! Und trotzdem, ein bisschen Glanz und Glorienschein für die holde Köchin oder den Koch darf es schon geben. Da kommt die feine Radieschen-Suppe gerade recht. Für die wird nicht nur das frisch-scharfe, rote Radieschen selbst verarbeitet, sondern auch das Grün.

frühling-radieschen-suppe-rezept

Oft sind wir um diese Zeit des Jahres das erste Mal in Frankreich unterwegs. Dann liebe ich es, mir die Tramontane um die Nase wehen zu lassen und den Kite-Surfern zuzusehen, wie sie sich waghalsig in die Wellen werfen, ein bisschen im Café zu sitzen und das nicht zu geschäftige Treiben auf der Straße zu beobachten, dabei eine Kochzeitschrift in der Hand und neue Rezepte ausdenkend. Dazu gibt es einen ersten kleinen Rosé, ein bisschen Tapenade auf’s Brot und ein paar Crevettes grises

Besonders mag ich es, im Frühjahr über französische Märkte zu schlendern. Einiges ist natürlich zeitiger dran als bei uns – Erdbeeren und Kirschen und meine geliebten petits pois eingeschlossen. Ein französischer Markt bedeutet auch immer radis, also die länglichen Radieschen, die so typisch sind.

Im Moment bleibt ein sehnsuchtsvoller Blick in die zweite Heimat, der nächste Besuch wird wohl erst im Sommer sein. Auch der heimische Markt, davon habe ich mich letztes Wochenende überzeugt, kann mit allerlei Grünem aufwarten. Ich denke schon an Rhabarber und Erdbeere-Rezepte und an frische junge Erbsen. Rezepte, zu denen ich meine Neuentdeckungen der ProWein und der ViniSud probieren möchte und die einfach so “hallo Frühling” rufen.

radieschen-rezept-suppe-frühlingUnd so ging’s mir dann auch mit unseren heimischen Radieschen – wieso nicht eine Radieschen-Suppe davon machen? Immer bin ich auch auf der Suche nach leichten, schmackhaften Gerichten, die mich mittags vom Schreibtisch weglocken können und dabei nicht meine gesamte Mittagspausenzeit auffressen, bevor ich überhaupt einen Bissen zu mir genommen habe. Gerichte, die sich gut vorbereiten lassen und dabei ein wenig Pfiff mitbringen und z.B. für ein Fest, ein Mittagessen mit Freunden und Familie oder einfach nur so, gut geeignet sind, sind mir ein Anliegen.

Ich bin eine große Befürworterin, wirklich alles an einem Lebensmittel zu verbrauchen und so lag es nahe, auch dem Radieschen alles abzutrotzen, was es zu bieten hat. Das Grüne am Radieschen schmeckt vorzüglich, ein bisschen wie Rauke, also kräftig und kernig und braucht deshalb gar nicht viel schnöden Tand und Putz. Für die Radieschen-Suppe habe ich das Grüne zusammen mit Knoblauch und Schalotte in Butter angeschwitzt und dann mit Brühe aufgegossen. Eine ähnlich schnelle Suppen-Variante, wie ich sie im Herbst schon mit der Kastaniensuppe probiert habe.

Die Radieschen an sich, werden klein gehackt, mit saurer Sahne, ein bisschen Würze und Schnittlauch als Topping auf dem Süppchen angerichtet. 

Wer noch auf der Suche nach einem Rezept für Ostern mit Überraschungseffekt ist, der sollte der Radieschen-Suppe unbedingt eine Chance geben. Auch ein Oster-Menü muss nicht ewig Vorbereitungszeit brauchen, damit es gut schmeckt und die Gäste erfreut.

Dazu passt ein frischer Sauvignon Blanc ganz gut, nicht zu aufdringlich, z.B. der Sauvignon Blanc der Domaine Gayda 2013.

radieschen-suppe-rezept-frühling

 

Radieschen-Suppe Radieschen Suppe 2014-04-08 11:53:03 Radieschen-Suppe Anzahl 4 eine frische, grüne Suppe, passend für den Frühling das Rezept bewerten Rezept speichern Rezept drucken Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 45 min Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 45 min für die Suppe
  1. das Grün von 2 Bund Radieschen
  2. 3 große Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  3. 1 Schalotte, geschält und fein gehackt
  4. 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
  5. 25 g gesalzene Butter
  6. 800 ml Gemüsebrühe
  7. Salz, Pfeffer
für das Topping
  1. Radieschen von 1 Bund, gewaschen und gewürfelt
  2. 3 EL saure Sahne
  3. 1 Bund Schnittlauch, gewaschen und fein gehackt
  4. Salz, Pfeffer
für die Suppe
  1. In einem Topf die Schalotte und die Knoblauchzehe in der Butter anschwitzen. Das Radieschen-Grün dazu geben und anschwitzen. Danach die Kartoffeln dazu geben. Nun alles mit Brühe aufgießen und köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten.
für das Topping
  1. In einer Schüssel die Radieschen zusammen mit der sauren Sahne vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Schnittlauch dazu geben.
für die Suppe
  1. Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Danach mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Suppe in Schüsseln füllen und mit dem Topping anrichten.
von Sandy Confiture de Vivre http://www.confiture-de-vivre.de/

 

Google+

Sandy Neumann Sandy Neumann

wallpaper-1019588
A Clan Called Wu – Enter The Marauders (Wu vocals over ATCQ beats) [Mixtape]
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Le Butcherettes: Nur nicht verstecken
wallpaper-1019588
Rosalía: Zum Jubiläum
wallpaper-1019588
YouTube schließt unwirtschaftliche Kanäle
wallpaper-1019588
Der “nicht alltägliche Wahnsinn” auf Mallorca