Raclette-Essen

Raclette-Essen
Weihnachten gibt es bei mir zu Hause bei meinen Eltern immer die berühmte Weihnachtsforelle meines Vaters. Für mich war erst dann Weihnachten perfekt, wenn es am Abend nach der Bescherung diese Forelle am Tisch stand und alle genüsslich diesen wohlschmeckenden Fisch verspeisten. Doch heuer war ich das erste Weihnachten seit meinem Erden-Dasein nicht zu Hause, sondern in unserem neuen Haus. Weit, weit weg von meinem Daheim. Die Salzburger Käsjausn gab es trotzdem und abends gab es dann aber Raclette. Für das Raclette- Essen machte ich eine ganz feine Sauce, die mir so gut geschmeckt hatte, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. Leider sind die Fotos nicht besonders gelungen… aber geschmeckt hat´s alle mal. Da es so gemundet hat, werde ich die Sauce leicht abändern und in den nächsten Tagen mal eine Suppe aus diesen Zutaten zaubern.
Zutaten für eine kleine Schüssel 300 ml Gemüsesuppe 15 g getrocknete Steinpilze 4 Jungzwiebeln 60 g mehlige Erdäpfel Spritzer Zitronensaft 2 EL Sauerrahm Pfeffer Muskat
Zubereitung Gemüsesuppe aufkochen lassen und die kleinwürfelig geschnittenen Kartoffel mitkochen. Sobald die Kartoffelwürfel weich sind, die Suppe über die getrockneten Steinpilze gießen und zugedeckt 20 min ziehen lassen. Anschließend die Jungzwiebel in Ringe schneiden und in die Suppe geben und pürieren. Mit Sauerrahm, Zitronensaft und Gewürzen verfeinern. Die Sauce 1-2 Stunden durchziehen lassen und eventuell nochmals würzen.


wallpaper-1019588
Google: Android 11 erneut verschoben
wallpaper-1019588
Die Etzelstockstrapaze
wallpaper-1019588
Kohle-Kraftwerk Datteln 4 am Netz
wallpaper-1019588
Italien und Spanien geben schon mal die EU Milliardengeschenke im Vorfeld aus