Rabbies Night ¶

Robert ‚Rabbie' Burns - the Bard of Ayrshire

Der schottische Dichter und Verfasser des traditionellen Liedes „Auld Lang Syne" wurde heute vor 259 Jahren geboren. Es ist eine literarische Tradition, am Abend zum Burns Supper einzuladen, um die Burns Night ihm zu Ehren feiernd zu begehen. Natürlich darf hierbei „Haggis with Neeps'n Tatties", das schottische Nationalgericht mit Steckrüben und Kartoffeln, das angeblich seine Leibspeise war, nicht fehlen. Genau sowenig wie das Rezitieren seiner Gedichte...

Rabbies Night ¶

.
Für Bob Dylan war - wie man meinen könnte - nicht bloß Dylan Thomas eine Inspirationsquelle, sondern vor allem Robert Burns. Der Literaturnobelpreisträger Dylan gab an, nichts habe sein künstlerisches Schaffen mehr beeinflusst als die Verse von Burns' Gedicht „A red red Rose" von 1794.
.

¶In diesem Sinne:

Happy Burns Night everyone, Slàinte!


wallpaper-1019588
Will to Please?
wallpaper-1019588
[Comic] King in Black [3]
wallpaper-1019588
Schickes Design-Smartphone Gigaset GS5 erscheint im November
wallpaper-1019588
Jens Lossau & Jens Schumacher – Der Luzifer-Plan