Quoten: True Blood weiterhin über Senderschnitt

Am Dienstag vergangener Woche konnte vor allem True Blood von einer sehr späten Ausstrahlung profitieren und Werte oberhalb des Senderschnitts einfahren. Gestern lief die Serie wieder zur gewohnten Zeit und die Frage war durchaus berechtigt, ob dies negative Auswirkungen auf die Quoten haben würde. 
So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):
Zum Einstieg in die Primetime zeigte RTL 2 den Spielfilm Sunshine, der sich auf diesem Sendeplatz genau so schwer tat wie die vorangegangenen Filme. Insgesamt erreichte man 0,82 Mio. Menschen (-0,04 Mio. im Vergleich zu Sphere vor sieben Tagen) und musste eine schwache Quote von 2,9 Prozent akzeptieren (-0,2%). In der Zielgruppe lief es nur minimal besser, denn 0,50 Mio. werberelevante Zuschauer (+0,01 Mio.) brachten dem Sender einen Marktanteil von 4,5 Prozent ein (+0,2%).
Quoten: True Blood weiterhin über SenderschnittTorchwood hatte letzte Woche von der Verschiebung des Ausstrahlung nach hinten profitiert und sowohl insgesamt als auch in der Zielgruppe zulegen können. Dieser Trend hielt auch in dieser Woche an, obwohl die Serie nun wieder zur gewohnten Zeit lief. So kam man beim Gesamtpublikum auf 0,68 Mio. Zuschauer (+0,16 Mio.) und konnte einen Marktanteil von 3,3 Prozent notieren (+0,1%), mit dem man sich dem Senderschnitt zumindest wieder annähert. Bei den jungen Menschen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren stand man deutlich besser da als in der Vorwoche, denn 0,48 Mio. Werberelevante schalteten ein (+0,48 Mio.). Die Quote machte einen deutlichen Sprung und lag unterm Strich bei 5,5 Prozent (+1,3%). Auch hier fehlt nicht mehr viel bis zum Erreichen des Senderschnitts.
Diese wichtige Messlatte hatte True Blood letzte Woche erstmals in der aktuellen Staffel übersprungen und konnte diese Position gestern nicht nur verteidigen, sondern neue Zuschauer gewinnen. Insgesamt unterhielt man 0,52 Mio. Menschen (+0,12 Mio.), was zu dieser Uhrzeit einem Marktanteil von 4,3 Prozent entsprach (-0,3%). In der Zielgruppe sah es ebenfalls sehr gut aus, denn 0,40 Mio. werberelevante Zuschauer bedeuteten eine gute Quote, die mit 7,1 Prozent deutlich im grünen Bereich lag (+0,1%). 
Nach Mitternacht kam eine neue Folge von Smallville auf immerhin noch insgesamt 0,32 Mio. Zuschauer (+0,01 Mio.) und einen Marktanteil von 4,7 Prozent (-1,8%). In der Zielgruppe verfolgten 0,25 Mio. Menschen das Geschehen (+0,01 Mio.), womit eine Quote von 7,1 Prozent realisiert werden konnte (-2,1%).
Ausblick:
Nächste Woche startet der SciFi Dienstag mit dem Spielfilm Red Planet. Daran schließen sich wie gehabt Torchwood, True Blood und Smallville an.
Fazit:
Auch in der zweiten Woche in Folge konnte True Blood Werte über Senderschnitt einfahren. So gut wie gestern lief es in der Zielgruppe noch nie. Dies gilt auch für Torchwood, wo gestern dazu noch ein Bestwert für den Anteil am Gesamtpublikum erzielt wurde. So langsam kommen die beiden Serien in Fahrt. Die Spielfilme sehen dagegen weiterhin kein Land und laufen nur sehr unbefriedigend. Allerdings muss man sich fragen, warum RTL 2 erneut auf Movies als Lead-In für Serien setzt, denn dieses Konzept hat schon in der Vergangenheit am SciFi Mittwoch zumeist nicht funktioniert. Die Lernkurve beim Sender verläuft offenbar recht flach.
Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK) 

wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
Bailando Beat – So Darf Ein Engel Nicht Leben
wallpaper-1019588
Letzte Ölung
wallpaper-1019588
Elvira Fischer – Feuer Und Eis
wallpaper-1019588
die weisheit der esel