Quoten: Torchwood und True Blood interessieren wieder mehr Zuschauer

Letzte Woche ging bei RTL 2 die Vampirsaga True Blood in ihre zweite Runde und schaffte Werte auf Höhe des Senderschnitts. Gestern lief es vom Zuschauerinteresse her sogar noch besser, leider konnten die Quoten davon nicht profitieren.
So lief der Abend (Veränderungen zur Vorwoche):
Der Einstieg in die Primetime bestand aus dem Actionfilm The Patriot, den sich insgesamt 1,11 Mio. Menschen ansahen (+ 0,35 Mio. im Vergleich zu Timeline vor einer Woche). Die Quote stieg auf 3,7 Prozent (+0,8%) und lag damit auf dem Niveaus des Senderschnitts. In der Zielgruppe war man weniger erfolgreich, denn lediglich 0,53 Mio. Zuschauer fühlten sich angesprochen (-0,03 Mio.). Der Marktanteil ging auf unterdurchschnittliche 4,6 Prozent zurück (-0,2%). 
Quoten: Torchwood und True Blood interessieren wieder mehr ZuschauerIm Anschluss zeigte man die Wiederholung der zweiten Folge von Torchwood. Auch hier war das Interesse des Gesamtpublikums größer als vor sieben Tagen, denn insgesamt 0,80 Mio. Menschen schalteten ein oder blieben im Anschluss an den Spielfilm dran (+0,14 Mio.). Der Marktanteil verharrt weiter bei 3,2 Prozent (+/-0,0%). Bei den jungen Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren half eine Steigerung auf 0,41 Mio. Fans (+0,03 Mio.) leider auch nicht viel, denn die Quote gab auf 3,8 Prozent nach (-0,3%). Ein enttäuschender Wert, doch immerhin handelt es sich um eine Wiederholung der Serie.
True Blood profitierte davon, dass die neue Episode merklich früher lief als in der Vorwoche, denn man konnte mehr Zuschauer erreichen. Insgesamt unterhielt man 0,51 Mio. Menschen (+0,09 Mio.), doch die Konkurrenzsituation um diese Uhrzeit sorgte dafür, dass sich der Marktanteil nur auf 3,3 Prozent belief (-0,4%). Von den werberelevanten Zuschauern unterhielt man mit 0,34 Mio. (+0,02 Mio.) ebenfalls mehr Interessierte, konnte jedoch nicht verhindern, dass die Quote auf 5,1 Prozent nachgab (-0,8%).
Ausblick: 
Nächste Woche besteht das Pogramm aus dem SF-Film Wing Commander, Torchwood und einer neuen Folge von True Blood.

Fazit:
Wie sehr Sendeplätze die Quoten bestimmen können, macht der gestrige Abend wieder einmal deutlich. Torchwood und True Blood liefen ungefähr eine halbe Stunde früher als vor sieben Tagen, was den Zuschauerzahlen half, den Marktanteilen aber nicht gut bekam. Die Vampirserie hält sich jedoch immer noch ganz gut, wenn man bedenkt, dass das Lead-In nicht so attraktiv ist, da es sich um Wiederholungen handelt. 
Quelle: Zuschauerzahlen im Teletext (erhoben von der GfK)