Quo Vadis 26.6.?

Also schön, ich bin nicht grad sehr begeistert, aber aufgrund einer Bitte eines Lesers, werde ich die vom RA Dominik Storr eingebrachte STRAFANZEIGE auf der Seite veröffentlichen. Immerhin gibt es noch so etwas, wie eine Dokumentationspflicht und vielleicht sollten wir auch, wenngleich es nur aus morbider Neugier wäre, Bescheid wissen, wie die Dinge stehen. Gottlob ist Morgen endlich dieser 26.6. 2011, ich hoffe natürlich mit allen anderen, das nichts passiert, aber eigentlich bin ich davon recht überzeugt.

Quo Vadis 26.6.? 

Ein durchgeführter Kinesiologischer Muskeltest ergab, daß zwar wirklich ein Anschlag geplant gewesen ist, aber anscheinend wird er nicht mehr durchgeführt. Keine Ahnung, echt nicht – warum, vielleicht hat aber das Tam Tam der RA etwas “Staub” aufgewirbelt und so was bewirkt? Ich weiß es wirklich nicht .. Und dennoch, jeder mit einem halbwegs denkenden Gehirn ist sich völlig im klaren darüber, daß es “sehr gute Gründe” gäbe, um einen  Terroranschlag zu inszenieren, der dann Islamischen Glaubensangehörigen in die Schuhe geschoben wird und derweil Otto Normal, einige Wochen bzw. Monate beschäftigt hält. Und ihn deswegen die Finanzkrise, sowie viele andere Krisen, in Libyen, die es in diesen Tagen gibt vergessen zu machen.

Und in diesem Zusammenhang möchte ich euch auf den Artikel hinweisen, den Gerhard Wisnewski für den Kopp Verlag schrieb. Der Mann ist immer wieder für einige Überlegungen gut, er analysierte die möglichen Motive, die es in diesem Falle gibt. Lasst euch aber bitte nicht zur Sinnentleerten Hysterie aufstacheln, Please, Keep it Cool .. Sensation is WRONG WAY!

Nur weil es “gute Gründe” gibt, bedeutet das aber noch gar nichts. Die gibt es-leider-inzwischen im “Dutzend billiger”, am besten verfährt man, wie ich meine und ein Leser kürzlich postete: Mit Gedanken des Friedens im Herzen!

Strafanzeige – Dominik Storr – Rechtsanwalt

RA Storr Erlacherstraße 9 D-97845 Neustadt a . Main
Bundeskriminalamt (BKA)
Abteilung Polizeilicher Staatsschutz
Dienstsitz Bonn
Paul-Dickopf-Straße 2

53340 Meckenheim
per Telefax vorab an 02225/89-22095
Eilt sehr – bitte sofort einem Kommissar vorlegen!

Strafanzeige wegen mutmaßlicher Vorbereitung eines Terroranschlages bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen am
26.06.2011 in Berlin.

Sehr geehrte Damen und Herren

Hiermit stelle ich

STRAFANZEIGE

gegen

Unbekannt, sowie gegen die Macher und insbesondere gegen die/den Storyboard-Schreiber des Nike-Werbespots „Make Yourself: Lira´s Manifest“
wegen
eines mutmaßlich in Vorbereitung befindlichen Aktes des „Staatsterrorismus“ durch ausländische Geheimdienste auf das Olympiastadion Berlin im Zuge der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen, vermutlich am 26.06.2011.

I.
1.
Der Unterzeichner hatte sich in dieser Angelegenheit bereits mit Schreiben vom 06.06.2011 an den Präsidenten des Bundeskriminalamts, Herrn Jörg Ziercke, gewandt.

Beweis: Schreiben an den Präsidenten des Bundeskriminalamts Jörg Ziercke vom
06.06.2011 in Kopie, Anlage 1

Dieses Schreiben blieb bis heute unbeantwortet.

2.
Der Unterzeichner hatte sich in dieser Angelegenheit bereits mit Email vom 21.06.2011 an das Bundeskriminalamt Wiesbaden gewandt.
Beweis: Email vom 21.06.2011 in Kopie, Anlage 2

Obwohl der Unterzeichner in dieser Email um eine zeitnahe Eingangsbestätigung gebeten hatte, hat er diese bis heute nicht erhalten. Auch wurde die elektronisch angeforderte Sendebestätigung nicht an die Kanzlei zurückgesandt.

image

Der vollständige Datensatz des PDF kann HIER runtergeladen werden:



wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
Freitag, die neue Festplatte, Zwiebelkuchen und das Wochenende
wallpaper-1019588
Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…
wallpaper-1019588
Informationen über durchgeknallte deutsche Politiker!
wallpaper-1019588
In unter 5 Minuten auf einem Raspberry Pi Zero eine Java Quarkus REST Anwendung mit JUnit-Test neu erstellen und starten?