Quinoasalat mit Kichererbsen (vegan)

Quinoazalot mat Pois-chichen

quinoasalat

Für die 4 Portionen:

  • 125 g Kichererbsen (Glas)
  • 150 g Quinoa
  • 1/2 Esslöffel gekörnte Gemüsebrühe
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe

Für das Dressing:

  • etwa 5 Esslöffel Olivenöl
  • etwa 2 Esslöffel weisser Balsamico-Essig
  • knapp 2 Esslöffel Zitronensaft
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Außerdem:

  • 4 Stängel Petersilie
  • einige Stängel frischen Koriander

Zubereitung:

  1. Für den Quinoasalat die Kichererbsen aus dem Glas in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Den Quinoa in etwa 1/2 l Wasser und der gekörnten Gemüsebrühe etwa 20 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und ausquellen lassen.
  3. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren, evtl. vierteln.
  4. Die Zucchini waschen, putzen und sehr fein würfeln.
  5. Die rote Zwiebel schälen und fein würfeln.
  6. Den Knoblauch schälen, den Mittelkeim entfernen, danach den Knoblauch fein hacken.
  7. Für das Dressing, das Olivenöl mit dem weissen Balsamico-Essig, dem Zitronensaft mischen und mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen.
  8. Die Petersilie waschen, trockenschleudern und fein hacken.
  9. Nun den gekochten Quinoa mit den Kichererbsen, den Cocktailtomaten, der roten Zwiebel, der Zucchini, dem Knoblauch vermischen.
  10. Das zubereitete Dressing darübergeben und noch alles einmal gut vermengen.
  11. Bis zum Servieren kühl stellen und vor dem Servieren noch mit einigen Blättchen Koriander belegen.

Meine Tipps:

      • Dieses sättigende Rezept eignet sich hervorragend als Fingerfood, in kleine Gläser eingefüllt, ebenso als Rohkost oder mit Beilage als Hauptgericht.
      • Hauptbasis ist Quinoa, der aber auch durch z.B. Couscous, Bulgur, Reis, Hirse…, ersetzt werden kann.
    • Ein Rezept das man gut vorbereiten kann. Desto länger die Zutaten zusammen vermischt sind, desto intensiver ist der Geschmack

Produktbeschreibung:

Quinoa ist auch unter den Namen Reismelde, Reisspinat, Perureis, Inkareis und Inkaweizen bekannt. Er ist sehr protein- und nährstoffreich, ebenso glutenfrei und ist leicht zuzubereiten, hält lange satt und ist vielseitig in der Küche einsetzbar. Obwohl er hier wie Getreide verwendet wird, ist es keins und ist ein Gänsefußgewächs. Die Körnerfrucht entwickelt etwa hirsegroße Samen von rotbrauner, gelber oder weißer Farbe.


wallpaper-1019588
Axt Test 2021 | Vergleich der besten Äxte
wallpaper-1019588
[Comic] Preacher [1]
wallpaper-1019588
Neues Publisher-Label Prime Matter von Koch Media mit vielen neuen und alten Spielen
wallpaper-1019588
Russel Hobbs Wasserkocher Precison 21150-70 Produkttest & Erfahrungsbericht