Quinoa-Salat mit Kichererbsen und Gurke

Quinoa-Salat mit Kichererbsen und Gurke

Die dunkelste Zeit des Jahres liegt nun hinter uns. Nach und nach werden die Tage spürbar wieder länger. Das große Schlemmen über Weihnachten haben wir ebenfalls überstanden. Ich bin mir sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die nun etwas kürzer treten möchte. Wäre morgen schon Sommer, dann würde ich mich auf diesen Quinoa-Salat mit Kichererbsen und Gurke freuen, den ich hier vorstellen möchte.

Ursprünglich habe ich diesen Salat nicht mit Quinoa, sondern mit Bulgur zubereitet. Vor ein paar Jahren hatte ich dann aber das Experiment gestartet, glutenfrei, zuckerfrei und vegan zu essen. Drei Wochen wollte ich es durchziehen. Das habe ich auch geschafft. Damals habe ich den Bulgur mit Quinoa ersetzt, sodass aus dem Bulgursalat ein Quinoasalat geworden ist. Geschmacklich war hat mir diese Kombi so gut gefallen, dass ich den Salat seit dem mit Quinoa statt Bulgur zubereite.

Quinoa-Salat mit Kichererbsen und Gurke: Zutaten

  • 170 g getrocknete Kichererbsen (schon am Vorabend einweichen)
  • 300 g Quinoa
  • 1 Salatgurke
  • 2 mittelgroße rote Zwiebeln
  • 2 Zitronen
  • Extra natives, kalt gepresstes Olivenöl
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 2 Zehen Knoblauch, gepresst
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • 1 Teelöffel TK-Petersilie (wer hat, kann auch Frische nehmen)
  • 1 Teelöffel TK-Dill (wer hat, kann auch Frischen nehmen)
Quinoa-Salat mit Kichererbsen und Gurke

Die Zubereitung

  1. Die am Vorabend schon eingelegten Kichererbsen abgießen und mit frischem Wasser für etwa eine Stunde kochen. Die Kochzeit variiert je nachdem wie lange sie vorher eingeweicht wurden.
  2. Den Quinoa waschen und mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz kochen.
  3. Währenddessen die Gurke halbieren, die Kerne herausschneiden, die Gurke würfeln und in eine Schüssel geben.
  4. Die Zwiebeln häuten und fein schneiden. Sie kommen ebenfalls schon in die Schüssel.
  5. Oben drauf können schon der Dill und die Petersilie gestreut werden.
  6. In einer weiteren Schüssel wird nun das Dressing angerührt.
  7. Hierfür werden die Zitronen ausgepresst und der Saft in die Schüssel gegossen.
  8. In den Zitronensaft wird nun der Zucker eingerührt bis er sich auflöst.
  9. Anschließend wird die gleiche Menge Olivenöl hinzugegeben.
  10. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  11. Jetzt wird der Kreuzkümmel untergerührt.
  12. Den Knoblauch von seiner Schale befreien, pressen und unter das Dressing rühren.
  13. Wenn die Kichererbsen weich sind, werden sie abgegossen und in die Salatschüssel gegeben.
  14. Sobald auch der Quinoa gar ist, wird er nun locker aufgerührt und in die Salatschüssel gegeben.
  15. Alles gründlich miteinander verrühren.
  16. Dann wird das Dressing darüber gegossen und ebenfalls gründlich gerührt.
  17. Eventuell noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

P.S.: Ich bedanke mich bei onceuponachef.com für dieses tolle Rezept (auch wenn ich die rote Paprika weggelassen habe). Thank you Jennifer for this wonderful recipe.

Ähnliche Beiträge


wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Internationale Computerspielesammlung: Weltweit größte Sammlung mit Online-Datenbank gestartet
wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Review zu Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging | Nintendo Switch
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche chef du
wallpaper-1019588
Engel – Gedicht vom 27.02.2020
wallpaper-1019588
Demokraten-Vorwahlen: Ist eine „sozialistische Revolution“ die Antwort auf Trump?