Quinoa-Bulgur-Bällchen


Klein, proteinreich, fettarm sowie köstlich. Und obendrein auch gar nicht mal so kompliziert zuzubereiten. So ungefähr lassen sich diese kleinen Bällchen wohl am besten beschreiben. Denn nicht nur Bulgur, sondern auch Quinoa sind ziemlich gute, doch vor allem gesunde Proteinquellen.
Dazu eignen sich die Bällchen auch noch prima zu buntem Gemüse, als Beilage zu einem schönen Salat oder einfach so als Snack beispielsweise mit einem selbstgemachten Dip:).

Wer die Bällchen mal ausprobieren möchte, benötigt für ca. 24 Stück folgende Zutaten:

  • 1 Tasse Bulgur
  • 1/2 Tasse Quinoa
  • 150g Champignons
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL gelbes Currypulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Thai Curry-Paste
  • 2 EL ungerösteten Sesam


Und so geht´s:

Zuerst den Quinoa und den Bulgur nach Anleitung zubereiten.

Währenddessen die Pilze putzen, in möglichst kleine Stücke schneiden und zusammen mit klein geschnittenen Lauchzwiebeln sowie der Knoblauchzehe in einer Pfanne ohne Öl braten.

Wenn der Quinoa und Bulgur fertig sind, die Pilze mit den Lauchzwiebeln sowie den restlichen Zutaten hinzugeben und unterrühren.

Dann ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Ofen auf ca. 180° vorheizen und kleine Bällchen formen. Das geht am besten mit leicht angefeuchteten Händen.

Bällchen_roh

Als nächstes die Bällchen bei 180° für gute 25-30 Minuten backen und zwischendurch einmal wenden. Fertig.

Balls

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und vegan genießen ;)!


wallpaper-1019588
Beste Geschenkideen für Gamer
wallpaper-1019588
8 Gartenideen für wenig Geld: Mit geringem Budget Gartenträume verwirklichen
wallpaper-1019588
Trailrunning: Training im Winter
wallpaper-1019588
Spielend Anatomie lernen