Querverweis: Medienkritik

Demokratie und Medien – ein weites und unübersichtliches Feld. Ich habe einen Workshop besucht, um ein wenig Überblick zu gewinnen. Den Bericht gibt es auf nonapartofthegame.eu. Naiv pauschalisierend oder exakt beobachtet?

Diesen Bericht wurde (gekürzt) auf der Website der Grünen Bildungswerktstatt Wien veröffentlicht. Es folgt die Originalversion, um ein paar Anwendungsbeispiele und Links ergänzt. Insgesamt ergibt sich meiner Meinung nach eine treffende Beschreibung der zeitgenössischen Medienlandschaft.

Etwa zwei Dutzend TeilnehmerInnen versammeln sich am 6.11.2010 in den Räumen der Grünen Bildungswerkstatt Wien, um laut Einladung “zum Kern des Mediensystems vorzudringen”. Der Workshop-Leiter Hans Christian Voigt lädt ein, sich im Raum aufzustellen: Auf einer Seite diejenigen, die “die Medien” für eine Bedrohung der Demokratie halten. Auf der anderen Seite jene, die sie als Voraussetzung für Demokratie sehen. Die Menschenkette zwischen diesen Polen und die aufkeimende Diskussion zeigen das Ziel des Tages auf: von der punktuellen individuellen Beobachtung zu einem ganzheitlichen Blick auf das Mediensystem und seine Bedeutung für die Demokratie zu gelangen.

Mehr lesen »

Ähnliche Beiträge

  1. Querverweis: Wiener Wahlgedanken
  2. Wir kapitulieren!
  3. Baum der Seelen 2.0
  4. Muss jetzt alles anders werden?
  5. Eberau – Anatomie einer Schweinerei
  6. Angst essen Abendland auf

© farblos 2010 | Permalink | Noch kein Kommentar


wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]
wallpaper-1019588
Biomutant: 10 Tipps für den richtigen Einstieg
wallpaper-1019588
Die charismatischsten modernen Videospielcharaktere
wallpaper-1019588
The Big Con verbindet Puzzles und Storytelling