Puttitschifra

Puttitschifra

Man spricht Deutsch, irgendwie: Bosco Gurin. (Franco Pecchio)

Lustige Spalte in der ersten "Schweizer Familie" des neuen Jahres; die Rubrik "Luegisland" blendet diesmal auf Bosco Gurin, in welchem Tessiner Dorf noch Walser Dialekt gesprochen wird, das sogenannte "Ggurijnartitsch". Drei Wörter:
  1. Zaabund. "Zu Abend" bezeichnet den Zvieri
  2. Agerschtuöüg, Hühnerauge.
  3. Puttitschifra, Büstenhalter.

wallpaper-1019588
Klaustrophobische Schuldzuweisungen in zusammengeschusteter Figurenkonstellation
wallpaper-1019588
Doppelschlag – Jungle veröffentlichen gleich zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Du bist, was du isst
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Die 5 schönsten Leuchttürme an der niedersächsischen Nordsee
wallpaper-1019588
Das Almdorf Seinerzeit – Luxus in den Nockbergen
wallpaper-1019588
Erste Einschätzung der Flutkatastrophe spricht von „Millionenschaden“
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie mit Naturheilkunde behandeln