psssst, Familienrezept! Hier gibts Schweizer Schoggi-Kugeln

Regelmäßig bekommt mein Freund Post von seiner Mutter aus der Schweiz zugeschickt. Ich muss gestehen, ein wenig Neid macht sich breit, wenn ich wieder ein Kuvert von ihr im Briefkasten entdecke. Doch, haha! Letztens war ein Brief an mich adressiert: Wie ich mich gefreut habe! Und beim Lesen dann gleich doppeltes Glück: Meine liebe Schwiegermama in spe hat mir ein Familienrezept verraten! Weihnachtskekse, die die Oma immer gebacken und die mein Freund als Kind verschlungen hat. Ich war wirklich gerührt!
"Gut Ding will Weile haben" - ein Spruch, der insbesondere für diese Schweizer Schoggi-Kugeln gilt. Hier braucht man Ausdauer und vor allem Beherrschung, um nicht schon vorher in die köstlich duftenden kleinen Bällchen zu beissen.
psssst, Familienrezept! Hier gibts Schweizer Schoggi-Kugeln
Rezept für rund 30-40 Guetzli:
> 250 g geriebene Mandeln
> 2 Eier
> 200 g Zucker
> 125 g geriebene dunkle Schokolade
> 2 EL Mehl
> eine kleine Schale mit Puderzucker
Los gehts:
1. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren.
2. Alle weiteren Zutaten (außer dem Puderzucker) dazu geben.
3. Aus diesem Teig kleine, nussgroße Kugeln formen und im Puderzucker wenden.
4. Auf einem Backblech mit Backpapier ausgelegt ca. 2-3 Stunden kühl stellen.
5. Danach bei schwacher Hitze (ca. 150° C) etwa 20 Min. backen.
Wichtig: Die Kugeln müssen beim Backen aufspringen.
psssst, Familienrezept! Hier gibts Schweizer Schoggi-Kugeln