PSA plant Billigmodelle?

In günstigen Neufahrzeugen, eine alte Technik, das ist bei den deutschen Autokäufern sehr beliebt. Das sieht man an dem Erfolg der Low-Budget-Marke Dacia, die mit alter Renault Technik und sparsamer Ausstattung einen richtigen Boom erlebt haben.

So wie es aussieht möchte nun der PSA-Konzern mit seinen Marken Citroen und Peugeot sein Portfolio um eine “Billig-Marke” erweitern. Wie man in der Auto Bild lesen konnte, denken die Franzosen darüber nach die ehemalige Marke Simca wieder zu beleben. Die Basis dafür könnte der Peugeot 408 sein, der zurzeit in China produziert wird.


wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Basteln mit Naturmaterialien: Deko Idee aus Wald-Fundstücken
wallpaper-1019588
Traumziel Cancún – Was darf man nicht verpassen?
wallpaper-1019588
Corona-Tagebuch New York, Day 16: Spitalszelte auf der East Meadow
wallpaper-1019588
Der Monatsanfang, Tabellen und das fremde Land