Prozesse

Ich muss gestehen, dass es hier auf dem Blog bezüglich Neuigkeiten aus meiner Werkstatt in den letzten Wochen, ja schon fast Monaten, sehr ruhig war.
Gründe dafür gibt es sicherlich einige – doch ich merke immer wieder, dass der Hauptgrund einer kleinen kreativen Auszeit immer von einer anderen sehr kreativen Sache bestimmt wird: es verhält sich nämlich so, dass ich jedes Mal, wenn ich Motive für neue Stoffbestellungen aussuche, in eine Art Schockstarre verfalle, was andere kreative Tätigkeiten anbelangt.
Ich kann mich auf andere Dinge, dann nur schwer einlassen – habe das Gefühl das die Auswahl wie ein Damoklesschwert über mir schwebt.

18.02 (2)

Ich brauche wahnsinnig lange, bis ich mich für eine Auswahl geeigneter Bildern entschieden, diese Auswahl auf wirkliche Lieblingsmotive reduziert und mich somit schon einmal grob festgelegt habe. Darauf folgt die Abwägung welches Motiv für welches Produkt am besten geeignet wäre. Und die Überlegung, ob es vielleicht neue Produkte geben sollte.
Das es dann durchaus Phasen gibt, in denen ich alles wieder über den Haufen werfe und wieder von vorne beginne nach Bildern zu suchen, erwähne ich hier nur mal am Rande…
Wenn die Motive final gewählt sind und die Produktauswahl steht, fühle ich mich ungeheuer befreit.
Doch noch besser geht es mir, wenn alle Motive bearbeitet und zurechtgemacht wurden, um in den Druck zu gehen.
Dann habe ich das Gefühl ich hätte die Welt gerettet! Ein bisschen blöd, ich weiß.

Dieses Mal war alles noch ein wenig extremer, weil ich glaubte, etwas neues machen zu müssen, zu wollen. Ich habe viel mit Mustern ausprobiert – Muster mit meinen Bildern, Muster auf meinen Bildern, Karos, Kreise, Dreiecke, florales… doch irgendwie fühlte es sich (noch) nicht ganz richtig an. Und so entschloss ich mich, doch ganz ‘normale’ Motive zu wählen und zu erstellen. Wer weiß, vielleicht kommt ja später noch eine Musterphase. Ganz ad acta habe ich sie noch nicht gelegt.

18.02

Etwas neues wird es allerdings geben, auf Instagram zeigte ich es schon vor einiger Zeit und die Idee hat nun immer größere Formen angenommen, so dass ich jetzt einfach mal ein paar Fliegen geplant habe. Ich bin sehr gespannt, wie sie aussehen und ob sie gefallen werden.

Doch nun heißt es erst einmal vier Wochen warten.
Vier Wochen, in denen man aber eine ganze Menge tun kann, da das Schwert ja nun von einem gewichen ist :)
Ich entstaube mal die Nähmaschine und ordne meine Stoffe!

Herzliche Grüße aus der Werkstatt!
myriam.


wallpaper-1019588
Aldi Filiale Nr.9 bald in Cala Millor?
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Bildung – der UNESCO International Day of Education
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Rot macht Spaß – nicht zur zu Weihnachten
wallpaper-1019588
Stromverbrauch auf den Balearen stieg im November um 5,3%
wallpaper-1019588
Textüberschriften werden vollkommen überbewertet
wallpaper-1019588
Adventskalender - Freitag der 13.