Provocation

D Applaus! Applaus! Und öffnet den Vorhang! Es ist Zeit für den letzten Post des Franzi-Shootings. Wir dachten uns: Lass uns ein paar provokative Bilder schießen, das würde sicher viel Spaß machen. Und das hat es auch. Wir haben den ganzen Tag einen leeren Bierkasten im Kofferraum mit uns rum gefahren und eine Flasche Vodka mit Wasser gefüllt, als Location haben wir uns noch ein altes Bahngebäude - welches aber nur noch ein Fundament mit einigen Treppen ist - ausgesucht. Das Gebäude war wieder direkt neben den Bahngleisen, aber dieses mal musste ich - glücklicherweise - nicht darauf herumklettern. Als "erfahrene Urban Explorer", haben wir - vertraut mit der Nervosität erwischt zu werden - erstmal ein Loch im Zaun gesucht und auch gefunden. Und dann konnte das Shooting ja beginnen.Im Übrigen, wenn ihr euch fragt: Wieso, wieso macht man solche provokativen Bilder? Die Antwort ist genauso einfach wie die Frage: um der Gesellschaft zu zeigen, dass etwas falsch läuft! Unsere Bilder sind gestellt, aber in der Wirklichkeit sieht man solche Dinge oft und sie sind wahr.Seit ihr traurig, nun Franzi das letzte mal auf diesem Blog zu sehen? Keine Sorge, ihr müsst kein Taschentuch zücken, ein letztes mal winken und eure Tränen trocknen. Das ist zwar der letzte Post dieser Shooting Serie, aber Franzi wird bald wieder kommen und hat ein paar tolle Ideen für weitere Shootings. Aber shhhhht! Wir verraten uns hier ja nicht alle unsere Geheimnisse, oder? Also bleibt dran und schaut was passiert und wenn ihr nicht wisst, was ihr tun sollt: Wünscht uns besseres Wetter, die letzten Tage waren wirklich schrecklich um Bilder zu machen. Aber keine Sorge, das Shooting war nicht das einzige, dass ich in den Ferien gemacht habe. 
E Applaus! Applaus! And raise the curtain! It´s time for the last post of the Franzi-shooting. This time we thought: Let´s make some provocative photos, that would be a lot of fun. And, indeed it was. We took an empty beer case, that where the whole day in the trunk, and prepaired a vodka bottle with water as probs and used an old train station building - where only the fundament and some stairs where left - as location. The building is next to the tracks. But - luckily - this time we mustn´t pass them. As "experienced lost place explorers", we just searched - familiar with the tension of getting caught - for a hole in the fence and walked through it. And than this wonderfull shooting begun. By the way, if you ask yourself: Why, why did they take those provocative pictures? The answer is as simple as the question: to show the society that there is something wrong! Our pictures are posed, but in reality you often see things like that and they are real. Are you sad now, for seeing Franzi the last time on this blog? Don´t worry, you don´t need your handkerchief to wave her goodbye and dry your tears. This may be the last post of these shooting series, but Franzi will return and she has some real great ideas for further shootings. But shhhhht! We won´t reveal all our littel secrets, will we? So stay tuned and watch what will happen. And if you don´t know what you can do till than: Just wish us some better weather, because the last days it was just horrible for taking photos. But don't worry, this shooting wasn't the only one I did in the vacation. 
ProvocationProvocation

wallpaper-1019588
#1205 [Review] brandnooz Box Mai 2022
wallpaper-1019588
Fitness-Studios München – Meine Empfehlungen
wallpaper-1019588
Week-end fleuri et ensoleilé en Alsace
wallpaper-1019588
Dinnerly oder HelloFresh? Wer macht das Rennen?