Proustlesen Tag 138-Sodom und Gomorrha-Cambremer gegen Verdurin-ein Verdacht fällt auf Albertine

Kiel: Der Tag gibt nicht viel her, ich habe nichts gemacht. Morgens zwei Doppeltoaste mit Käse gegessen, eigentlich mag ich Toastbrot nicht , Cappucino getrunken, wenn ich mir was wünschen dürfte, hätte ich gern eine Kaffeemaschine die mir diesen zubereitet, die Tüten vom Discounter hab ich satt. Ein wenig am Bericht gesessen, aber die Energie dafür war definitiv nicht vorhanden, also legte ich mich wieder hin. Was amüsant war: Ich hatte einen Text über achtsames Schreiben gelesen, nun probierte ich die erste Übung aus: Jetzt lege ich mich hin, jetzt setze ich meine Lesebrille ab, jetzt kuschle ich mich in meine Bettdecke, jetzt schließe ich die Augen, jetzt bin ich müde_______dann klingelte das Telefon, ich stand auf.

Ich versuchte es mit Proust, ich verstand nichts. Ein paar mails beantwortet, ein paar Whats apps auch, unterdessen war es Mittag geworden. Ich kochte mir Blumenkohl, zum Ausgleich für die Toastbrote, nahm eine zweite Schmerztablette, der Hals besserte sich trotzdem nicht. Nach dem Mittagessen kamen die Teenies gut gelaunt nach und nach aus der Schule. Man muss einfach in der Ferien zu Hause bleiben, dann empfinden sie die Schule als Abwechslung. Der Gatte hatte Bolognese gekocht, ich ging wieder ins Bett, stöberte im Blog von Anke Gröner, las noch mal Proust. Ich finde an solchen Tagen sollte es ausschließlich regnen, aber so schaute ich dem Gatten durchs Fenster zu wie er im Sonnenschein im Garten buddelte. Gesund bin ich noch nicht, motiviert ich bin überhaupt nicht motiviert zum Arzt zu gehen aber auch nicht. Generell hasse ich es zum Arzt zu gehen und Lust noch mehr Tage zu Hause zu verbringen habe ich auch nicht. Quengel, quengel, quengel.

Proust: Die Cambremers zerstreiten sich mit den Verdurins, weil Morel eine Einladung bei den Cambremers ablehnt. Madame Verdurin spinnt wieder Intrigen und hält Brichot mit Lügen ab: es würde bei Cambremers über ihn gespottet werden, dort hinzugehen.

Ein erster Verdacht fällt auf Albertine. Marcel wird zugetragen sie hätte merkwürdige Manieren, es ist vermutlich die Überleitung in den fünften Band. Und wieder Etymologien…..


wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Schweiger PopUp Restaurant
wallpaper-1019588
#RealTalk: Macht dich dein Job krank?
wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
10 Jahre Fleischfrei
wallpaper-1019588
Knowsum veröffentlicht am 07. Dezember seine “Lush Space Daze LP”
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #018
wallpaper-1019588
GearBest-Deals vom 15. November 2018 – Pocophone F1 aus EU-Warehouse für 302.60 Euro