Proteste gegen die geplante Hinrichtung von Sakineh Mohammadi

Proteste gegen die geplante Hinrichtung von Sakineh Mohammadi

23.07.2010Aktionen erstellt von Parviz Mokhtary/Helmut N. Gabel

Der Fall von Sakineh Mohammadi hat weltweit viel Aufmerksamkeit gefunden. Sie sollte zunächst gesteinigt werden. Vor kurzem wurde das Urteil auf Grund von weltweiten Protesten in Tod durch Erhängen verwandelt.

Proteste gegen die geplante Hinrichtung von Sakineh Mohammadi

Sakineh Mohammadi ist Mutter zweier Kinder. Sie hat ihren gewalttätigen Ehemann verlassen und lebte in einem anderen Dorf mit einem zweiten Mann zusammen. Jemand erkannte sie und zeigte sie an. Seit 2006 steht sie unter Anklage.

 

Am 24.07.10 wird Weltweit gegen die geplante Hinrichtung der 34 jährigen „ Sakineh Mohammadi“ in Iran protestiert.

Hamburg schließt sich diesen Protesten an und ruft alle Menschen auf, sich uns anzuschließen.

 

Wann: Samstag 24.07.10 um 15:30 bis 16:30

Wo: Mönckebergstraße gegenüber von Karstadt

 

Gruppe 22khordad- Hamburg „ Unterstützer der Grünenbewegung im Iran“

Madaran irani Hamburg

Weitere Proteste unter folgendem Link.

ShareTwitter

wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
Let´s rock! 7 Fitness Tracker, die Deine Lieblingssongs spielen
wallpaper-1019588
Kaufberatung-Darauf solltest Du bei Fitness Tracker und Sportuhren achten
wallpaper-1019588
Grünkernsalat griechischer Art
wallpaper-1019588
Ein Stück aus der Vergangenheit und der Wochenstart
wallpaper-1019588
CadeaVera - Meine Lieblingspflege von Müller Drogerie
wallpaper-1019588
Zwei Wochen bis zu den „Midterms“: Demokraten gehen mit neun Prozent Vorsprung ins Wahlkampffinale
wallpaper-1019588
SRF-Serie: „Achtung, Mütter“ geht in die zweite Runde