Promis zeigen sich geschockt über Londoner Krawalle

Leona Lewis
Leona Lewis | Bild via Fanpix

Die seit Tagen anhaltenden Krawalle in London, Birmingham, Manchester und Liverpool lösen weltweit Erschütterung aus und haben bereits ein erstes Todesopfer gefordert. Nun haben sich auch die ersten (britischen) Stars zu Wort gemeldet.
Lily Allen, Kate Nash, Leona Lewis und viele andere nutzen zudem Plattformen wie Twitter, um auf diverse Hilfs- und Aufräumaktionen aufmerksam zu machen.
"Ich sehe Gebäude in Flammen stehen. Es kommem keine Feuerwehr und Polizei, um die Brände zu löschen! Sie lassen die Häuser einfach so abbrennen. Es ist so traurig. Meine Gedanken sind bei allen, die von den Ausschreitungen betroffen sind.” sagte Leona Lewis.

"Ich gehe morgen zu @Riotcleanup Bleibt positiv heute Nacht, bitte." schreibt Produzent und Freund von Amy Winehouse, Mark Ronson auf Twitter.

"Diese Ausschreitungen sind nicht cool. Es ist frustrierend, dass ich nichts machen kann, niemand kann es. Es ist nicht fair, dass Wut und Ärger an unschuldigen Leuten ausgelassen werden. Ich schaue gerade Nachrichten. Ich verstehe es einfach nicht. Warum zerstören sie ihre eigene Gesellschaft? Warum verletzen sie unschuldige Menschen?" empört sich Sängerin Jessie J.

Auch Geschäfte, Wohnhäuser und Hotels sind von den Ausschreitungen betroffen. Wie "Gala.de" schreibt ist das Restaurant von Starkoch Jamie Oliver in Birmingham durch die Krawalle zerstört. Zudem wurde das Viertel, in dem "Jamie's Italian" liegt, bereits von der Polizei gesperrt.

wallpaper-1019588
LED-Spots Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten LED-Strahler
wallpaper-1019588
Realme Pad Mini kostet rund 180 Euro in Deutschland
wallpaper-1019588
Namen für schwarze Hunde
wallpaper-1019588
Reis Steckbrief