“Prometheus” das “Alien” Spin-Off mit Charlize Theron

Das Charlize Theron in Sci-Fi-Filmen eine gute Figur macht, hat sie bereits in “Aeon Flux” gezeigt. Cinematographisch insgesamt nicht unbedingt ein Highlight, aber tolle Bilder und durchaus nett anzusehen. Nun muss ich Theron in “Prometheus” mit ein paar Aliens rumschlagen.

Prometheus” war zunächst als reines Prequel zu “Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt” gedacht, der 1979 unter der Regie von Ridley Scott in die Kinos kam.
Nun wurde jedoch umentschieden, dass es sich nicht um ein Prequel, sondern viel mehr um ein Spin-Off handeln soll. Wie groß letztendlich die Auswirkungen sind, die diese formale Änderung mit sich bringt, werden wir wohl nie erfahren.

Der grundsätzliche Unterschied zwischen einem Prequel und einem Spin-Off ist der, dass sich in einem Prequel die Handlung rund um bereits bekannte Charaktere dreht, die in der bereits existierenden Fortsetzung weitergeführt werden. Ein Spin-Off zieht meist nur einen einzelnen Handlungsstrang oder Charakter aus der Film heraus und erzählt eine vom Rest der Reihe unabhängige Geschichte, bei der häufig beliebte Nebenfiguren zu Hauptfiguren gemacht werden.
Die bekanntesten Beispiele für Prequels sind wohl die “Star Wars” Filme Episode 1, 2 und 3, die vor die alte Reihe gelegt worden sind.
Ein Spin-Off ist der in Kürze startende “Puss in Boots”. Hier hat man den Charakter des gestiefelten Katers aus den “Shrek”- Filmen ausgewählt, um diesem einen eigenen Film zu widmen, welcher mit der eigentlichen “Shrek” Reihe direkt nichts zu tun hat.

Neben Charlize Theron wird auch der deutsche Michael Fassbender am Projekt “Prometheus” mitwirken. Ridley Scott hat darüber hinaus auch Noomi Rapace für die Hauptrolle engagiert, die vor allem durch ihre Rolle als “Lisbeth Salander” in den Filmen “Verblendung”, “Verdammnis” und “Vergebung” berühmt geworden ist.

Rapace wird dabei ihre Rolle der Elizabeth Shaw nicht unbedingt an Sigourney Weavers Ripley anlehnen. Es wird bestimmt die ein oder andere Parallele geben, aber sie hat definitiv eine ganz eigene Persönlichkeit, so Rapace.

Die Story von “Prometheus” wird hauptsächlich von der Crew des Raumschiffs “Prometheus” handeln, deren Aufgabe es ist den Planeten Erix auszukundschaften und durch den Prozess von “Terraforming” den Planeten bewohnbar zu machen. Doch dort treffen sie auf die außerirdischen Wesen, die durch die “Alien” Franchise-Reihe bereits eine weltweite Bekanntheit erlangt haben.

Der deutsche Kinostart zu “Prometheus” ist noch relativ unsicher. Offizielle Ankündigungen reichen vom 08.06.2012 bis zum 02.08.2012. Sicher ist anscheinend nur, dass “Prometheus” irgendwann im Sommer 2012 in den deutschen Kinos starten wird.



wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Tollwütige Kleinstadtinvasion der fehlinterpretierten Freiheitsbewegung
wallpaper-1019588
Bagel-mit-Räucherlachs-Tag – National Bagel and Lox Day in den USA
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
S 25 Berlin: Anmeldung, Strecke & Ergebnisse vom Lauf. Meine Erfahrungen mit den 25km von Berlin
wallpaper-1019588
The Testament of Sister New Devil: Neuer Sammelschuber zur Serie geplant
wallpaper-1019588
Erythrozyten Muffins {Rezept / Recipe}
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (229): Jon Bryant, Parachute, The Nude Party